Coface News
Zurück - Deutschland mit A1 bewertet
Weniger - KMU-Insolvenzen in Spanien
Überall - Coface engagiert sich
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
heute informieren wie Sie über unsere aktualisierten Länderbewertungen - Deutschland hat es darin wieder zurück in die beste Kategorie A1 geschafft. Außerdem lesen Sie in der neuesten Insolvenzstudie mehr zur Lage der kleinen und mittleren Unternehmen in Spanien.
Und: erfahren Sie, wie sich Coface-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um den Globus im Rahmen des ersten weltweiten Coface Trade Aid Days für den guten Zweck engagiert haben.
 
Viel Spaß beim Lesen,
 
Ihr Coface-Team
Zurück - Deutschland mit A1 bewertet
Coface hat ihre Länderbewertungen aktualisiert. Nach fünf Jahren sind Deutschland und Österreich wieder zurück in die beste Risiko-Kategorie A1 gekehrt und damit nun auf einer Stufe mit den USA, Japan und der Schweiz.
Deutschland bleibt der wirtschaftliche Motor Europas mit einem beachtlich stabilen und ausbalancierten Wachstum. Coface erwartet zwei Prozent für 2014 nach 0,5 Prozent 2013. Dabei ist der traditionell eher flaue private Konsum derzeit lebhaft und die Investitionen haben wieder angezogen. Die Zuversicht der Wirtschaftsakteure ist groß, auch wegen der Insolvenzsituation. So ging die Zahl der Insolvenzen innerhalb eines Jahres um acht Prozent zurück, die damit verbundenen Kosten fielen um 30 Prozent. In Österreich profitieren die Unternehmen von den niedrigen Kreditkosten und der Erholung in Deutschland, den USA und Osteuropa. Ungeachtet der Insolvenz der Alpine Bau 2013 gehen die Insolvenzen in Österreich seit Monaten zurück.
Aber auch die Risiken in Westeuropa und „neuen“ aufstrebenden Ländern sinken nach Meinung der Coface-Analysten. Mehr dazu erfahren Sie wie immer in unserem Newsroom sowie der ausführlichen Pressemeldung.
Weniger - KMU-Insolvenzen in Spanien
Bei einer ähnlichen wirtschaftlichen Dynamik bleibt das Ausmaß der Unternehmensinsolvenzen in Spanien und Frankreich nach Einschätzung von Coface Besorgnis erregend. Allerdings haben sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den beiden Ländern seit der Krise 2008/2009 unterschiedlich entwickelt.
Die Insolvenzprognosen der Coface-Experten für 2014 bestätigen diesen Unterschied: In Spanien dürften die KMU-Insolvenzen um 13 Prozent zurückgehen, in Frankreich mit minus 0,5 Prozent in etwa stabil bleiben. Alle Details erfahren Sie in der Coface-Studie zu diesem Thema. Die wichtigsten Fakten lesen Sie in der Pressemeldung.
Überall - Coface engagiert sich
Beim diesjährigen weltweit veranstalteten Coface Trade Aid Day engagierten sich Coface-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter rund um den Globus für den guten Zweck - mit dem Einsatz Ihrer Körperkraft. Am 3. Juni fanden in allen Coface-Einheiten weltweit unter dem Motto "Alltogether Donate your Energy to Coface Trade Aid" sportliche Events statt, durch die Spenden gesammelt wurden. Von Hockey über Yoga blieb dabei beinahe keine Sportart aus: Während in Paris für jede erlaufene Runde der Coface-Mitarbeiter ein Euro gespendet wurde, fuhren die Kollegen in den Niederlanden Rad: Pro 15 geradelter Minuten wanderten hier ebenfalls Euros in den Spendentopf.
Die deutsche Niederlassung veranstaltete - passend zur diesjährigen Weltmeisterschaft - ein Fußballturnier, bei dem Mitarbeiter gegen Kinder der Coface-Kindertagesstätte Coface Kids antraten. Insgesamt sammelte allein die Region Nordeuropa gut 7000 Euro ein, die nun in den jeweiligen Ländern für soziale Einrichtungen gespendet werden. Mehr zum sozialen Engagement der Coface erfahren Sie hier.
Impressum

Coface, Niederlassung in Deutschland
Isaac-Fulda-Allee 1 | 55124 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 / 323 - 0
Telefax +49 (0) 6131 / 37 27 66
w w w. coface. de | redaktion@coface.de
Amtsgericht Mainz, HRB 44 2 66
USt-ID.: DE284533788

> vom Newsletter abmelden
Disclaimer

Die Inhalte dieses Newsletters sind vertraulich und dienen der persönlichen Information des Adressaten. Sie sind geistiges Eigentum der Coface, Niederlassung in Deutschland und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Coface Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitergabe, Verteilung, Offenlegung, Reproduktion, Kopieren und jegliche andere Verbreitung oder Verwendung sind ausdrücklich untersagt.