Neue Urtextausgaben und Geschenkartikel
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
  Werden die Bilder nicht angezeigt? Zur Webseitenansicht
30.11.2018 Ausgabe  6-2018 / Impressum
Ein Geschenk in Leinen
Sehr geehrter Leser,
 
1725 schenkte Johann Sebastian Bach seiner Frau Anna Magdalena ein Notenbüchlein. Hübsch eingebunden und mit Goldschnitt versehen wurde dieser noch leere Band zu einem musikalischen Stammbuch der Sängerin. Sowohl sie selbst als auch ihr Ehemann, dessen Sohn Carl Philipp Emanuel und andere trugen dort eigene und fremde Kompositionen ein.
 
Diese Sammlung überwiegend leichter Klavierstücke - auch für Gesang ist einiges dabei - liegt schon länger im Urtext bei uns vor. Nun haben wir auch diese Ausgabe in unser hochwertiges Leinen binden lassen, ganz im Sinne von Bachs Geschenk an seine Frau.
 
Vielleicht fällt Ihnen jemand ein, den Sie damit erfreuen möchten? » Informationen und Kauf
 
Weitere Urtext-Neuigkeiten empfehlen wir Ihnen im Folgenden.
 
Mit herzlichen Grüßen
 
 

Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Geschäftsführer
 
Jetzt Fan werden
Inhalt
»Neuerscheinungen Tasteninstrumente
»Neuerscheinungen Streichinstrumente
»Neuerscheinungen Blasinstrumente
»Video: Musikalienhändler zu Debussy im Urtext
»Audio-Link (YouTube) zu allen Ausgaben
»Neu: Notenschreibblock im Urtext-Design
»Die jüngsten Blogpostings
Neuerscheinungen Tasteninstrumente
 nach oben
Johannes Brahms
Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-moll (Johann Sebastian Bach), Bearbeitung für Klavier, linke Hand
Herausgeber: Valerie Woodring Goertzen, Fingersatz: Markus Bellheim
Urtextausgabe, Bearbeitung für Klavier, broschiert
 
Die d-moll-Chaconne ist zweifellos das berühmteste Stück aus Bachs 6 Sonaten und Partiten für Violine solo. Johannes Brahms bewunderte, wie dort auf einem einzigen System "eine ganze Welt von tiefsten Gedanken und gewaltigsten Empfindungen" notiert sei.
 
» mehr
Franz Liszt
Frühlingsnacht aus dem Liederkreis op. 39 (Robert Schumann)
Herausgeber: Annette Oppermann, Vorwort: Mária Eckhardt
Urtextausgabe, Bearbeitung für Klavier, broschiert
 
Robert Schumanns Frühlingsnacht ("Über'm Garten, durch die Lüfte") gehörte schon im 19. Jahrhundert zu seinen populärsten Liedern. Franz Liszt schuf darüber eine Klavierbearbeitung, die sich in kaum 70 Takten zu einem veritablen Konzertstück auswächst.
 
» mehr
Sergej Rachmaninow
Klaviersonate Nr. 2 b-moll op. 36, Fassungen 1913 und 1931
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Marc-André Hamelin
Urtextausgabe, broschiert
 
Eines der bedeutendsten und gewichtigsten Klavierwerke Rachmaninows liegt endlich in der sorgfältigen Urtextausgabe vor, die dem Werk und seiner editorischen Problematik gebührt.
 
» mehr
Camille Saint-Saëns
Klavierkonzert Nr. 5 F-dur op. 103 (Ägyptisches)
Herausgeber: Peter Jost, Klavierauszug: Johannes Umbreit, Fingersatz: Pascal Rogé
Urtextausgabe, Klavierauszug, broschiert
 
Der Beiname dieses letzten Konzerts, das Saint-Saëns für sein ureigenes Instrument, das Klavier, schrieb, hat doppelte Bedeutung. Einerseits entstand das Konzert in fieberhafter Eile im Frühjahr 1896 in Ägypten, nämlich in Luxor und Kairo. Andererseits benutzte der Komponist Elemente ägyptisch-orientalischer Musik.
 
» mehr
Neuerscheinungen Streichinstrumente
 nach oben
Johannes Brahms
Streichsextett Nr. 1 B-dur op. 18
Herausgeber: Katrin Eich
Urtextausgabe, broschiert
 
Als "eines der schönsten Stücke des jungen Komponisten" stand das B-dur-Streichsextett bereits nach den ersten Aufführungen im Frühjahr 1861 bei Publikum wie Presse hoch im Kurs - und hat sich diese Position bis heute erhalten.
 
