Banner
Artikel DummySehr geehrte Frau Garthaus,
 
um Treibhausgasemissionen zu verringern und die Lebensqualität von Bürgerinnen und Bürgern zu steigern, spielen Energie- und Klimafragen eine zunehmende Rolle bei der Entwicklung von Quartieren. Das Wirtschaftsministerium NRW unterstützt Kommunen bei diesem Vorhaben mit einem Förderprogramm für innovative Klimaschutzprojekte. Gefördert werden zum Beispiel Quartiersprojekte mit energetischer Gebäudesanierung und innovativer Wärmeversorgung.
 
Auch bei uns steht die klimagerechte Quartiersentwicklung diesen Monat im Fokus: Mit Unterstützung des NRW-Bauministeriums und der Region Köln/Bonn diskutieren wir am 18. April auf unserer Fachveranstaltung in Leverkusen mit Kommunalvertretern, Architekten und Experten, wie Quartiere in Zukunft aussehen werden und welcher Weg dorthin führt ( → jetzt noch schnell anmelden).
 
Erfahren Sie in diesem Newsletter außerdem, welche Rolle Nachhaltigkeit in der Logistikbranche spielt und wie innovative Mikro-Dampfturbinen auch kleine Dampfmengen zur Stromerzeugung nutzen.
 
Mit besten Grüßen aus Gelsenkirchen
 
Ihre
Anke Kalmbach
- Projektmanagerin Öffentlichkeitsarbeit -
Fortschrittsnews aus NRW
55 Millionen Euro Fördermittel
 
Land NRW unterstützt innovative Klimaprojekte
 
Um den Klimaschutz in den Kommunen voranzutreiben, fördert das Land NRW Ideen und Konzepte zur Verringerung von Treibhausgas-Emissionen. Ein besonderer Fokus des Programms liegt dabei auf der klimagerechten Quartiersentwicklung und emissionsfreien Innenstädten. Bewerben können sich Kommunen mit einem integrierten Klimaschutzkonzept und einer Umsetzungsstrategie bis zum 28.06.2018.
 
 » Zur Anmeldung
Energie neu denken: Unsere qualifizierten Projekte
Mikro-Dampfturbine
 
Stromerzeugung mit kleinen Dampfmengen
 
Bei kleinen Dampfmengen war es bislang mit konventionellen Turbinen nicht wirtschaftlich möglich, die Energie im Dampf zusätzlich für die Stromerzeugung zu nutzen. Eine neue Mikro-Dampfturbine des Start-Ups TURBONIK aus Dortmund schafft hier Abhilfe und ermöglicht den Unternehmen die Reduzierung ihrer Energiekosten sowie der CO2-Emissionen.
 
 » Lesen Sie mehr
Transformation industrieller Infrastrukturen
 
Chancen der Energiewende nutzen
 
Veränderungen der Wirtschaftsstruktur bergen immer zahlreiche Herausforderungen. Mit der Energiewende kommen nochmal neue hinzu. Das Projekt „Transformation industrieller Infrastrukturen“ setzt sich damit auseinander, welche Auswirkungen die Energiewende auf die Wirtschaftsstruktur in NRW hat.
 
 » Weitere Informationen
Ressourcen schonen: Unsere qualifizierten Projekte
Nachhaltige Logistik
 
Versandweg in die Zukunft
 
Die Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland und für einen erheblichen Anteil an CO2-Emissionen und Ressourcenverbrauch verantwortlich. Um dasvorhandene Klimaschutzpotenzialzu heben, müssen Prozesse und Angebote auf den Prüfstand gestellt werden. Das Projekt ILoNa setzt hier an.
 
 » Zur Projektbeschreibung
Außer-Haus-Gastronomie
 
Nachhaltigkeit in aller Munde
 
Auch in der Außer-Haus-Gastronomie schlummern Chancen für den Klimaschutz. Dieses liegt sowohl in der Zubereitung, als auch in den verwendeten Zutaten. Das Projekt „NAHGAST“ der Fachhochschule Münster arbeitet daher daran, Gastronomien und Großküchen bei einer nachhaltigeren Gestaltung ihres Angebotes zu unterstützen.
 
