Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? Dann klicken Sie bitte hier. 
Objekte EN/DE   |   Meistgelesen   |   Termine   |   Produkte
Liebe Leser,
 
 
für das Geschäftsfeld Balkonverglasung wird in den nächsten fünf Jahren jährlich ein Absatzzuwachs zwischen 30 und 40 Prozent prognostiziert, so Lumon Deutschland-Vertriebsleiter Andreas Karst. Immer häufiger werden für Neubauten Auflagen für Schallschutz vorgegeben. Auch die Hersteller von Fenster- und Fassadensystemen reagieren und bieten verstärkt Möglichkeiten, die Schalldämmwerte ihrer Profile zu erhöhen.
 
Ein weiteres Trendthema ist die Vielgestalt von Gitterrosten. Unter der Überschrift "Vom Bodeneinsatz emanzipiert" berichten wir über Projekte, bei denen Gitterroste als Deckenabhängung oder Fassadenelemente eingesetzt wurden. Wie der Fachbericht zeigt bieten die Objekte eine außergewöhnliche Optik.
 
Kurz noch zur Resonanz auf den ersten Teil der Serie "Aus dem Logbuch von Peter Trappe". Dass der Auditor für die EN 1090 eine Vielzahl an Anrufen und E-Mails erhalten hat, zeigt, die EN 1090 wirft bei den ausführenden Unternehmen immer noch viele Fragen auf. Nach Information von Trappe suchen einige Unternehmer weiter nach Wegen, eine Zertifizierung ihres Betriebs zu umgehen. Im zweiten Teil der Serie beantwortet der Auditor nun zunächst Fragen der Leser, die sich bei ihm gemeldet haben.
 
 
 
Stefanie Manger
Chefredakteurin
Interview mit Martin J. Hörmann
 
Die Hörmann-Gruppe expandiert. Ob dies Zukäufe weiterer Firmen im In- und Ausland betrifft, den Ausbau von Alukon in Haigerloch oder schlicht die Fläche des Hörmann-Messestandes um ca. 80 Quadratmeter. Wir haben Martin J. Hörmann auf der BAU zum Interview getroffen.
 
 » zum Interview
 
Digitalisierung im Metallbau
Alfons Weinzierl, Geschäftsführer von Metallbau Weinzierl in Osterhofen, beschäftigt 40 Mitarbeiter. Seine Montageleiter arbeiten alle mit einem Tablet, der Betrieb ist vernetzt über die Software Athena, LogiKal und ERP-Software von Sage.
 
 » zum Statement
 
Werner Bartholomeus, Geschäftsführer von Metallbau Bartholomeus in Bergen, beschäftigt ca. 55 Mitarbeiter. Wegen der aufeinander abgestimmten Schnittstellen arbeitet sein Betrieb seit ca. zehn Jahren mit CAD-Plan, LogiKal und ERPlus. Über seinen vernetzten Workflow berichtet er in der Februarausgabe.
 
 » zum Statement
 
- Anzeige-
Fortschritt ist, wenn Gutes noch besser wird
 
Glas Marte hat sein hervorragendes Befestigungssystem GM RAILING durch eine weitere Baureihe ergänzt: GM RAILING UNI. Dank ihr lassen sich die Ganzglasgeländer zukünftig noch einfacher und schneller anbringen, als dies bisher ohnehin schon möglich war.
Mit GM RAILING UNI wird das Anbringen der Unterkonstruktion zwar nach wie vor von der Bausituation beeinflusst, doch die Arbeitsweise beim Einhängen des Glasbaumoduls ist jetzt immer dieselbe. Dies ermöglicht ein noch wirtschaftlicheres Arbeiten.

 
Weitere Informationen
Berliner Kunst-Campus
 
Beim Berliner Kunst-Campus wurde besonders Wert auf die Ästhetik gelegt – die Metallbauer Witte + Sagasser und Windeck haben sich der Herausforderung gestellt.
 
