Werden die Bilder nicht angezeigt? Zur Webseitenansicht
02.06.2017 Ausgabe  3-2017 / Impressum
Beethoven bei Gidon Kremer in guten Händen
Sehr geehrter Leser,
 
anlässlich des 70. Geburtstags von Gidon Kremer legen wir zusammen mit der Kronberg Academy eine limitierte Sonderedition von Beethovens Violinkonzert vor. Der Meistergeiger hat dazu neben vielen Extras seine Fingersätze und Strichbezeichnungen preisgegeben.
 
Nehmen Sie teil an unserer Verlosung: Sie können mit etwas Glück ein handsigniertes Exemplar dieser herausragenden Veröffentlichung gewinnen. Dazu eine Box mit 22 Kremer-CDs der Deutschen Grammophon.
 
» zur Preisfrage
 
Alle Details zu unseren weiteren Urtextneuerscheinungen der jüngsten Zeit finden Sie im Folgenden.
 
Mit herzlichen Grüßen
 
 

Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Geschäftsführer
 
Jetzt Fan werden
Inhalt
»Neuerscheinungen Tasteninstrumente
»Neuerscheinungen Streichinstrumente
»Neuerscheinungen Blasinstrumente
»Grüße versenden in henleblau
»Henle-Klavierwettbewerb 2017: Die Preisträger
»Henle-Blog - die jüngsten Postings
Neuerscheinungen Tasteninstrumente
 nach oben
Johannes Brahms
Klaviersonate C-dur op. 1
Herausgeber: Katrin Eich, Fingersatz: Andreas Boyde
Urtextausgabe, broschiert
 
Johannes Brahms' Klaviersonaten gehören zu den ersten Werken, die der 20-jährige Komponist veröffentlichte. Sie entstanden 1852/53, wobei der langsame Satz dieser C-dur-Sonate auf das Lied "Verstohlen geht der Mond auf" mit April 1852 das früheste Kompositionsdatum trägt.
 
» mehr
Joseph Haydn
Fantasie C-dur (Capriccio) Hob. XVII:4
Herausgeber: Sonja Gerlach, Fingersatz: Christine Schornsheim
Urtextausgabe, broschiert
 
Mit dem Wechsel vom Cembalo zum Fortepiano in den 1780er-Jahren stand Joseph Haydn eine reiche Palette von Klangfarben und dynamischen Schattierungen zur Verfügung, die der Komponist in seiner C-dur-Fantasie begeistert nutzte.
 
» mehr
Sergej Rachmaninow
Prélude D-dur op. 23 Nr. 4
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Marc-André Hamelin
Urtextausgabe, broschiert
 
Mit dem D-dur-Prélude aus der Sammlung Opus 23 gelang Rachmaninow ein wunderbar träumerisches Nocturne im Stile Chopins.
 
» mehr
Sergej Rachmaninow
Prélude G-dur op. 32 Nr. 5
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Marc-André Hamelin
Urtextausgabe, broschiert
 
Sergej Rachmaninows zweites Heft der Préludes Opus 32 entstand im Sommer 1910 auf dem idyllischen Landsitz der Familie in Iwanowka. Die verträumte ländliche Umgebung inspirierte den Komponisten zu diesem wundervoll impressionistischen G-dur-Prélude.
 
» mehr
Neuerscheinungen Streichinstrumente
 nach oben
Ludwig van Beethoven
Violinkonzert D-dur op. 61 - Gidon Kremer Edition
Herausgeber: Shin Augustinus Kojima, Fing. Vl: Gidon Kremer, Kadenzen: Victor Kissine und Gidon Kremer, Vorwort: Ernst Herttrich, Geleitwort: Friedemann Eichhorn
Urtextausgabe, broschiert
 
Zum 70. Geburtstag des Ausnahme-Geigers Gidon Kremer legt der G. Henle Verlag in Zusammenarbeit mit der Kronberg Academy eine Sonderedition von Beethovens Violinkonzert vor. Sie umfasst zwei Ausgaben, gebündelt in einem attraktiven Schuber; einerseits den Klavierauszug mit eingelegter unbezeichneter Violinstimme - andererseits die "Kremer-Stimme".
 
