Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? » Zur Webseitenansicht
xxxxxauf Facebook
auf YouTube
auf Twitter
AKTUELLE AUSGABE   |   HEFT BESTELLEN   |   KONTAKT REDAKTION
Sehr geehrter Herr Mustermann,
 
kaum eine Kunst- und Architekturschule hat international eine solche Bedeutung erlangt wie das vor 100 Jahren in Weimar gegründete Bauhaus. Im Jubiläumsjahr eröffnete ganz aktuell am Sonntag (8. September) in Dessau das Bauhaus Museum. Am gleichen Tag fand bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt – im Bauhaus Jubiläumsjahr unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Wir haben uns am Sonntag in Bielefeld auf die Suche nach Spuren des Bauhauses in der Stadt gemacht und sind in der Furtwänglerstraße fündig geworden.
Bereits im Frühjahr dieses Jahres wurden die nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe erbauten Häuser Lange und Esters in Krefeld und das nach Plänen des Bauhausgründers Walter Gropius entstandene Meisterhaus Kandinsky/Klee in Dessau nach aufwendiger Restaurierung wiedereröffnet. Von all diesen Projekten berichtet unser Sondernewsletter 100 Jahre Bauhaus.
 
 
Frohes Schaffen wünscht
Ihre bauhandwerk Redaktion
Thomas Wieckhorst
- Anzeige-
Zertifikatslehrgang Bauleiter (TÜV).
 
Als Bauleiter steuern sie die Gewerke, koordinieren die Arbeitsabläufe, verhandeln mit Planer und Behörden und sorgen für Qualität, Sicherheit und Kosteneffizienz bei Bauvorhaben! Der modulare Lehrgang bei TÜV Rheinland vermittelt Ihnen für diese anspruchsvolle Aufgabe praxisnah das nötige Rüstzeug.

Start: 9.10. Köln, 25.11. Dortmund

 
Jetzt informieren
100 Jahre Bauhaus
Restaurierung des Meisterhauses Kandinsky/Klee in Dessau
Foto: Thomas Wieckhorst
 
Galt es bei der im Jahr 2000 abgeschlossenen Instandsetzung des Meisterhauses Kandinsky/Klee in Dessau das Erscheinungsbild des Gebäudes wiederherzustellen, so lag der Fokus bei der Mitte April dieses Jahres abgeschlossenen Restaurierung auf der Farbfassung im Inneren vor Auszug der Bauhaus-Meister. Ironie der Geschichte: Die Wiederherstellung der originalen Farbfassung gelang auch deshalb, weil 1933 die Nazis die farbige Raumgestaltung als entartete Kunst ansahen, die sie mit blasser Farbe übertünchten, unter der der Zustand beim Auszug der Bauhausmeister erhalten blieb. Ungewollt konservierten die Nazis so also die von ihnen gehasste Baukunst für die Nachwelt.
 
 » Zum Artikel
 
Haus Lange und Haus Esters in Krefeld wieder eröffnet
Foto: Kunstmuseum Krefeld / Volker Döhne
 
Ein Jahr lang waren Haus Lange und Haus Esters in Krefeld – zwei Bauhaus-Ikonen – geschlossen. Die nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe von 1928 bis 1931 erbauten Häuser zählen zu den architektonischen Glanzlichtern des Neuen Bauens in Deutschland. Seit 1955 wird das Haus Lange und seit 1981 auch das Haus Esters für Ausstellungen genutzt.
 
 » Zum Artikel
 
Schabeputz an der Fassade des Hauses am Horn in Weimar saniert
Foto: Saint-Gobain Weber / Claus Bach
 
Das Haus Am Horn wurde 1923 nach einem Entwurf des Bauhaus-Meisters Georg Muche in Weimar errichtet. 1996 wurde es zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Seitdem hat man im Rahmen einer umfassenden Sanierung versucht, den Urzustand des Gebäudes wiederherzustellen. Beim Außenputz verwendeten die Handwerker nicht nur die originale Ausführungsmethode, sondern auch den nahezu identischen Mörtel. Denn das ursprünglich von der Firma Terranova gelieferte Material hat ein Hersteller in nahezu unveränderter Rezeptur bis heute im Programm.
 
 » Zum Artikel
 
Deutsch-israelisches Azubi-Team saniert Weltkulturerbe in Tel Aviv
Foto: Barak Brinker
 
Ein vom deutschen Bauhaus-Architekten Max Liebling errichtetes Wohnhaus in Tel Aviv wurde von einem deutsch-israelischen Azubi-Team saniert. Die Sto-Stiftung unterstützte die Fassadensanierung des Gebäudes.
 
 » Zum Artikel
 
Bauhaus-Buch zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum

Abbildung: h.f.ullmann

Über das Bauhaus wurde schon viel geschrieben. Bei den Büchern ist so manch voluminöser Foliant darunter. Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums wurde bei h.f.ullmann auch das von Jeannine Fiedler und Peter Feierabend herausgegebene Buch mit dem schlichten Titel „Bauhaus“ neu aufgelegt, das erstmals vor mittlerweile 20 Jahren erschienen ist.
 
 » Weiterlesen
 
Tag des offenen Denkmals: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“
Foto: Thomas Wieckhorst
 
 
Am Sonntag (8. September) fand bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt – im Bauhaus Jubiläumsjahr unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) veranstaltet den Aktionstag jährlich seit 1993. Wir haben uns am Sonntag in Bielefeld auf die Suche nach Spuren des Bauhauses in der Stadt gemacht, und sind in der Furtwänglerstraße fündig geworden.
 
 » Zum Artikel
 
Umnutzung eines Pförtnerhauses von Mies van der Rohe in Krefeld

Foto: Robert Mehl

Ludwig Mies van der Rohe hat in den 1930er Jahren in Krefeld seinen einzigen Industriekomplex realisiert. Grundsätzlich bekannt, aber weitgehend unbeachtet, verfiel das Areal in den letzten Jahren sogar. Wissenschaftlich begleitet werden die Gebäude nun behutsam nacheinander saniert. Im November 2016 ging das einstige Speditionshaus neu in Nutzung.
 
 » Weiterlesen
 
Meldungen
Fachtagung „Fenster im Baudenkmal“
 » Zur Meldung
 
Sanierung von Haus Sparmberg in Gera
 » Zur Meldung
 
Haus Tugendhat – die weiße Moderne in Brünn
 » Zur Meldung
 
 
 
Kontakt Redaktion   |   Kontakt Anzeigen   |   Impressum
Finden Sie uns auf YouTube