Ein prominenter Bauplatz, eine kristalline Fassade und ein anspruchsvolles Vermarktungskonzept: Der Kunst-Campus im Herzen Berlins vereint hochwertigen Wohnungsbau mit ambitionierten Kunstgalerien und spricht so ein großstädtisches Publikum an. Diese besondere Zielgruppe hatte man auch bei der Planung der Brandabschnitte im Hinterkopf.
 
 » zum Objektbericht
 
Neue Universitätsbibliothek Marburg
Zur neuen Marburger Universitätsbibliothek führt eine verglaste Passage, deren Dachfläche nach oben gekrümmt ist. Die Tragkonstruktion hat das Fassadenbauunternehmen Roschmann als massiv verschweißten Stahlbau erstellt. Die planen Scheiben wurden im Structural-Glazing-Verfahren mit dem geschweißten Stahlgitternetz verbunden.
 
 » zum Objektbericht
 
 » der Text in Englisch
 
Schleifen von Schweißnähten
 
Für eine gute Qualität der Schweißnähte müssen diese mit geeigneten Werkzeugen und passenden Schleifmitteln vorbereitet, gereinigt, abgetragen und danach oft auch gefinisht werden. Und zwar materialspezifisch.
 
 » zum Fachbericht
 
Aufmaß im 3D-Modell
KAP Stahl- und Metallbau könnte Daten BIM-fähig übergeben. „Aber die meisten der kooperierenden Architekten arbeiten nicht in BIM, es ist ihnen zu aufwändig.“ Geschäftsführer Franz-Josef Kunze bedauert, dass Architekten und auch andere Gewerke wie Ausbau und Gebäudetechnik meist nicht mit BIM-fähigen Daten arbeiten.
 
 » zum Unternehmensporträt
 
Metallbau International
 
Immer wieder wagen Metallbauer die Expansion ins Ausland. Betriebswirtschaftlich ist dabei ja auch einiges drin, allerdings muss so eine Markterweiterung sehr, sehr gut vorbereitet sein. Neben dem technischen Know-how oder dem Vertrieb spielen besonders die bürokratischen Hürden eine tragende Rolle. Andreas Grimm, Geschäftsführer von C. W. Dallwig aus Kassel berichtet.
 
 » zum Fachartikel
 
Online-Plattform für Biegeteile
 
Blechbearbeiter fertigen mit hochautomatisierten Maschinen Laser- und Biegeteile, für Angebots- und Beschaffungsprozesse werden jedoch noch Telefon, Fax und E-Mail genutzt. Im Ergebnis sind diese Bestellabläufe zeitaufwendig und fehleranfällig. Das Start-up Laserhub sorgt mit einer digitalen Kommunikationsschnittstelle für Abhilfe, Gründer Adrian Raidt weiß bis Metallbauer und Blechbearbeiter telefonisch oder via E-Mail eine Bestellung definiert haben, ist nicht selten eine aufwendige Abstimmung nötig.
 
 » zum Fachbericht
 
Thermographie für den Metallbau
 
Infrarot-Kameras werden kleiner, erschwinglicher und sind leicht zu bedienen – dennoch sollte man sich vor der Anschaffung gut informieren, bevor man zu viel Geld ausgibt oder die Billig-Variante nicht brauchbar ist.
 
Viele Unternehmen, die an Fenstern, Fassaden oder Dächern arbeiten, erhalten immer wieder Anfragen nach Thermografie. Manche Metallbauer sind deswegen mit einer oder gar mehreren Wärmebildkameras unterwegs. Sie runden damit ihr Angebot ab.
 
 » zum Fachbericht
 
Vorschau: Print im März/April
Metallbau Hiermeier nimmt digital Aufmaß
 
✰✰✰ ab 20. März 2019
 
Branche:
Digitalisierung im Sachverständigenwesen
 
Management:
Zündende Werbebriefe
 
Veranstaltung:
Die FeuerTrutz
 
Technik:
Arbeiten mit schweren Elementen
 
Technik:
Nachrüstung von Feuerschutztüren
 
 » metallbau im Online-shop
 
 
 
Impressum   |   Kontakt Redaktion   |   Kontakt Sales