Werden die Bilder nicht angezeigt? Zur Webseitenansicht
01.06.2015 Ausgabe  3-2015 / Impressum
Junge Talente: Die Preisträger des Henle-Klavierwettbewerbs
Sehr geehrter Leser,
 
mit viel Freude, die sichtbar und hörbar ist, haben 166 junge Pianistinnen und Pianisten zwischen 6 und 11 Jahren an unserem Klavierwettbewerb auf YouTube teilgenommen. Sie spielten ein Stück aus dem „Album für die Jugend“ von Robert Schumann. Vor wenigen Tagen wurden die Preisträger bekannt gegeben. Ihre Videos mit beeindruckenden und faszinierenden Vorträgen haben wir » hier für Sie zusammengestellt.
 
Im folgenden finden Sie alle Urtext-Neuerscheinungen der jüngsten Zeit - darunter übrigens ein erstmals spielbar gemachtes Beethoven-Fragment - sowie Aktuelles aus dem Verlag und von den Schreibtischen unserer Lektoren.
 
Wir freuen uns über Ihr Interesse!
 
Mit herzlichen Grüßen
 
 

Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Geschäftsführer
 
Jetzt Fan werden
Inhalt
»Carl Nielsens 150.  Geburtstag
»Video-Tutorial zu Mozarts Klavierstück KV 15hh
»Henle-Blog - die jüngsten Postings
»Neuerscheinungen Tasteninstrumente
»Neuerscheinungen Streichinstrumente
»Neuerscheinungen Blasinstrumente
»Weitere Neuerscheinungen
Carl Nielsens 150. Geburtstag
 
Carl Nielsen (1865-1931) gehört zu den wenigen international bekannten Komponisten Dänemarks. Der gelernte Geiger und Trompeter war u.a. Militärmusiker, Geiger im Opernorchester Kopenhagen sowie später Dirigent. Entsprechend vielfältig ist sein kompositorisches Werk. Neben seinen bekannten Sinfonien, durch die er zu einer ganz individuellen Tonsprache fand, widmete er sich oft auch reizvollen kammermusikalischen Besetzungen. Unsere drei Urtextausgaben seiner Werke gehören zu diesen rundum reizvollen Werken.
 
Am 9. Juni ist sein 150. Geburtstag.
 
 » Urtextausgaben von Carl Nielsen
 nach oben
Video-Tutorial zu Mozarts Klavierstück KV 15hh
 
Unsere neue Reihe "Am Klavier" für Wiedereinsteiger und ihre Lehrer erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Erarbeiten Sie sich doch ein Stück aus der Mozart-Ausgabe dieser Urtext-Reihe in 12 Bänden.
 
Die Klavierpädagogin Anne Schätz gibt Ihnen kompetent und charmant eine kostenlose Klavierstunde in diesem Video [ca. 27 Min.]. Sie zeigt Ihnen alles Nötige zu Mozarts Klavierstück F-dur KV 15hh aus dem Londonder Skizzenbuch. Viel Freude und viel Erfolg!
 
 » zum Video-Tutorial
 nach oben
Henle-Blog - die jüngsten Postings
 
25.05.2015 Die Musikwelt wird staunen. Zur neuen Urtextausgabe von Mozarts Klaviersonate A-dur KV 331 mehr »
 
11.05.2015 Darf man das ergänzen? - Die "fehlenden" tiefen Noten in Beethovens Klaviersonaten mehr »
 
27.04.2015 Von der Schwierigkeit Verzierungen zu notieren - Rätsel um eine Trillernebennote in Chopins Berceuse mehr »
 
13.04.2015 Eine lustige Geschichte und ein ernstes Problem - Zu Mendelssohns erstem Konzertstück für Klarinette, Bassetthorn und Klavier mehr »
 
 nach oben
Neuerscheinungen Tasteninstrumente
 nach oben
Johannes Brahms
Symphonien Nr. 3 und 4, Arrangement für Klavier zu vier Händen
Herausgeber: Robert Pascall, Fingersatz: Andreas Groethuysen
Urtextausgabe, broschiert
 
Um die Verbreitung seiner Kompositionen außerhalb des Konzertsaals zu fördern, verfasste Johannes Brahms zu vielen seiner Orchesterwerke auch eigenhändige Klavierbearbeitungen.
 