» mehr
Johannes Brahms
Streichsextett Nr. 1 B-dur op. 18
Herausgeber: Katrin Eich
Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert
 
 
 
» mehr
Neuerscheinungen Blasinstrumente
 nach oben
Anton Bruckner
Zwei Aequale für drei Posaunen
Herausgeber: Dominik Rahmer
Urtextausgabe, broschiert
 
Ungeachtet der frühen Entstehung sind die zwei kurzen Aequale mit ihrer romantisch-expressiven Harmonik schon "echter" Bruckner und weisen auf die choralartigen Posaunensätze in seinen späteren Symphonien hin.
 
» mehr
Johann Baptist Georg Neruda
Konzert für Horn (Trompete) und Streicher Es-dur
Herausgeber: Dominik Rahmer, Klavierauszug: Christoph Sobanski, Kadenzen: Reinhold Friedrich
Urtextausgabe, broschiert
 
Eines der heute beliebtesten Trompetenkonzerte ist eigentlich ein Hornkonzert: Neruda komponierte es um 1750 am Dresdner Hof, wo er die größten Hornvirtuosen seiner Zeit antraf.
 
» mehr
Video: Musikalienhändler zu Debussy im Urtext
 
Das Debussy-Jahr geht bald zu Ende. Er starb vor 100 Jahren. Wir haben an drei Orten auf der Welt Musikalienhändler gefragt, wie sie unsere Debussy-Ausgaben finden.
 
 » zum Video
 nach oben
Audio-Link (YouTube) zu allen Ausgaben
 
Schon gehört? Unsere neue Website nutzt die Vorteile des Internets nun noch besser aus. Zu den vielen Informationen, die wir online zu jeder Ausgabe anbieten, gehört nun auch ein Link zu YouTube.
 
Wenn Sie zum Beispiel die Seite mit Schumanns "Kinderszenen" in unserem Online-Katalog vor sich haben, finden Sie dort auch einen Knopf, der sofort eine Suche bei YouTube nach Komponist und Titel der Ausgabe erzeugt. Tatsächlich im Handumdrehen haben Sie so auch klingend vor Ohren, was Sie interessiert.
 
 » ausprobieren
 nach oben
Neu: Notenschreibblock im Urtext-Design
 
"Notes" nennen wir unsere Notenhefte mit blanken Notenlinien, die als Geschenkartikel in » klein (DIN A6) und » groß (Urtextformat) erhältlich sind.
 
Jetzt hat sich die "Notes"-Familie auf vielfachen Wunsch um einen Schreibblock vergrößert. Im Format DIN A4 bietet er 100 Seiten unseres gelblich-weißen Notendruckpapiers mit je 12 Notensystemen zum Abreißen. Der Umschlag ist - wie könnte es anders sein - unser taubenblauer Urtextkarton.
 
 » kaufen
 nach oben
Die jüngsten Blogpostings
 
26. November 2018
Debussy im Urtext - Teil 6: Interview mit Pascal Rogé
» mehr
 
12. November 2018
Eine Träne für oder von Rossini?
» mehr
 
29. Oktober 2018
Rachmaninow revidiert Rachmaninow. Zu den zwei Fassungen der 2. Klaviersonate op. 36
» mehr
 
15. Oktober 2018
Von der Skizze zur Erstausgabe: die (fast) lückenlose Quellendokumentation der Violinsonate von Edward Elgar
» mehr
 
1. Oktober 2018
"Ein Prosit der Gemütlichkeit!". Vier berühmte Komponisten auf der Wiesn
» mehr
 nach oben
Sie können diesen Newsletter jederzeit abbestellen. Klicken Sie dazu auf folgenden Link:
 »  Newsletter abbestellen!
 
----------------------------------------------------------
G. Henle Verlag e.K., Forstenrieder Allee 122, 81476 München
info@henle.de, Tel. +49-(0)89-7 59 82-0
Geschäftsführer: Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Handelsregister beim Amtsgericht München: HRA 8808
Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE 129521149
 
Datenschutz im G.  Henle Verlag
 
Copyright 2018 © G. Henle Verlag e.K. | Alle Rechte vorbehalten.