ENTSORGA-Magazin Sondernewsletter 1/2017
Schwerpunkt Abfallwirtschaft und Energie 
SNL2_IFAT
Sehr geehrter Herr Boeckh,
 
das Thema Energie ist aktueller denn je. Daran wird sich auch in nächster Zeit nichts ändern. Wie weit wir in der Energiewende bereits gekommen sind und welche Rolle die Abfallwirtschaft dabei spielen wird und soll, ist unter anderem Gegenstand zweier wichtiger Veranstaltungen in Berlin und in Essen.
 
Darüber hinaus haben wir interessante Branchen-Neuigkeiten für Sie in diesem 1. Sondernewsletter des Jahres 2017 zusammengetragen – zum Thema Styroporentsorgung, zur Müllbehandlung und zur Biogasgewinnung. Aber lesen Sie selbst.
 
Herzlichst Ihr

Martin Boeckh
Redaktionsleitung ENTSORGA-Magazin
 
INHALT
FACHBEITRÄGE
BRANCHEN-LÖSUNGEN
BRANCHEN-NEWS
BRANCHEN-TERMINE 2017
ENTSORGA-MAGAZIN 11/16
SERVICECENTER
IMPRESSUM / KONTAKT
FACHBEITRÄGE
HBCD-haltiges Styropor: Doch kein gefährlicher Abfall – aber nur bis Ende 2017 / Moratorium für die Entsorger nach Beschluss des Bundeskabinetts
 
Das Bundeskabinett hat am 21. Dezember 2016 dem Bundesratsbeschluss für ein einjähriges Moratorium bei der Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmplatten zugestimmt. Damit sollen vor allem Entsorger ein Jahr Zeit zur Umstellung erhalten.
 
Weiterlesen
 
Flüsterleise Müllentsorgung: Pöttinger setzt bei seinen Müllpressen auf geräuschoptimierte Hydraulik von Bosch Rexroth
 
Mit stationären und mobilen Pressen lässt sich das Volumen industrieller, gewerblicher und privater Abfälle deutlich reduzieren. Presse und Stauraum bilden als Container eine Einheit und lassen sich daher entsprechend einfach mit Abrollkippern transportieren.
 
Weiterlesen
 
Biogaserzeugung: Magnetische Kohlenstoff-Komposite optimieren den Prozess
 
Wissenschaftler des Potsdamer Leibniz-Instituts für Agrartechnik und der Humboldt-Universität zu Berlin haben ein Verfahren zur Herstellung magnetischer Kohlenstoff-Komposite entwickelt und einen nutzbringenden Einsatz bei der Biogaserzeugung aufgezeigt.
 
Weiterlesen
 
Studie von Haus & Grund: Müllabfuhr muss nicht teuer sein
 
Nach einer Studie des ‚Zentralverband der Deutschen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. („Haus & Grund“) sind die Müllgebühren in Deutschland extrem unterschiedlich, auch wenn die Vergleichskriterien bisweilen unterschiedlich sind.
 
Weiterlesen
 
Hinschauen lohnt sich: Die Energieeffizienz in der Müllverbrennung lässt sich sehr oft verbessern
 
Müllverbrennungsanlagen produzieren aus Abfall Strom und Wärme. Das machen die Anlagen in der Schweiz seit Jahrzehnten mit einer soliden Energieeffizienz. Doch mit welchen Mitteln kann die Stromproduktion und somit die Stromabgabe aus diesen Anlagen noch gesteigert werden?
 
Weiterlesen
 
Großes Treffen der Abfallverbrenner: Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz 2017
 
Die Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz hat sich im Laufe der Jahre als das Klassentreffen der Verbrennerszene etabliert. In den letzten Januartagen jedes Jahres treffen sich Vertreter des Anlagenbaus, der Anlagenbetreiber, der Ingenieurbüros, der Wissenschaft und der auf die Kreislaufwirtschaft spezialisierten Anwaltskanzleien und sonstige Dienstleister in Berlin.
 
Weiterlesen
 
E-world energy & water: Leitmesse der europäischen Energie- und Wasserwirtschaft
 
Als Leitmesse der europäischen Energie- und Wasserwirtschaft bietet die E-world energy & water auch 2017 zusätzlich zum Messegeschehen ein umfassendes Konferenzprogramm, inhaltlich entwickelt von con|energy. 25 Veranstaltungen bieten den Fachbesuchern vom 6. bis zum 9. Februar 2017 in der Messe Essen eine gern genutzte Plattform für Wissensaustausch und Diskussion.
 
Weiterlesen
 
BRANCHEN-LÖSUNGEN
Lösungen für Biogasanlagen und Veredelungsbetriebe
 
Auf den Agrar Unternehmertagen in Münster zeigt der Biogasanlagenhersteller Weltec Biopower den Besuchern vom 07. bis 10.02.2017 sein bewährtes Biogas-Portfolio sowie die Neuheit Kumac für die Aufbereitung von Gülle und Gärresten.
 