» mehr
Sergej Rachmaninow
Étude-Tableau es-moll op. 39 Nr. 5
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Marc-André Hamelin
Urtextausgabe, broschiert
 
Rachmaninow veröffentlichte in den Jahren 1914-1917 zwei Hefte mit Études-Tableaux - eine eigene Wortschöpfung, mit der er die Verschmelzung von technischer Studie und bildhaftem Charakterstück treffend zum Ausdruck brachte.
 
» mehr
Sergej Rachmaninow
Prélude gis-moll op. 32 Nr. 12
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Marc-André Hamelin
Urtextausgabe, broschiert
 
Nachdem wir mit den Préludes cis-moll (HN 1211) und g-moll (HN 1212) bereits zwei „Schlachtrösser“ vorgelegt haben, schlägt das hier vorgestellte gis-moll-Prélude leisere, melancholische Töne an.
 
» mehr
Neuerscheinungen Streichinstrumente
 nach oben
Ludwig van Beethoven
Duo für Violine und Violoncello, Fragment
Herausgeber: Robert D. Levin, Neue Fragmentergänzungen: Robert D. Levin
Urtextausgabe, broschiert
 
Robert D. Levin hat sich dieses Fragmentes angenommen, es stilsicher ergänzt und somit erstmals zu einem aufführbaren Ganzen gemacht.
 
» mehr
Claude Debussy
Minstrels aus Préludes I für Violine und Klavier
Herausgeber: Thomas Kabisch, Fing. Vl: Ingolf Turban
Urtextausgabe, broschiert
 
1910 erschien das erste Heft von Debussys Préludes für Klavier, denen schon bald im Auftrag des Originalverlags Bearbeitungen für verschiedene Besetzungen nachfolgten. Nur ein einziges Prélude aber hat Debussy selbst transkribiert: Minstrels, das 1914 in einer Fassung für Violine und Klavier erschien.
 
» mehr
Alexander Glasunow
Élégie op. 44 für Viola und Klavier
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Klaus Schilde, Fing. Va: Tabea Zimmermann
Urtextausgabe, broschiert
 
Aufgrund guter Verbindungen zu russischen Archiven konnten wir für unsere Ausgabe - die erste Urtextausgabe - erstmals Glasunows Autograph auswerten und Abweichungen zur Erstausgabe offenlegen.
 
» mehr
Neuerscheinungen Blasinstrumente
 nach oben
Bernhard Henrik Crusell
Klarinettenkonzert f-moll op. 5
Herausgeber: Nicolai Pfeffer, Klavierauszug: Johannes Umbreit
Urtextausgabe, Klavierauszug, broschiert
 
Lange galt der schwedische Komponist Bernhard Henrik Crusell als Geheimtipp unter Klarinettisten, inzwischen haben seine Konzerte den Weg auf die Konzertbühnen gefunden.
 
» mehr
Leos Janácek
Mládí (Jugend) - Suite für Blasinstrumente für Flöte/Piccolo, Oboe, Klarinette (B), Horn (F), Fagott, Bassklarinette (B)
Herausgeber: Jirí Zahrádka
Urtextausgabe, Stimmen, broschiert
 
Janáček komponierte seine Bläsersuite Mládí - zu deutsch Jugend - 1924, also mit über 70 Jahren.
 
» mehr
Leos Janácek
Mládí (Jugend) - Suite für Blasinstrumente für Flöte/Piccolo, Oboe, Klarinette (B), Horn (F), Fagott, Bassklarinette (B)
Herausgeber: Jirí Zahrádka
Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert
 
 
 
» mehr
Weitere Neuerscheinungen
 nach oben
Antonín Dvorák
Klaviertrio Nr. 3 f-moll op. 65
Herausgeber: Peter Jost, Fingersatz: Andreas Groethuysen
Urtextausgabe, broschiert
 
Mit kaum einem anderen Kammermusikwerk hat sich Dvořák so lange und intensiv beschäftigt wie mit diesem Trio. Nach den ersten Erfolgen mit von tschechischer Volksmusik inspirierten Werken, namentlich den populären Slawischen Tänzen, wollte er sich nun als Komponist höchster Ansprüche präsentieren.
 
» mehr
Sie können diesen Newsletter jederzeit abbestellen. Klicken Sie dazu auf folgenden Link:
 »  Newsletter abbestellen!
 
----------------------------------------------------------
G. Henle Verlag e.K., Forstenrieder Allee 122, 81476 München
info@henle.de, Tel. +49-(0)89-7 59 82-0
Geschäftsführer: Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Handelsregister beim Amtsgericht München: HRA 8808
Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE 129521149
 
Copyright 2015 © G. Henle Verlag e.K. | Alle Rechte vorbehalten.