» mehr
Antonín Dvorák
Streichquartett As-dur op. 105
Herausgeber: Peter Jost
Urtextausgabe, broschiert
 
So erfolgreich Dvoráks Aufenthalt in Amerika (1892-95) auch war, so sehr litt der Komponist unter Heimweh. Das As-dur-Streichquartett hatte er zwar noch in New York begonnen, setzte die Niederschrift aber erst nach seiner Rückkehr nach Böhmen im Dezember 1895 fort.
 
» mehr
Antonín Dvorák
Streichquartett As-dur op. 105
Herausgeber: Peter Jost
Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert
 
 
 
» mehr
César Franck
Violinsonate A-dur
Herausgeber: Peter Jost, Fingersatz: Klaus Schilde, Fing. Vl: Daniel Hope, Yehudi Menuhin
Urtextausgabe, broschiert
 
Im Gegensatz zu anderen seiner Spätwerke wurde Francks 1886 komponierte Violinsonate von Anfang an bei Publikum und Kritik freundlich aufgenommen.
 
» mehr
Neuerscheinungen Blasinstrumente
 nach oben
Georg Philipp Telemann
Methodische Sonaten für Flöte oder Violine und Continuo, Band I
Herausgeber und Generalbassaussetzung: Wolfgang Kostujak
Urtextausgabe, broschiert
 
"Methodisch" sind Telemanns 1728 erschienene Sonaten im Sprachgebrauch der Zeit, weil sie der schlichten Melodielinie des Soloinstruments in den Kopfsätzen jeweils eine zweite, ausgezierte Variante beigeben.
 
» mehr
Grüße versenden in henleblau
 
Geschmackvoll musikalische Grüße zu versenden ist gar nicht so leicht. Ab sofort bieten wir dazu 3 Grußkarten an. Wir haben den originalen, blauen Urtext-Karton hochwertig bedrucken und prägen lassen, mit einem hellen Einlegeblatt versehen und einen feinen Briefumschlag beigefügt. Trifft das auch Ihren Geschmack?
 
Ab sofort im Musikalienhandel und online.
 
 » mehr erfahren
 nach oben
Henle-Klavierwettbewerb 2017: Die Preisträger
 
72 junge Pianistinnen und Pianisten aus zehn Ländern haben am Henle-Klavierwettbewerb 2017 auf YouTube teilgenommen.
 
Nun saß die Jury in München zur Beratung zusammen. Nach gründlicher Begutachtung aller Beiträge hat sie folgende Preisträger bestimmt.
 
 » Preisträger anhören
 nach oben
Henle-Blog - die jüngsten Postings
 
22.05.2017
Über ein "Im Nebel" herumgeisterndes Wiederholungszeichen bei Janácek
» mehr
 
08.05.2017
Gidon Kremer zum 70. Geburtstag
» mehr
 
24.04.2017
"Am Klavier" - bringt Farbe in den Henle-Katalog!
» mehr
 
10.04.2017
Musiker und der G. Henle Verlag. Ein traditionell enges Verhältnis
» mehr
Leos Janácek
 nach oben
Sie können diesen Newsletter jederzeit abbestellen. Klicken Sie dazu auf folgenden Link:
 »  Newsletter abbestellen!
 
----------------------------------------------------------
G. Henle Verlag e.K., Forstenrieder Allee 122, 81476 München
info@henle.de, Tel. +49-(0)89-7 59 82-0
Geschäftsführer: Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Handelsregister beim Amtsgericht München: HRA 8808
Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE 129521149
 
Copyright 2017 © G. Henle Verlag e.K. | Alle Rechte vorbehalten.