Coface News
Prognose - Deutsche Wirtschaft 2017
Brenzlig - Risiken für Branchen weltweit
Kundenservice – Ihre Ansprechpartner
Save the Date - Coface Kongress 2017
Season's Greetings - Schöne Feiertage!
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
zum letzten Mal für dieses Jahr wenden wir uns nun mit den Coface News an Sie! Merken Sie sich unbedingt schon heute den Termin für unseren Kongress Länderrisiken 2017 vor: am 11. Mai in Mainz - wir freuen uns auf Sie! Lesen Sie außerdem, wie unsere Volkswirte die Aussichten für die deutsche Wirtschaft 2017 sehen und welche Veränderungen sich innerhalb unserer Branchen-Bewertungen ergeben haben!
Bleibt uns nur noch, Ihnen und Ihren Familien schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen!
 
Viel Spaß beim Lesen,
 
Ihr Coface-Team
Prognose - Deutsche Wirtschaft 2017
1,7 Prozent: Das ist die Wachstumsprognose von Coface für die deutsche Wirtschaft im nächsten Jahr. „Stabil, solide, aber nicht frei von Risiken“, beschreibt Dr. Mario Jung die Erwartung nach 1,8 Prozent Zuwachs in diesem Jahr. Der Coface-Ökonom sieht mögliche Probleme vor allem im Exportbereich, besonders in den wichtigen Zielländern USA, Großbritannien und China. „Wichtigster Wachstumstreiber wird daher auch 2017 der private Verbrauch sein, der vor allem von der guten Arbeitsmarktlage angetrieben wird.“
Risiken für die deutsche Wirtschaft könnten vor allem aus Richtung Export kommen. Zum einen wird der Welthandel insgesamt auch 2017 nur schwach zulegen. Zum anderen gibt es bei einigen der wichtigsten Zielländer deutscher Exporte spezifische Risiken: der anstehende Brexit sowie die Konjunkturabkühlung in China und den USA. Das deutsche Ausfuhrvolumen wird 2016 nur um 2,3 und 2017 nur um 3,4 Prozent wachsen.
Mehr dazu und zu den Aussichten für die Insolvenz-Entwicklung in Deutschland lesen Sie in der ausführlichen Panorama-Studie (dt. ) sowie auf unserer Website!
Brenzlig - Risiken für Branchen weltweit
Coface hat die Bewertungen für Branchen in sechs Regionen weltweit überarbeitet, allein in Nordamerika wurden vier Branchen herabgestuft: betroffen sind der Einzelhandel, die Textil- und Bekleidungsindustrie, Transport sowie die Papier-/ Holz-Industrie. Nordamerika ist die Region, die am stärksten durch die Zunahme der Risiken geschwächt wurde. Die Sektoren, die vom Konsum der privaten Haushalte abhängen, werden am stärksten von der Verlangsamung des Wachstums betroffen sein. Der Anstieg der Einzelhandelsumsätze fiel bereits Ende Juli 2016 um einen ganzen Prozentpunkt geringer aus. Der zweite Anstieg der Leitzinssätze in den USA seit Ausbruch der Finanzkrise 2008, der im Dezember erwartet wird, wird die Kreditkosten erhöhen und die Kaufneigung der ärmeren Haushalte belasten.
Details zu allen aktualisierten Risiko-Bewertungen für 12 Sektoren in sechs Regionen weltweit finden Sie unter diesem Link. Zur übersichtlichen Infografik geht es hier.
Kundenservice – Ihre Ansprechpartner
Sind Sie Coface-Kunde, Partner oder Interessent und suchen den richtigen Ansprechpartner? In Ergänzung zu Ihren Vertragsunterlagen und zum Kundenportal „Cofanet“ finden Sie jetzt auch auf unserer Webseite kompetente Ansprechpartner für Ihr jeweiliges Anliegen. Dafür haben wir den Navigationsbereich „Service“ ausgebaut. Darüber hinaus finden Sie dort zahlreiche Informationen zu den Länderbewertungen von Coface, zu unseren Online-Tools und allen benötigten Dokumenten. Damit zeigen wir auch in unserem Webauftritt unser Bestreben, den Kunden einen modernen, effektiven und transparenten Service zu bieten und Interessenten bestmöglich zu informieren.
Schauen Sie am besten gleich rein!
Save the Date - Coface Kongress 2017
Wir freuen uns sehr, Sie schon jetzt auf unseren Coface Kongress Länderrisiken 2017 aufmerksam machen zu dürfen! Wie gewohnt erwartet Sie ein hochkarätiges Programm rund um die Themenfelder Risikomanagement und Exportwirtschaft. Als Fachforum bietet der Kongress Raum für den Austausch mit Kollegen und renommierten Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Im Fokus der Veranstaltung stehen aktuelle Herausforderungen, Chancen und Perspektiven der deutschen Außenwirtschaft.
Dass Risiken für Unternehmer aktuell eher aus dem politischen Umfeld stammen, wird auch auch uns beschäftigen. Die Wahl Trumps zum US-Präsidenten, der Brexit, wachsende nationalistische Tendenzen und Protektionimus bedrohen die Globalisierung. Diskutieren Sie mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft und erfahren Sie, wie Sie sich gegenüber der riskanten Großwetterlage wappnen können. Am 11.  Mai 2017 in Mainz!
Season's Greetings - Schöne Feiertage!
Coface wünscht Ihnen und Ihren Familien eine schöne und erholsame Weihnachtszeit und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr - mit allzeit sicheren Geschäften! Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen und das Interesse an unseren Themen und werden Sie auch im kommenden Jahr mit News rund um die Exportwirtschaft und das Risikomanagement versorgen. Wir freuen uns auf Sie und unsere gemeinsamen Geschäfte im nächsten Jahr!
Impressum

Coface, Niederlassung in Deutschland
Isaac-Fulda-Allee 1 | 55124 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 / 323 - 0
Telefax +49 (0) 6131 / 37 27 66
w w w. coface. de | redaktion-germany@coface.com
Amtsgericht Mainz, HRB 44 2 66
USt-ID.: DE284533788
Folgen Sie uns! @ CofaceGermany
> vom Newsletter abmelden
Disclaimer

Die Inhalte dieses Newsletters sind vertraulich und dienen der persönlichen Information des Adressaten. Sie sind geistiges Eigentum der Coface, Niederlassung in Deutschland und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Coface in Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitergabe, Verteilung, Offenlegung, Reproduktion, Kopieren und jegliche andere Verbreitung oder Verwendung sind ausdrücklich untersagt.