Coface News
TradeLiner - die neue Kreditversicherung
Insolvenzen - neue Studien veröffentlicht
EasyLiner - Kreditversicherung für KMU
Kongress Länderrisiken - Nachlese
Eiskalt helfen - Coface Trade Aid Day
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
in der neuen Ausgabe der Coface News erfahren Sie, mit welchen Produkten wir Sie künftig in der Absicherung Ihrer Geschäfte unterstützen und wie die Ergebnisse unserer aktuellsten Insolvenz-Studien aussehen. Sie konnten dieses Jahr nicht am Kongress Länderrisken teilnehmen? Dann lesen Sie hier mehr über den interessanten Tag und die diskutierten Themen!
Wir freuen uns außerdem, Ihnen von unseren erfolgreichen Coface Trade Aid Tag zu berichten, bei dem wir Spenden für den Bau einer Schule in Malawi gesammelt haben.
 
Viel Spaß beim Lesen,
 
Ihr Coface-Team
TradeLiner - die neue Kreditversicherung
Wir haben unser Kernprodukt für mittlere und große Unternehmen modernisiert und ihm ein neues Gesicht gegeben. Mit unserem neuen Flaggschiff TradeLiner tragen wir besonders den zunehmenden Anforderungen von mittleren und großen Unternehmen Rechnung. Ziel der modularen und globalen Police zur Absicherung von Zahlungsrisiken ist eine noch effektivere und moderne Unterstützung von Unternehmen im Risikomanagement.
Das neue Angebot macht es Unternehmen einfacher, Versicherungsschutz zu erhalten und im Risikomanagement anzuwenden. TradeLiner ist eine flexible Lösung, die viele Anforderungen erfüllt. Damit lassen sich die wichtigsten Forderungsrisiken managen: politisches Risiko, Naturkatastrophen, Fabrikationsrisiko, angefochtene Forderungen, Vorauszahlungen an Zulieferer, Konsignationsrisiko. Mehr zum neuen Herzstück unseres Produktportfolios lesen Sie in der Produktbeschreibung auf unserer Website!
Insolvenzen - neue Studien veröffentlicht
Unsere Experten haben in zwei neuen Studien die Insolvenz-Situation einzelner Regionen analysiert. Für Mittel- und Osteuropa (MOE) stellen sie eine grundsätzliche Verbesserung der Lage fest - jedoch mit einzelnen Ausnahmen: Die verbesserte Konjunktur in den Ländern Mittel- und Osteuropas im Jahr 2014 führte zu einer Stabilisierung der Unternehmensinsolvenzen mit einem geringen Rückgang um 0,5 Prozent. Während die Insolvenzen in Slowenien und Ungarn stiegen, verzeichneten Serbien und Rumänien weniger Firmenpleiten. Der Ausblick ist positiv: Coface prognostiziert einen Rückgang der Insolvenzen um 6 Prozent im Jahr 2015.
Außerdem wurde auch die Situation unserer französischen Nachbarn unter die Lupe genommen: In den zwölf Monaten von Mai 2014 bis April 2015 ging die Zahl der Insolvenzen in Frankreich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent weiter zurück. In den zwölf Monaten zuvor waren es -2,9 Prozent. Die immer noch über 62.000 Insolvenzen kosteten die Lieferanten 3,9 Mrd. Euro. Das sind 16,6 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum bis Ende April 2014. 174.786 Arbeitsplätze waren betroffen (-4,6%). Die Studien im Detail und die Pressemeldungen finden Sie wie immer im Newsbereich unserer Homepage!
EasyLiner - Kreditversicherung für KMU
Eine weitere Ergänzung unserer Produktfamilie stellte der Launch unseres EasyLiners im Mai dar: EasyLiner ermöglicht es kleinen und mitteleren Unternehmen (KMU), ihr Coface-Kreditversicherungs-Angebot direkt online zu erhalten.
Im Vordergrund stehen die Absicherung und ein einfacher Zugang. Die Komplettlösung umfasst unter anderem die kontinuierliche Beobachtung von Abnehmern (Monitoring), den Forderungseinzug und natürlich im Schadenfall die schnelle Entschädigung. Mehr zu dem Produkt im Bereich "Unsere Lösungen" auf w w w. coface. de oder direkt im EasyLiner-Portal.
Kongress Länderrisiken - Nachlese