Weiterlesen
 
Gebrauchte Kfz-Teile besser nutzen
 
Die ALBA Group und die BMW Group haben kürzlich das Gemeinschaftsunternehmen Encory GmbH mit Sitz in Unterschleißheim bei München gegründet, das gebrauchte Kraftfahrzeugteile wiedergewinnen, aufbereiten und vermarkten wird.
 
Weiterlesen
 
Lebensmittelreste für energetische Verwertung
 
Sie kann, was nur wenige Maschinen schaffen. Bioreststoffe nahezu rückstandsfrei von Verpackungen trennen – ohne Vor- und Nachbereitung. Auf der Fachmesse „EnergyDecentral“ in Hannover (15. bis 18.11.2016) zeigte der Lösungsanbieter Doppstadt die Schneckenpresse DSP 205 und informierte über weitere neue Entwicklungen.
 
Weiterlesen
 
Hausmüll mit weniger Energie aufbereiten
 
Für Restmüll aus der grauen Tonne gibt es zwei Entsorgungswege: Eine Müllverbrennungsanlage oder eine mechanisch-biologische Abfallbehandlung (MBA). Bei dieser werden zuerst die Wertstoffe aussortiert und genutzt.Dann wird der Rest in Rottetunneln behandelt.
 
Weiterlesen
 
Hochwertiges Regranulat ohne Geruch
 
Vor einem Geruch-Problem stehen viele Kunststoffrecycler – vor allem, wenn es um die Aufbereitung von Polyolefinverpackungen geht. Recycler von Post-Consumer-Kunststoffabfällen haben es häufig mit Materialien zu tun, die migrierte Substanzen aus Nahrungsmitteln, Kosmetika, oder Reinigungsmitteln enthalten.
 
Weiterlesen
 
Mobile Siebtechnik für mineralische Anwendungen
 
Mit insgesamt elf Horizontal-Siebmaschinen zur Vorabsiebung oder Produktion definierter Endkörnungen bietet Keestrack schon heute eines der größten Programme mobiler Siebtechnik für mineralische Anwendungen.
 
Weiterlesen
 
BRANCHEN-NEWS
STEAG
STEAG verstärkt Position im Waste to Energy Markt: Essener Unternehmen übernimmt zwei Müllverbrennungsanlagen von Wattenfall.
 
Weiterlesen
 
 
Veolia Umweltservice
Veolia sichert sich Verwertungskapazitäten für Altholz: Umweltdienstleister kauft Bio- und Holzkraftwerk Zapfendorf.
 
Weiterlesen
 
 
Fraunhofer ISC
Umweltfreundliches Recycling von Photovoltaikmodulen: Fraunhofer-Projektgruppe IWKS erhält Umweltpreis.
 
Weiterlesen
 
Der Grüne Punkt
Der Markt für Sekundärkunststoffe kann sich versiebenfachen: Experten rechnen mit einem Marktvolumen von 1,4 Mrd. Euro im Jahr 2030.
 
Weiterlesen
 
 
BDE
Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vorgestellt: BDE fordert mehr Wettbewerb und weniger Staatswirtschaft.
 
Weiterlesen
 
 
Reclay Group
Neues Rücknahmesystem in Frankreich: Reclay sorgt für Wettbewerb, Kostentransparenz und mehr Recycling.
 
Weiterlesen
 
Leipziger Messe
Die terratec schärft ihr Profil: Als Fachmesse für Entsorgung, Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft geht sie vom 05. bis 07. April 2017 in Leipzig an den Start.
 
Weiterlesen
 
 
BDE
Entsorgung von Quecksilberabfall: Umweltausschuss des Europarlaments trifft wichtige Entscheidung.
 
Weiterlesen
 
 
BMUB
Phosphor aus Klärschlamm soll landwirtschaftlich genutzt werden: Neufassung der Klärschlammverordnung zwingt zur Rückgewinnung.
 
Weiterlesen
 
bvse
Wie wird das Jahr 2017 für die Entsorgungsbranche? bvse-Präsident Reiling zeigt sich verhalten optimistisch.
 
Weiterlesen
 
 
Fraunhofer UMSICHT
Emirat Kuwait lässt Abfallwirtschaftsplan erstellen: Fraunhofer UMSICHT erhält Großauftrag.
 
Weiterlesen
 
 
Der Grüne Punkt
Ära der „New Plastics Economy” hat begonnen: Industriekonzerne einigen sich in Davos auf eine nachhaltigere Recycling-Strategie.
 
