Coface News
Zahlungserfahrungen - Coface Studie 2017
Brexit - UK bleibt attraktiv
Russland - Strukturelle Probleme bleiben
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
in der Juni-Ausgabe unserer Coface News informieren wir Sie über unsere neuen Studien zur wirtschaftlichen Lage in Russland und den Auswirkungen des Brexit. Außerdem würden wir uns freuen, wenn Sie an unserer diesjährigen Befragung zu den Zahlungserfahrungen deutscher Unternehmen, die von unseren Volkswirten durchgeführt wird, teilnähmen!
Sollten Sie innerhalb der nächsten Wochen in Ihre Sommerferien starten, wünschen wir Ihnen gute Erholung und eine schöne Zeit!
 
Viel Spaß beim Lesen,
 
Ihr Coface-Team
Zahlungserfahrungen - Coface Studie 2017
83,7 Prozent der deutschen Unternehmen erlebten 2016 Zahlungsverzögerungen oder mussten Forderungen ganz abschreiben. Das war ein Ergebnis der ersten Studie von Coface zu den Zahlungserfahrungen in Deutschland. Nun wollen wir wissen, ob sich etwas verändert hat. Wenn Sie sich für Ihr Unternehmen auch an der anonymen Befragung beteiligen möchten, würden wir uns sehr freuen. Mehr zur Befragung, lesen Sie hier! Mit diesem Link geht es direkt zur Befragung.
Coface führt Untersuchungen zum Zahlungsverhalten von Unternehmen mittlerweile für mehrere Länder durch. Den Anfang machte vor einigen Jahren Coface in Hongkong mit einer Studie über China und weitere Länder im wichtigen Wirtschaftsraum Raum Asien-Pazifik. Für Deutschland erarbeitet unser Economist Dr. Mario Jung neben der Zahlungsstudie regelmäßig auch eine Insolvenzanalyse sowie Prognosen zur Konjunktur. All diese Informationen sowie zahlreiche weitere Berichte und Studien zu Ländern und Branchen sind auf unserer Homepage in der Rubriken News und Economic Research kostenlos verfügbar.
Brexit - UK bleibt attraktiv
Trotz des Brexit bleibt Großbritannien laut Coface-Experten ein attraktiver Markt, auch wenn Investitionen bereits erkennbar nachlassen. Denn der Brexit wird die strukturelle Attraktivität Großbritanniens nicht aushebeln. Wichtige Faktoren bleiben bestehen: Transparenz, gute Governance, unternehmensfreundliche Umweltpolitik, differenzierter und flexibler Arbeitsmarkt und das günstige Steuersystem.
Die Wirtschaft zeigt sich nach dem Referendum weitgehend stabil. Sie wird gestützt vom privaten Konsum (plus 2,6% in 2016), günstigen Kreditkonditionen und der starken globalen Nachfrage. Im letzten Quartal 2016 stiegen die Unternehmensgewinne auf über 105 Milliarden Pfund Sterling und damit auf ein Allzeit-Hoch. Das Wachstum (1,4% 2017 und 1,2% 2018) ist aber gebremst und wird zu mehr Insolvenzen führen: plus 8,7% (2017) und plus 8% (2018). Details zur aktuellen Lage lesen Sie hier. Ein guten Überblick der verschiedenen Faktoren finden Sie in unserer Infografik!
 
Russland - Strukturelle Probleme bleiben
Die Diversifizierung der russischen Wirtschaft, die durch den Einbruch der Ölpreise beschleunigt worden war, kommt voran. Allerdings behindern die schlechten strukturellen Bedingungen mittelfristiges Wachstum. In einigen Branchen (Agrofood, Chemie, Automobil) ist ein Aufschwung erkennbar, der die Erholung der Gesamtwirtschaft unterstützt.
Nach zwei Jahren hintereinander mit einem Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität (-2,8% 2015 und -0,2% 2016) sind die Wachstumsprognosen für 2017 wieder positiv. Coface erwartet allerdings ein nur schwaches Plus um 1 Prozent. Ein mittelfristig stabiles Wachstum ist aufgrund der Abhängigkeit vom Mineralöl nicht zu kalkulieren. Zwar sind die Preise zuletzt wieder gestiegen, Russland kann aber nicht auf einen anhaltenden Trend und steigende Produktion bauen. Mehr zum Thema hier!
 
Impressum

Coface, Niederlassung in Deutschland
Isaac-Fulda-Allee 1 | 55124 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 / 323 - 0
Telefax +49 (0) 6131 / 37 27 66
w w w. coface. de | redaktion-germany@coface.com
Amtsgericht Mainz, HRB 44 2 66
USt-ID.: DE284533788
Folgen Sie uns! @ CofaceGermany
> vom Newsletter abmelden
Disclaimer

Die Inhalte dieses Newsletters sind vertraulich und dienen der persönlichen Information des Adressaten. Sie sind geistiges Eigentum der Coface, Niederlassung in Deutschland und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Coface in Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitergabe, Verteilung, Offenlegung, Reproduktion, Kopieren und jegliche andere Verbreitung oder Verwendung sind ausdrücklich untersagt.