600 Teilnehmer informierten sich beim diesjährigen Coface Kongress Länderrisiken Anfang Mai in Mainz zu Themen rund um die deutsche Exportwirtschaft. Besonders die anregende Podiumsdiskussion am Vormittag begeisterte. Neben Prof. Dr. Armin Nassehi, Soziologe an der LMU München und gleichzeitig Keynote Speaker des Kongresses, beschäftigten sich die Panelisten aus Medien, Wirtschaft und Wissenschaft mit den Herausforderungen einer digitalisierten und globalisierten Gesellschaft und ihren Konsequenzen für deutsche Exporteure. Fazit: Auch heute basiert erfolgreicher (Welt)Handel primär auf Vertrauen. Das ist im digitalen Zeitalter angesichts der Informationsflut, Komplexität und Gegensätzlichkeit der Inhalte jedoch oftmals schwer herzustellen: „Wir brauchen diese Informationen, müssen sie aber auf das Wesentliche reduzieren. Im Grunde ist es das, was Coface im Risikomanagement macht“, resümierte Nassehi.
Workshops zu Themenschwerpunkten wie Risikomanagement oder einzelnen Wirtschaftsregionen rundeten neben einem Überblick der aktuellen Coface Länderrisikobewertungen das Programm ab. Erstmals konnten die Teilnehmer auch per Twitter dem Geschehen folgen: Unter dem Hashtag #CofaceKongress finden Sie alle Tweets und Impressionen des Tages. Außerdem lesenswert: der ausführliche Hintergrundbericht.
Eiskalt helfen - Coface Trade Aid Day
Mit Eis eine Schule bauen? Wie das geht, zeigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der deutschen Coface Niederlassung am diesjährigen weltweiten Coface Trade Aid Day zusammen mit der Mainzer Eisdiele N'Eis. Einmal pro Jahr organisieren alle Coface-Standorte weltweit am sogenannten Coface Trade Aid Day, Events und Aktionen. Getreu dem Motto „Donate Your Energy“ spenden dabei Coface-Mitarbeiter ihre Zeit und Energie, um für Bildungs- und Entwicklungsprojekte Geld zu sammeln.
Am 2. Juni stand daher der N‘Eis-Eisbus, prall gefüllt mit der eiskalten Leckerei, vor der deutschen Coface-Zentrale. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stemmten zusammen mit den Inhaberinnen von N'Eis den Verkauf, deren Erlös pro verkaufter Kugel an die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP geht. Das Geld ist im Rahmen der Aktion "N'eis to Learn" für den Bau einer Schule in Malawi bestimmt. Das Ergebnis konnte sich übrigens sehen lassen - insgesamt fließen 6.250 Euro an die Stiftung - ein toller Erfolg!
CofaMove - erweiterte Funktionen
Nutzen Sie eigentlich schon die praktische Coface-App CofaMove? Sie ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Ihr Kundenportal CofaNet und damit Kreditmanagement von unterwegs, zu jeder Zeit! Im letzten Update haben wir weitere praktische Funktionen für Sie integriert: Zum einen die Portfolioansicht, mit der Sie Ihr gesamtes Portfolio im Blick behalten. Außerdem können Sie ab sofort Ihre eigenen Kundenreferenzen eingeben und ändern. Zusätzlich gibt es jetzt die Möglichkeit bei Kreditversicherungsverträgen mit verschiedenen Währungen pro Kreditlimit-Antrag die Währung zu ändern. Jetzt in Ihrem AppStore oder über Google Play downloaden! Zur Version für Blackberrys!
Impressum

Coface, Niederlassung in Deutschland
Isaac-Fulda-Allee 1 | 55124 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 / 323 - 0
Telefax +49 (0) 6131 / 37 27 66
w w w. coface. de | redaktion@coface.de
Amtsgericht Mainz, HRB 44 2 66
USt-ID.: DE284533788
Folgen Sie uns! @ CofaceGermany
> vom Newsletter abmelden
Disclaimer

Die Inhalte dieses Newsletters sind vertraulich und dienen der persönlichen Information des Adressaten. Sie sind geistiges Eigentum der Coface, Niederlassung in Deutschland und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Coface in Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitergabe, Verteilung, Offenlegung, Reproduktion, Kopieren und jegliche andere Verbreitung oder Verwendung sind ausdrücklich untersagt.