Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? » Zur Webseitenansicht
AKTUELLE AUSGABE   |   HEFT BESTELLEN   |   KONTAKT
Sehr geehrte Frau Mustermann,
 
der BundesBauBlatt Gipfel geht in die nächste Runde. Am 23. und 24. September 2021 treffen sich in Berlin wieder Entscheider aus Wohnungswirtschaft und Industrie zu einem anregenden Gedankenaustausch. Die einhellige Meinung aller Teilnehmer unserer bisherigen Treffen ist: Ein erfolgreiches Konzept. Interessant, kurzweilig und anregend.
 
Im Mittelpunkt unserer Netzwerk-Veranstaltung, zu der wir gemeinsam mit der PresseCompany einladen, steht diesmal bezahlbarer Wohnungsbau. Neben aufschlussreichen Vorträgen und moderierten Gesprächen, die auf Ihren Informationsbedarf zugeschnitten sind, bieten wir Ihnen auch Praxisbeispiele, pfiffige Ideen für neue, bezahlbare Wohnbauten, lebendige Nachbarschaften und eine nachhaltige Stadtentwicklung.
 
Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, werfen Sie doch unter www.bauverlag-events.de einen Blick auf das Programm. Oder noch besser: Melden Sie sich gleich unverbindlich an, denn die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.
 
Ihr
 
Achim Roggendorf
Chefredakteur BundesBauBlatt
Abwärmenutzung: Heizen mit dem Internet

Im neuen Technologiepark von Audi nutzt man die Abwärme von Servern zu Heizzwecken. Foto: Grassetto / gettyimages.com

Klug konzipiert können Rechenzentren dazu beitragen, die Herausforderungen der Energiewende zu bewältigen.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
Zukunftsfähig dämmen mit weber.therm circle WDVS
 
weber.therm circle spart wie alle Weber WDV-Systeme wertvolle Heizenergie und damit CO2. Das vollmineralische System ist nicht brennbar, extrem solide, biozidfrei und mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.

Und weber.therm circle geht noch einen Schritt weiter: Es ist das erste recyclingfähige WDV-System. Seine Bestandteile können nach dem Ende der Nutzung sortenrein getrennt und wiederverwertet werden.

Energiesparend. Nicht brennbar. Null Abfall.

 
Jetzt informieren unter: w w w. de. weber/circle
Trinkwasser: Komplexe Installationen sind Risikofaktor

Haustechnikraum eines Mehrfamilienhauses: Die hier auftretenden hohen Wärmelasten sorgen schon vor der Verteilung für eine deutliche Erwärmung von PWH nach dem Hauseintritt. Foto: mm

Der Legionellenbefall von Trinkwasseranlagen wird in erster Linie mit Warmwasser (PWH) in Verbindung gebracht. Dass Kaltwasser (PWC) genauso kontaminiert sein kann, ist unter Fachleuten schon länger bekannt.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
Dachbegrünung und Photovoltaik - eine gute Kombination
 
Es gibt viele Gründe, Photovoltaik und Begrünung auf dem Dach zu vereinen. Bauder hat mit dem System BauderSOLAR UK Gründach eine Lösung entwickelt, die die Vorteile der Dachbegrünung mit einer Photovoltaikanlage kombiniert:
- Geringe Aufheizung von begrünten Dächern
- Sicherer, dachdurchdringungsfreier Einbau
- Einfache und schnelle Montage

Die Ballastierung erfolgt durch die Substratschicht. Die hohe Bodenfreiheit verhindert Verschattung der Module durch Vegetation. Die Modulwahl ist frei.

