Wir empfehlen, den Newsletter im Browser zu öffnen.
BS BRANDSCHUTZ-Homepage
Sehr geehrte Frau Mustermann,
 
die Rauchmelderpflicht in privaten Wohnungen beschäftigt uns schon seit vielen Jahren. Über den Nutzen von Rauchmeldern zur Rettung von Leben besteht sicher kein Zweifel. Warum es trotzdem endlose Jahre dauern musste, bis die – aus meiner Sicht – viel zu langen Übergangsfristen für Bestandsbauten ausgelaufen sind, ist mir ein Rätsel.
 
Wie schnell lebensrettende Maßnahmen länderseitig umsetzbar sind und angeordnet werden können, zeigt ja derzeit die Corona-Pandemie. Da gibt es für neue Verordnungen Übergangsfristen von wenigen Tagen.
Kontakt zur Redaktion

Was hilft das Klagen? Es ist, wie es ist! Immerhin ist zum 1. Januar 2021 die letzte noch bestehende Übergangsfrist für Bestandsbauten ausgelaufen. Seit Anfang des Jahres müssen auch alle Wohnungen in Berlin und Brandenburg mit Rauchmeldern ausgestattet sein – endlich!
 
Lediglich in Sachsen brennt es offensichtlich anders als im Rest des Landes nur in Neubauten – Bestandsbauten sind nach wie vor ausgenommen und sollen es wohl auch bleiben. Die Vorteile des Föderalismus beim Baurecht habe ich noch nie sehen können. Sie etwa?

 
Viele Grüße
 
Ihr BS BRANDSCHUTZ-Chefredakteur
Christoph Brauneis
– Anzeige –
Eine für alles: Die neue Brandschutzklappe FK2-EU von TROX.
 
Innovativ – ersetzt FKS-EU und nun auch FK-EU.
Hocheffizient – durch geringeren Druckverlust und größeren freien Querschnitt.
Reduziert – geringeres Gewicht erleichtert die Montage.
Leise – Schallleistungspegel um bis zu 6 dB(A) gesenkt.
Verbindet – kombinierbar mit TROXNETCOM AS-i System.
Vielseitig – zertifiziert für mehr als 30 Einbausituationen.
Und sie kann noch viel mehr!

 
Weitere Informationen
+ + + News + + + News + + +
Wissens-Update in der Brandmeldetechnik
In dem Praxis-Ratgeber Brand­melde­technik vom BHE – Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. wird die komplexe Thematik rund um Brand­melde­anla­gen und die damit verbun­denen Sachverhalte in verständlicher Weise aufge­griffen.
 
Neben einem umfassenden Überblick über die technischen Bestandteile und den Aufbau einer Brand­melde­anlage, gibt es u.a. hilfreiche Infor­mationen zu relevanten Normen und Richtlinien.
 
Der Ratgeber verweist zudem auf die rechtlichen Grundlagen und bauaufsichtlichen Forde­run­gen, die bei der Installation und dem Betrieb von Brandmeldeanlagen zu beachten sind. Darüber hinaus werden die Aufschaltung von Brandmelde­anlagen, das Brandmelde- und Alarmie­rungs­konzept sowie zahlreiche weitere Themen beleuch­tet.
Der Praxis-Ratgeber ...
... wird zum Preis von 17,80 € (zzgl. MwSt. und Versand) angeboten; für größere Bestellmengen gibt es Staffelpreise. Bestellungen sind derzeit per Mail (info@bhe.de) oder per Fax (06386 9214-99) möglich.
– Anzeige –
Brandschutzwissen kompakt: Nürnberger Kolloquien
 
Am 10. Juni 2021 lädt die OHM Professional School zu ihren 17. Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz ein. In der jährlichen Fachtagung vermitteln ausgewählte Referenten ihr Fachwissen u.a. zum aktuellen Baurecht, Bauen im Bestand, Löschwasserversorgung und Brandschutz für Menschen mit Beeinträchtigungen. Seien Sie live in Nürnberg dabei und profitieren Sie von spannenden Vorträgen und der begleitenden Ausstellung! Weitere Informationen:
 
Weitere Informationen:
Historische Bauten vor
Bränden schützen
Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt BRAWA (Kulturgut bewahren durch Helfermotivation und geringe Brandwahrscheinlichkeiten), für das die Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb) verantwortlich zeichnet, soll dazu beitragen, die Brandfrüherkennung zu verbes­sern und zugleich ein Konzept zu erarbeiten, nach dem Helfer vor Ort durch schnelles und qualifizier­tes Eingreifen eine frühe Brand­bekämp­fung ein­leiten und größere Schäden verhindern können.
 