 » Erfahren Sie mehr
Schüler-Klimagipfel
 
Jugendliche diskutieren Klimaschutz
 
Diskutieren, Wissen austauschen und Gleichgesinnte kennen lernen: Das können Jugendliche regelmäßig beim Schüler-Klimagipfel in Ostwestfalen. Hier erhalten Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse Einblicke in die Klimaforschung, Auswirkungen des Klimawandels – auch in ihrer eigenen Region – sowie Lösungsansätze zu Klimaschutz und Klimafolgenanpassung.
 
 » Weiterlesen
Quartiere entwickeln: Unsere qualifizierten Projekte
Sandy
 
Gebäudesanierung stärken, Energieverbrauch senken
 
Im Gebäudebestand liegt ein besonders hohes Klimaschutzpotenzial. Um das zu heben, nehmen Kommunen eine besondere Rolle ein. Ihre Klimaschutzbemühungen unterstützt nun das Projekt „Sandy“ (Sanierung dynamisch): Es untersucht, wie die Sanierung von privaten Wohngebäuden gefördert werden kann und entwickelt auf Grundlage der Ergebnisse entsprechende Maßnahmen.
 
 » Weitere Informationen
Schritt voraus: Unsere Schrittmacher
FOND OF
 
Klimaschutz zum Tragen
 
Hochwertige und funktionale Rucksäcke und Taschen aus verantwortungsvoller Herstellung – das ist FOND OF. Das 2010 gegründete Unternehmen aus Köln vertreibt unter der Dachmarke „FOND OF“ inzwischen acht Eigenmarken. Der Taschen- und Rucksackhersteller wächst schnell und hat dabei immer seine ökologische und soziale Verantwortung im Blick.
 
 » Mehr Lesen
Auf Schritt und Tritt
Nitratsensor der RUB Bochum
 
Mit Förderung zur Markreife
 
Ertragreichere Ernten, bessere Qualität und geringere Kosten – all das ermöglicht Dr. Nicholas Plumeré mit seinem an der Ruhr-Universität Bochum entwickelten Nitratbiosensor. Mit einer Förderung des Europäischen Forschungsrates (ERC) soll das Produkt des Qualifizierten KlimaExpo.NRW-Projektes nun in Serie gehen und schon bald Landwirte beim Düngen unterstützen.
 
 » Zum Beitrag
Elektromobilität
 
BOB Solingen nun offiziell vorgestellt
 
Er ist leise, nachhaltig, energieeffizient und emissionsfrei – der Batterie-Oberleitungs-Bus (BOB) in Solingen bringt künftig die E-Mobilität der Stadt voran. Anstatt mit einem Dieselmotor fährt der BOB mit einer Batterie, die sich über das Solinger Oberleitungsnetz bei Bedarf auflädt. Dieses wird durch die Verbindung mit dem städtischen Energieverteilnetz zum Smart-Trolley-System (STS).
 
 » Weiterlesen
Ökobilanzstudie Fraunhofer UMSICHT
 
ALDI SÜD vorbildlich
 
Rund 24.000 Tonnen CO2-Äquivalente und 60 Millionen Pappkartons sparte ALDI SÜD im Jahr 2017 ein. Und das nur durch den Einsatz von Mehrwegtransportverpackungen für Obst und Gemüse. Dieses Ergebnis lieferte das Institut Fraunhofer UMSICHT nun mit einer Ökobilanzstudie und bestätigte dem KlimaExpo.NRW-Schrittmacher damit seinen lohnenswerten Einsatz.
 
 » Weitere Informationen
Schrittbegleiter: Klimafreundliche Nachrichten von unseren Partnern
Jetzt bewerben
 
Engagierte Projekte und Initiativen gesucht
 
Initiativen und Projekte, die sich zukunftsgerichtet für Nachhaltigkeit einsetzen, haben die Chance zwischen September und Dezember 2018 mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet zu werden.
 
 » Mehr erfahren
Impressum und Kontakt
Expo Fortschrittsmotor Klimaschutz GmbH
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
 
Geschäftsführer & inhaltlich Verantwortlicher: Dr.-Ing. Heinrich Dornbusch
Seite empfehlen: Xing Xing
 
» Kontakt
» Webseite
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren Newslettern haben, können Sie sich » hier abmelden