Werden die Bilder nicht angezeigt? Zur Webseitenansicht
31.07.2018 Ausgabe  4-2018 / Impressum
Meilenstein Mikrokosmos und weitere neue Urtextausgaben
Sehr geehrter Leser,
 
für viele Anfänger am Klavier ist Béla Bartóks "Mikrokosmos" der Einstieg in das klassische Musizieren. Das gilt für Kinder wie für Erwachsene. Zugleich geht "Mikrokosmos" über ein klassisches Unterrichtswerk hinaus. Denn die 153 Klavierstücke in aufsteigendem Schwierigkeitsgrad behandeln zudem die Grundlagen kompositorischer Arbeit.
 
Wir legen diesen Meilenstein nun in drei Urtext-Doppelbänden vor. Sie folgen dem Text der Bartók-Gesamtausgabe.
 
Diese und zahlreiche weitere Neuausgaben vom Klavier bis zur Posaune stellen wir Ihnen hier in hochsommerlicher Stimmung vor.
 
Mit herzlichen Grüßen
 
 

Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Geschäftsführer
 
Jetzt Fan werden
Inhalt
»Neuerscheinungen Tasteninstrumente
»Neuerscheinungen Streichinstrumente
»Neuerscheinungen Blasinstrumente
»Alle Klaviertrios von Haydn in der App
»Henle-Klavierwettbewerb 2018: Die Preisträger
»Die jüngsten Blogpostings
Neuerscheinungen Tasteninstrumente
 nach oben
Béla Bartók
Mikrokosmos, Bände I-II
Herausgeber: Yusuke Nakahara
Urtextausgabe, broschiert
 
Die Henle-Urtextausgabe basiert auf dem in Vorbereitung befindlichen Band der Bartók-Gesamtausgabe, bereitet diesen aber durch gezielte Kommentierungen und Hinweise zu Bartóks Aufführungen speziell für die musikalische Praxis auf. Zudem werden die sechs Bände der 1940 erschienenen Erstausgabe zu drei praktischen Doppel-Bänden zusammengefasst, wodurch Anfängern wie Fortgeschrittenen jeweils ein optimaler Einstieg ermöglicht wird.
 
» mehr
Béla Bartók
Mikrokosmos, Bände III-IV
Herausgeber: Yusuke Nakahara
Urtextausgabe, broschiert
 
 
 
» mehr
Béla Bartók
Mikrokosmos, Bände V-VI
Herausgeber: Yusuke Nakahara
Urtextausgabe, broschiert
 
 
 
» mehr
Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 1 f-moll op. 2 Nr. 1
Herausgeber: Murray Perahia, Norbert Gertsch, Fingersatz: Murray Perahia
Urtextausgabe, broschiert
 
Die viersätzige f-moll-Sonate wird häufig als "Kleine Appassionata" bezeichnet, denn sie teilt mit der berühmten Sonate op. 57 nicht nur die Tonart, sondern auch - besonders im letzten Satz - den leidenschaftlichen Zugang.
 
» mehr
Frédéric Chopin
Scherzo cis-moll op. 39
Herausgeber: Norbert Müllemann, Fingersatz: Hans-Martin Theopold
Urtextausgabe, broschiert
 
Chopins Scherzo Nr. 3 hängt ebenso wie seine Préludes op. 28 mit dem legendären Mallorca-Aufenthalt im Winter 1838/39 zusammen. Am 22. Januar 1839 sandte der Komponist das Autograph seiner Préludes von dort an Camille Pleyel in Paris und kündigte gleichzeitig weitere Werke an, die nun in dichter Folge über den Empfänger "hereinstürzen werden", darunter auch das 3. Scherzo.
 
» mehr
Claude Debussy
Nocturne
Herausgeber: Ernst-Günter Heinemann, Fingersatz: Hans-Martin Theopold
Urtextausgabe, broschiert
 
Das im Aufbau schlichte, in seiner Harmonik äußerst avancierte Stück knüpft an die Tradition des im 19. Jahrhundert weit verbreiteten Nachtstücks für Klavier an.
 
» mehr
Antonín Dvorák
Humoreske Ges-dur op. 101 Nr. 7
Herausgeber: Christian Schaper, Ullrich Scheideler, Fingersatz: Jacob Leuschner
Urtextausgabe, broschiert
 
Mancher Pianist mag überrascht sein, wenn er erfährt, dass es sich bei der berühmten Humoreske Nr. 7 um ein originales Klavierstück handelt. Denn die unwiderstehliche Melodie, fraglos einer der glücklichsten Einfälle Dvoráks, kursiert in der Musikwelt in zahllosen Bearbeitungen für alle denkbaren Besetzungen.
 
