Banner
Artikel DummySehr geehrte Damen und Herren ,
 
2017 neigt sich dem Ende zu – ein Jahr, das bei uns ganz im Zeichen der Zwischenpräsentation stand. Als Highlight fanden im Juli die ersten NRW.KlimaTage statt: Landesweit öffneten rund 100 Projekte und Partner der KlimaExpo.NRW zeitgleich ihre Türen für über 10.000 Besucher und zeigten, wie vielfältig Klimaschutz in NRW sein kann. Im Rahmen der E-world im Februar konnte sich außerdem ein internationales Fachpublikum ein Bild von der Innovationskraft des Klimaschutzlandes NRW machen.
 
Im globalen Klimaschutz zeigte sich das Jahr 2017 jedoch eher ernüchternd – und droht sich nahtlos in die jüngste Serie der Hitzerekordjahre einzureihen. In Bonn diskutierten im November Delegierte aus aller Welt Maßnahmen, um diesem Trend entgegen zu wirken.
 
Klar ist: es braucht weiterhin innovative und kreative Vorreiter, die zeigen, dass Klimaschutz nicht nur notwendig, sondern auch machbar ist – und für Wirtschaft und Gesellschaft Erfolg verspricht. Einige von ihnen finden Sie wie immer in unserem aktuellen Newsletter!
 
Das Team der KlimaExpo.NRW wünscht Ihnen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!
 
Ihr
 
Dr. Heinrich Dornbusch
- Geschäftsführer -
Fortschrittsnews aus NRW
Klimanetzwerk
 
Drittes Netzwerktreffen der KlimaExpo.NRW
 
Am 13. Dezember lud die KlimaExpo.NRW ihre Projekte, Partner und Freunde zum inzwischen dritten Netzwerktreffen in den Wissenschaftspark nach Gelsenkirchen ein. Bei der Kombination aus Arbeits-, Netzwerk- und Weihnachtsveranstaltung standen neben spannenden Vorträgen unter anderem Kurzpräsentationen der Projektpartner sowie Klimawichteln auf dem Programm.
 
 » Zum Nachbericht
Neue Online-Plattform
 
Die Dunkle Seite in Dir
 
Auf dem interaktiven Portal „Die dunkle Seite“ löst die KlimaExpo.NRW spielerisch auf, ob die Nutzer auf der hellen oder dunklen Seite des Klimabewusstseins leben. Alltagsnahe Praxistipps und die Möglichkeit, selbst Beispiele für die eigene „dunkle Seite“ einzureichen, laden zum Mitmachen ein.
 
 » Weitere Informationen
 
 » Zur „Dunklen Seite“
Energieforum West 2018
 
Das Quartier der Zukunft
 
Wie sieht klimafreundliche Energieerzeugung und -nutzung im Quartier der Zukunft aus? Darüber diskutiert die KlimaExpo.NRW im Rahmen des Energieforums West 2018, das am 15. und 16. Januar 2018 in der Philharmonie Essen stattfindet. Im Forum „Klimafreundliche Energieerzeugung und -nutzung im Quartier der Zukunft – Von der Vision zur Umsetzung“ werden innovative Ideen behandelt und Beispiele vorgestellt.
 
 » Weitere Informationen und Anmeldung
Energie neu denken: Unsere qualifizierten Projekte
Power2Gas
 
Neues Verfahren zur Wasserelektrolyse
 
Das „Power2Gas“-Verfahren ist ein wichtiger Baustein der Energiewende, um die schwankend anfallenden Erneuerbaren Energien langfristig zu speichern. Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts Vompels wurde nun ein System entwickelt, bei dem die Elektrolyse direkt unter Druck durchgeführt wird und die nachgelagerte mechanische Komprimierung des Wasserstoffs somit entfällt. Das spart nicht nur Geld und Zeit, sondern auch Ressourcen.
 