 
Infos: solar. bauder. de
Farbe/Fassade/WDVS: Für mehr Lebensfreude und eine bessere Umwelt

Überdimensionale Sonnenblumen blühen auf blauem Grund, komplettiert von ebenso großen Insekten. Foto: Ives Paduch Fotografie

Leuchtende Sonnenblumen auf blauem Grund verschönern die Fassade eines Hochhauses in Wuppertal. Neben guter Stimmung sorgt das Gebäude nun gleichzeitig auch für bessere Luft – dank eines photokatalytischen Anstrichs.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
Parkhäuser: Nicht ganz dicht kann teuer werden

Auf den ersten Blick sind sie unscheinbar, doch in Parkhäusern und Tiefgaragen finden sich zahlreiche Anschlüsse und Details, die in die Abdichtung einzubetten sind. Foto: Triflex

Risse oder Undichtigkeiten in Parkhäusern und Tiefgaragen stellen eine Gefahr für die Konstruktion und die Benutzer dar und gefährden schließlich auch die Wirtschaftlichkeit.
 
Regelmäßige Inspektionen sind deswegen ein Muss. Damit diese nicht weiterhin gefürchtet werden, empfiehlt sich der Einsatz von erprobten Abdichtungssystemen.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
GEG: Lösung zur Rauchableitung in Aufzugschächten!
 
Mit dem Inkrafttreten des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) kommt es auch zu Änderungen beim Überprüfen der Gebäude-Luftdichtheit. Im Fall von Rauch- und Wärmeabzügen (RWA) und Aufzugschachtentlüftungenn haben diese bedeutsame Folgen schon für deren Planung. Permanent offene Rauchabzüge gehören mit Einführung des GEG der Vergangenheit an.

Informieren Sie sich über die energiesparende Aufzugschachtentrauchung enev-kit für Neubau
und Bestandsanlagen.

 
w w w. Aleatec. de
Barrierefreies Bad: Wohnungen für jedes Alter

Die flache Duschwanne Ultra Flat S besteht aus Mineralguss, ihre Natursteinhaptik macht sie besonders rutschfest. Foto: Ideal Standard

Die Wohnungsgenossenschaft Freiberg in Mittelsachsen machte einen Plattenbau flott – und wertete dabei auch die Bäder auf.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
Vielseitige Zutrittslösungen
 
SALTO Zutrittslösungen für die Wohnungswirtschaft bieten eine flexible Berechtigungsverwaltung, weniger Verwaltungsaufwand und mehr Übersicht gegenüber Mechanik. Sie vermeiden Schlüsselkopien und die Risiken bei Schlüsselverlust. Einbindung von Haupteingangs- und Wohnungstüren sowie Kellerzugängen, Briefkästen, Aufzügen, Zufahrten, Paketboxen, Fahrradräumen und der Abfallbeseitigung. Leichte Integration mit Drittsystemen, z.B. Türsprechstellen, Heizung/Klima, Licht, Jalousien und Waschmaschinen.
 
Weitere Informationen
Rauchwarnmelder: Von Menschen, Vögeln und kommunizierenden Geräten

Ferninspizierbare Rauchwarnmelder machen die Vor-Ort-Besichtigung überflüssig. Foto: Kalorimeta GmbH

Der Rauchwarnmelder gehört mittlerweile zur Standardausrüstung einer jeden Wohnung. Es besteht sogar eine bundesweite Pflicht. Auch in „Nicht-Wohngebäuden“ warnen Brandmeldeanlagen vor dem Feuer. Was uns heute so selbstverständlich erscheint, hat sich über Jahrhunderte entwickelt.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
REHAU Generationen-Versprechen: 100 % konsequent
 
Bereits heute bis zu 75 % Recycling-Anteil in ausgewählten Profilen und 97.000 t CO2-Einsparung jährlich: Mit den EcoPuls Fensterprofilen leistet REHAU für die Fensterbranche einmaliges in Sachen Kreislaufwirtschaft. Die große Besonderheit: das eingesetzte Material stammt zu 100 % aus eigener Herstellung und garantiert somit stets höchste Qualität. Verarbeitern und Architekten bieten EcoPuls und das Generationen-Versprechen zudem nachhaltiges Differenzierungspotenzial auf dem Fenster-Markt.
 
w w w. rehau. de/ecopuls-fenster
Nachgefragt: Energie und Geld sparen mit der richtigen Einstellung

Schätzungen zufolge sind 80 bis 90 Prozent der Heizungssysteme nicht abgeglichen. Foto: PAW GmbH & Co. KG, Hameln

Der hydraulische Abgleich ist ein wichtiges Instrument, um mit einfachen Mitteln Energie und damit Kosten einzusparen. Häufig wird diese Stellgröße sträflich vernachlässigt. Edgar Zacharias, Vertriebsingenieur bei PAW, erklärt warum die Maßnahme so wichtig ist und welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
Nie mehr Ärger beim Lüften!
 