» mehr
Manuel de Falla
Nächte in spanischen Gärten für Klavier und Orchester
Herausgeber: Ullrich Scheideler, Klavierauszug: Johannes Umbreit, Fingersatz: Yuja Wang
Urtextausgabe, Klavierauszug, broschiert
 
Ursprünglich 1909 unter dem Titel "Nocturnes" für Klavier solo entworfen, baute Falla auf Anraten des Pianisten Ricardo Viñes und des Komponisten Isaac Albéniz das Material zur dreiteiligen symphonischen Suite für Klavier und Orchester um.
 
» mehr
Enrique Granados
Quejas o la maja y el ruiseñor, Nr. 4 aus Goyescas
Herausgeber: Ullrich Scheideler
Urtextausgabe, broschiert
 
Die "Klagelieder oder das Mädchen und die Nachtigall" stehen an vierter Stelle im sechsteiligen Klavierzyklus "Goyescas" (1909-11). Sein Titel geht auf den spanischen Maler Francisco de Goya zurück, von dessen Gemälden sich Granados inspirieren ließ.
 
» mehr
Neuerscheinungen Streichinstrumente
 nach oben
George Gershwin
Lullaby
Herausgeber: Norbert Gertsch
Urtextausgabe, broschiert
 
"Ich finde das Stück bezaubernd und liebenswürdig", schrieb Gershwins Bruder Ira 1968, als der Quartettsatz postum im Druck erschien. So erhielt die Welt ein zweites Wiegenlied aus der Feder des amerikanischen Komponisten, das neben seinem berühmten "Summertime" durchaus bestehen kann.
 
» mehr
George Gershwin
Lullaby
Herausgeber: Norbert Gertsch
Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert
 
 
 
» mehr
Pablo de Sarasate
Spanische Tänze für Violine und Klavier
Herausgeber: Peter Jost, Fing. Vl: Ingolf Turban, Vorwort: María Nagore Ferrer
Urtextausgabe, broschiert
 
Meisterlich mischt Sarasate hier spanische Volksweisen mit Arrangements von damals volkstümlichen Kompositionen. Wie schon für die Henle-Urtextausgabe der Zigeunerweisen (HN 573) zeichnet ein heutiger Hexenmeister der Geige, Ingolf Turban, für Fingersatz und Strichbezeichnungen verantwortlich.
 
» mehr
Neuerscheinungen Blasinstrumente
 nach oben
Alexandre Guilmant
Morceau symphonique op. 88 und Morceau de lecture für Posaune und Klavier
Herausgeber: Dominik Rahmer, Fingersatz: Klaus Schilde
Urtextausgabe, broschiert
 
Alexandre Guilmant zählt zu den größten Vertretern der französischen romantischen Orgelschule und komponierte fast ausschließlich für sein Instrument. Eine seltene Ausnahme bildet das "Morceau symphonique", das er 1902 für den jährlichen Wettbewerb der Posaunenklasse am Pariser Conservatoire schrieb.
 
» mehr
Alle Klaviertrios von Haydn in der App
 
In unseren Druckausgaben sind es fünf stattliche Urtextbände: die Klaviertrios von Joseph Haydn. Alle 39 Werke liegen nun auch in der App "Henle Library" vor.
 
Kaufen Sie daraus einzelne Trios oder Einzelstimmen.
 
 » Website der Henle Library
 
 » App laden [für iPad]
 
 » App laden [für Android-Tablet]
 nach oben
Henle-Klavierwettbewerb 2018: Die Preisträger
 
126 junge Pianistinnen und Pianisten aus zehn Ländern haben am Henle-Klavierwettbewerb 2018 auf YouTube teilgenommen. Sie spielten ein Werk von Frédéric Chopin. Die Jury hat nach gründlicher Begutachtung aller Beiträge die Preisträger bestimmt.
 
Sehen und hören Sie hinein und staunen Sie.
 
 » Die Preisträger im Video
 nach oben
Die jüngsten Blogpostings
 
16.07.2018
Debussy im Urtext - Teil 4: Zu autographen Korrekturen in Kammermusikwerken
mehr »
 
02.07.2018
Mal mehr, mal weniger - Bartóks wohldosierte Bezeichnung seiner Klavierwerke
mehr »
 
18.06.2018
Zur Uraufführung von Sergej Rachmaninows 2. Klaviersonate op. 36
mehr »
 nach oben
Sie können diesen Newsletter jederzeit abbestellen. Klicken Sie dazu auf folgenden Link:
 »  Newsletter abbestellen!
 
----------------------------------------------------------
G. Henle Verlag e.K., Forstenrieder Allee 122, 81476 München
info@henle.de, Tel. +49-(0)89-7 59 82-0
Geschäftsführer: Dr. Wolf-Dieter Seiffert
Handelsregister beim Amtsgericht München: HRA 8808
Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE 129521149
 
Datenschutz im G.  Henle Verlag
 
Copyright 2018 © G. Henle Verlag e.K. | Alle Rechte vorbehalten.