 » Lesen Sie mehr
Schülerwettbewerb
 
Klimaschutz trifft MINT-Förderung
 
Die Herausforderungen durch den Klimawandel, allen voran die Energiewende, lassen den Bedarf an qualifizierten Fachkräften aus dem MINT-Bereich enorm steigen. Der Schülerwettbewerb FUELCELLBOX spricht daher die potenziellen Experten von Morgen an. Über alltagsnahe Praxisaufgaben weckt er bei ihnen Begeisterung und Motivation für technisch-naturwissenschaftliche Berufe und verbindet so MINT-Förderung mit Klimaschutz.
 
 » Zum Projekt
Ressourcen schonen: Unsere qualifizierten Projekte
Die RecyclingBörse!
 
Ressourcenschonung durch Wiederverwendung
 
Jedes Jahr fallen allein in Deutschland 1,7 Millionen Tonnen Elektroschrott an – und auch 750.000 Tonnen Bekleidung landen jährlich im Müll. Zwar sind die Recyclingquoten hierzulande recht hoch, doch noch immer ist es eine Herausforderung, die aussortierten Produkte erst einmal zu sammeln und in die Weiterverwendung zu geben. Zu diesem Zweck betreibt der gemeinnützige Arbeitskreis Recycling e.V. (AKR) die RecyclingBörse!
 
 » Mehr
Energie-Scouts OWL
 
Azubis für den Klimaschutz
 
Den Energie- und Ressourcenverbrauch nachhaltig zu reduzieren, ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Unternehmen als große Verbraucher sind hier in besonderem Maße gefordert, doch im Tagesgeschäft geht dieses Thema oftmals unter. Hier setzen die „Energie-Scouts“ an. Das Praxisprojekt schult Auszubildende darin, im eigenen Unternehmen Einsparpotenziale aufzuspüren und diese gezielt zu erschließen.
 
 » Weiterlesen
Auf Schritt und Tritt
TRIMET Aluminium SE
 
"Virtuelle Batterie" erreicht nächsten Meilenstein
 
Der Prozess zur Aluminiumherstellung ist nicht nur besonders energieintensiv, sondern basiert zudem auf einer konstanten Energiezufuhr. Mit der "virtuellen Batterie" hat der Aluminiumhersteller TRIMET Aluminium SE ein Verfahren entwickelt, das den Elektrolyseprozess flexibilisiert. Das bereits 2015 von der KlimaExpo.NRW qualifizierte Projekt erreicht nun mit der industriellen Erprobung den nächsten Meilenstein.
 
 » Weitere Informationen
 
 » Zum Projekt "Virtuelle Batterie"
Schrittbegleiter: Klimafreundliche Nachrichten von unseren Partnern
Aus alt mach neu
 
KlimaTage-Banner werden zu Taschen
 
Die Werbebanner, mit denen die NRW.KlimaTage2017 beworben wurden, haben eine neue Funktion bekommen. In einem Upcycling-Projekt der Verbraucherzentrale Minden wurden sie zu Taschen weiterverarbeitet.
 
 » Zur Pressemitteilung
Schüler-Recycling-Rallye
 
Aktionstage sensibilisieren für Ressourcenschutz
 
Im Rahmen der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung Ende November veranstaltete der Herforder Arbeitskreis Recycling e. V. in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW, der Effizienz-Agentur Bielefeld und der KlimaExpo.NRW eine Ressourcen-Rallye für Schülerinnen und Schüler. Unter dem Motto „Hand drauf – Dein Versprechen für Ressourcenschutz“ informierte die Veranstaltung in der Recyclingbörse Herford über Ressourcen- und Klimaschutz.
 
 » Hier geht es zum Blogbeitrag
Impressum und Kontakt
Expo Fortschrittsmotor Klimaschutz GmbH
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
 
Geschäftsführer & inhaltlich Verantwortlicher: Dr.-Ing. Heinrich Dornbusch
Seite empfehlen: Xing Xing
 
» Kontakt
» Webseite
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren Newslettern haben, können Sie sich » hier abmelden