Wer hat Schuld an der Schimmelbildung? Diese ewige Streitfrage beantwortet zuverlässig der KLIMAGRIFF®. Er wird am Fenster installiert und seine Sensoren kontrollieren Feuchtigkeit, Temperatur, CO2-Gehalt und die Fensterposition. Alle Daten werden mit NB-IOT Technologie in der Cloud gespeichert und geben zuverlässig Auskunft über das Raumklima und dem Lüftungsverhalten. KLIMAGRIFF® bewährt sich auch als Lüftungskonzept zur Abwehr gegen Corona-Infektionen in Schulen, Kindergärten und Büros.
 
Sichern Sie sich endgültig ab: w w w. klimagriff. de
Abgasschalldämpfer: Brummtoneffekte bei Blockheizkraftwerken gezielt vorbeugen

Der Reflexions-Schalldämpfer RXS dämpft tiefe Frequenzen von 50 Hz um bis zu 20 dB(A). Foto: Remeha GmbH, Emsdetten

Geräusche im niederfrequenten Bereich des Schalls werden im Wohnumfeld als äußerst unangenehm empfunden. Das Brummen verbreitet sich über die gesamte Umgebung und ist häufig schwer zu lokalisieren.
 
Blockheizkraftwerke gehören mit ihrem niederfrequenten Motorengeräusch zu den Auslösern. Vorbeugend hilft an dieser Stelle der Einsatz von abgestimmten Abgasschalldämpfern.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
Aareon Live – digital am 10. Juni 2021
 
Unter dem Dachthema „Pioneering Work“ steht die praktische Pionierarbeit im Fokus des interaktiven Events. Innovative Technologien erleichtern den Arbeitsalltag. Entdecken Sie, welchen Mehrwert die neuen Lösungen bringen und welche Chancen sie eröffnen. Erfahren Sie, wie man ein solides Fundament für eine pionierfreundliche Unternehmenskultur legt! Loten Sie mit uns aus, welche Pionierleistungen in der Post-Corona-Ära mit ihrer hybriden Arbeitswelt gefragt sein werden.
 
Jetzt mehr erfahren!
Nachgefragt: „Wir machen Immobilien smart und nachhaltig“

Will den Kunden mit klugen Lösungen helfen: Dr. Hagen Lessing. Foto: ista

Interview mit dem künftigen ista-Chef Dr. Hagen Lessing zur Digitalstrategie des Immobiliendienstleisters.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
sanierungsprofi24 – Lean Construction im Handwerk
 
Nach dem Vorbild der Automobilindustrie setzt sanierungsprofi24 auf standardisierte Prozesse im Handwerk. Lean Construction ist die Übertragung des Lean Managements auf die Baubranche. Es soll Verschwendung aufdecken, minimieren und die Wertschöpfung erhöhen. Der Einsatz garantiert eine hohe Prozesssicherheit, kurze Durchlaufzeiten und einen transparenten Bauablauf.

Weitere Informationen zur Anwendung verschiedener Lean Construction Methoden finden Sie in unserem Informationsflyer.

 
Jetzt downloaden
Schließsysteme: Der Schlüssel zum Erfolg

Gebäudetüren mit smarten Schlössern lassen sich kontaktlos öffnen. Quelle: KIWI.KI GmbH

Für die einfache Bedienung und Prozessoptimierung eines digitalen Türzugangs ist eine ERP-Integration unabdingbar. Wohnungsunternehmen, die ihre Kunden- und Objektdaten in SAP verwalten, können hierbei von der Kooperation zwischen Datatrain und KIWI profitieren.
 
 » Zum Artikel
- Anzeige-
 
 
Kontakt Redaktion   |   Kontakt Anzeigen   |   Impressum