Wissenschaftler wollen herausfinden, ob die Brandwahrscheinlichkeit, z.B. in Form eines Ampelsystem, sichtbar gemacht werden kann. Damit könnten die als Brandschutzhelfer vor Ort zuständigen Menschen je nach Situation zum Eingreifen veranlasst werden.
Hintergrund für das Forschungsprojekt ...
... ist die Bekanntmachung „Zivile Sicherheit – Sozioökonomische und soziokulturelle Infra­struk­turen“ des BMBF. Sie erfolgte im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit 2018–2023“ der Bundesregierung. Darin wird u.a. der Schutz von beweglichem und unbeweglichem Kulturgut, Bibliotheken, Museen, Archiven, Kirchen und anderen symbolträchtigen Bauwerken hervor­gehoben.
Brandsimulationssystem an Feuerwehr gespendet
Das begehbare und feuerbeständige Brand­simu­lations­system wurde bislang in der Academy der Denios AG im Rahmen des Aus- und Weiter­bil­dungs­programms, z.B. mit Seminaren zum „Brand­schutz­beauftragten“ bzw. „Brandschutzhelfer“, für Schulungs- und Übungs­zwecke eingesetzt.
 
Mithilfe einer Gasversorgung, zwei Brennern sowie einer Nebelmaschine können reale Brand­situatio­nen geschaffen werden. Eine integrierte Glasfront ermöglicht das Mitverfolgen und Beobachten von unterschiedlichen Brand- und Löschszenarien.
 
 Spannendes Video zur Brandsimulation.
Brandschutzvorschriften
Der Architekt (oder Bauleiter) trägt eine hohe Verantwortung für die Konzeption und Umsetzung aller geforderten Brandschutzmaßnahmen. Bei höheren Gebäudeklassen (4 und 5) oder bei Sonderbauten wird er dabei i.d.R. von einem Fachplaner für Brandschutz unterstützt, der auch den nach Bauordnung notwendigen bautech­nischen Nachweis für den Brandschutz erstellt.
 
Ähnlich wie bei der Gebäudestatik ist für die Koordination und Plausibilitätsprüfung des Brand­schutzes ein Wissen über die Grundlagen des Brandschutzes erforderlich.
 Was ist zu beachten?
Einführung in den vorbeugenden Brandschutz
Dieses Einführungswerk vermittelt allen am Bau Beteiligten in umfangreicher, kompakter Form Grundlagenwissen verschie­dens­ter Fachthemen, die in Verbindung mit einer Brandschutz­pla­nung stehen. Abbildungen, Praxistipps und Hinweise erleichtern das Verständnis und sorgen für einen praktischen Nutzen.
 
Das Werk erläutert zunächst die Schutzziele und gesetzlichen Anforderungen zum Brandschutz. Darauf aufbauend bietet es einen Überblick über den baulichen, anlagentechnischen, abweh­renden und organisatorischen Brandschutz.
 
Dipl.-Ing. Lutz Battran
Einführung in den vorbeugenden Brandschutz
Das Lehrbuch für alle am Bau Beteiligten
1. Auflage 2020
309 Seiten. 21,0 x 29,7 cm. Kartoniert.
Mit 287 farbigen Abbildungen und 105 Tabellen.
ISBN 978-3-86235-387-3
79,00 € (bis 28. Februar 2021)
 
 Direkt zur Bestellung.
+ + + Termine + + +
VdS-Fachtagung als Livestream
Die Fachtagung „Kontrolle und Wartung von Brandschutzanlagen“ findet am 3. März 2021 von 09:00 bis 16:40 Uhr als Online-Event statt.
 
Hier wird die Gelegenheit geboten, sich zum Thema zu informieren und per Chat mit den Experten auszutauschen.
 
Denn klar ist: Die regelmäßige Kontrolle und Wartung von Brandschutzanlagen ist auch in Corona-Zeiten unumgänglich, um Menschenleben, Unternehmen und Sachwerte zu schützen.
Spannendes und Wissenswertes gibt es u.a. zu folgenden Themen:
Haftungssituation und Verantwortlichkeiten im Schadensfall bei Mängeln an brandschutz­technischen Anlagen aus Sicht des Versicherers.
Die Zukunft des Sprinklerwärters in Zeiten von Industrie 4.0.
Türschließer und automatische Türsysteme an Feuerschutzabschlüssen.
 
 Melden Sie sich an!
Brandschutz in der Praxis
Bei der Umsetzung des Brandschutzes in die Praxis steht der Brandschutzbeauftragte (BSB) häufig vor großen Herausforderungen. Dabei stößt er auf Widerstand aus den eigenen Reihen und muss seine Interessen auch gegenüber Vorgesetzten durchsetzen.
 
Im Online-Seminar, das vom 11. bis 12. März 2021 vom WEKA Forum für Sicherheit von 09:00 Uhr an veranstaltet wird, erhalten Sie Check­listen und Tipps für die täglichen Herausforde­rungen als BSB.
 
 Direkt zur Anmeldung.
 
Kontakt zur Redaktion   |   Allgemeines Impressum