Weiterlesen
 
BRANCHEN-TERMINE 2017
30.01. - 31.01. Berlin: Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz
01.02. - 02.02. Essen: DCONex Fachkongress + Ausstellung Schadstoff Management
07.02. - 09.02. Essen: E-world energy & water 2017 – Messe & Kongress
08.02. - 09.02. Offenburg: biogas - expo & congress 2017
09.02. - 10.02. Oldenburg: 31.  Oldenburger Rohrleitungsforum
14.02. - 15.02. Münster: 15.  Münsteraner Abfallwirtschaftstage
06.03. - 07.03. Berlin: Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz
05.04. - 06.04. Leipzig: new energy world
05.04. - 07.04. Leipzig: terratec - Entsorgung, Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft
24.04. - 28.04. Hannover: Energy
17.05. - 18.05. Copenhagen (DK): 4.  International VDI Conference
 
ENTSORGA-MAGAZIN 11/16
Die Printausgabe des ENTSORGA-Magazins erschien am 11.11.2016
 
Sauber ist nicht genug: Die Belastung der Abwässer stellt die Klärwerke vor immer größere Herausforderungen
In vielen Aspekten des Umweltschutzes gilt Deutschland als Vorreiter. Das ist mit der Klärwerkstechnik nicht anders. In vielen Ländern ist man vom hiesigen Standard mit drei Reinigungsstufen noch weit entfernt, doch die massive Belastung mit immer neuen Schadstoffen zwingt die Klärwerksbetreiber zu einer weiteren Klärstufe, der vierten. Weiterlesen.
 
Schlamm als wertvolle Rohstoffquelle: Kläranlage liefert lebenswichtige Ressource Phosphor
Über das Abwasser gelangen die meisten Ausscheidungen von Mensch und Tier in Abwasseraufbereitungsanlagen. Sie enthalten das lebenswichtige Phosphor, das aufwändig und meist wenig umweltgerecht als Rohstoff in einigen Ländern abgebaut wird. Es ist demnach ein Gebot der Stunde, Rückgewinnungsverfahren für Phosphor zu entwickeln. Der RecoPhos-Prozess ermöglicht die Wiedergewinnung von Phosphor aus Klärschlamm und Klärschlammasche in verschiedenen Varianten. Weiterlesen.
 
Offenheit lohnt sich: Europas größte Sonderabfallverbrennungsanlage setzt auf Transparenz
Vor 45 Jahren nahm die Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH – kurz GSB – ihren Betrieb im bayerischen Baar-Ebenhausen auf. Damals, von grünen Wiesen umgeben, entstanden dort im Lauf der Zeit nicht nur weitere Industriebetriebe, sondern auch immer mehr Wohngebäude. Damit waren Konflikte programmiert – und die GSB hat reagiert. Weiterlesen.
 
Bessere Nutzung im Doppelpack: Müllverbrennung und biologische Trockenvergärung ergänzen sich gut
Die stoffliche und energetische Verwertung von Abfällen im Sinne einer so genannten Kaskadennutzung ist im Kreislaufwirtschaftsgesetz geregelt. Besonders vorteilhaft wird die Verwertung, wenn die beiden Wege der Abfallbehandlung kombiniert werden. Hierbei macht sich beispielsweise die Nutzung von gemeinsamer Infrastruktur als Synergieeffekt bemerkbar. Aber auch technische Einrichtungen führen zu einer höheren Effizienz bei der Abfallbehandlung. Weiterlesen.
 
SERVICECENTER
Vorschau auf 2017:
Themen- und Erscheinungsplan 2017 für ENTSORGA-Magazin Infos hier
 
Kennen Sie schon unser Media-Portal?
Hier finden Sie alle Informationen
zu unseren Zeitschriften / Online-Angeboten und Veranstaltungen. 
 
IMPRESSUM / KONTAKT

 

 

 

 

 
dfv Mediengruppe
 
Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main
w w w. dfv. de
 
Geschäftsführung
Angela Wisken (Sprecherin), Peter Esser, Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers
 
Aufsichtsrat
Klaus Kottmeier, Andreas Lorch,
Catrin Lorch, Peter Ruß
 
Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501
UStIdNr. DE 114139662
 
 
Verlagsleitung
Rainer Miserre
Telefon +49 69 7595-1291
Rainer.Miserre@dfv.de
 
Datenschutz
AGB
Impressum | Copyright
 
www.entsorga-magazin.de
 
 
 
Kontakt Sales Team
Heidrun Dangl
Telefon +49 69 7595-2563
Heidrun.Dangl@dfv.de
 
Martina Klusak
Telefon +49 69 7595-1228
Martina.Klusak@dfv.de
 
G. Fahr Verlags- und Pressebüro
Simon Fahr
Baden-Württemberg
Telefon +49 7127 3084
Bavaria / Austria
Telefon +49 8362 5054990
info@verlagsbuero-fahr.de
 
Kontakt Redaktion
Martin Boeckh
Telefon +49 6223 466 39
entsorga@online.de
 
Online-Projektmanagerin
Alena Siebecke
Telefon +49 69 7595-1542
Alena.Siebecke@dfv.de
 
 
 
Trennlinie
Um die Bilder und Infografiken unseres Newsletters direkt angezeigt zu bekommen, fügen Sie die Absender-Adresse zu Ihren Kontakten hinzu.
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren Newslettern haben, können Sie sich hier abmelden