Banner
Artikel DummySehr geehrte Damen und Herren ,
 
vom 6. bis 17. November tagte in Bonn die 23. UN-Klimakonferenz. Elf Tage lang diskutierten Delegierte aus aller Welt – unter einer von der Präsidentschaft Fidschis inspirierten tollen Atmosphäre – über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens von 2015. Es wurden Instrumente zur Erreichung der Pariser Ziele schriftlich festgehalten, die Diskussion über die Klimafolgenanpassung sowie über das Thema Klimagerechtigkeit weiter geführt und nationale und internationale Vorreiterziele bekundet.
 
Bezogen auf das große Ganze sind das kleine Schritte. Doch wie der große Sprung vom „Ziele setzen“ zum „Ziele erreichen“ tatsächlich gelingen kann, zeigte unter anderem das Exkursionsprogramm im Rahmen der COP23, das zu einigen unserer qualifizierten Projekte führte.
 
Mehr von diesen Klimaschutz-Lösungen aus NRW finden Sie wie immer in unserem Newsletter. Außerdem verrät Christoph Dammermann, Staatssekretär im NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, im Interview, wie er die Ergebnisse der COP23 bewertet.
 
Viel Spaß beim Lesen,
 
Ihr Michael Walther
-Projektmanagement-
Fortschrittsnews aus NRW
Interview zur Weltklimakonferenz
 
KlimaExpo.NRW im Gespräch mit Staatssekretär Christoph Dammermann
 
Anlässlich der COP23 in Bonn hat die KlimaExpo.NRW ein Interview mit Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, geführt. Der Staatssekretär spricht darin über die Bedeutung der Klimakonferenz für NRW und verrät, was aus seiner Sicht die besonders wichtigen Themen im Kampf gegen den Klimawandel sind.
 
 » Zum Interview
Ergebnisse der TWINS Conference Ruhr an die COP23 verabschiedet
 
"Auswirkungen auf den Klimawandel gehen uns alle an”
 
22 vertretene Länder, sieben Workshops und vier Exkursionen: Im Rahmen der TWINS Conference Ruhr – Cities in Climate Change kamen knapp 200 Klimaexperten in Essen zusammen, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Am Ende übergaben sie ihre zukunftsweisenden Ergebnisse an die COP23.
 
 » Hier geht es zum Nachbericht
Exkursionen
 
UN-Delegierte besuchen Vorreiterprojekte der KlimaExpo.NRW
 
Am 17. November ist die 23.UN-Klimakonferenz in Bonn zu Ende gegangen. Mit rund 22.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 4.500 Helferinnen und Helfern war es die größte zwischenstaatliche Konferenz, die jemals in Deutschland stattgefunden hat. Gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW und weiteren Partnern zeigte die KlimaExpo.NRW den Delegierten bei Exkursionen, was Nordrhein-Westfalen bereits heute im Klimaschutz leistet.
 
 » Weiterlesen
Einladung
 
3. Netzwerktreffen der KlimaExpo.NRW
 
Die Vielfalt der Projekte und Partner der KlimaExpo.NRW ermöglicht es in besonderer Weise, Synergieeffekte zu nutzen und dem Klimawandel so vernetzt und ganzheitlich zu begegnen. Am 13. Dezember lädt die KlimaExpo.NRW ihre Projekte, Partner und Freunde deshalb zum 3. Netzwerktreffen nach Gelsenkirchen ein. Nutzen Sie die Zeit, um neue Kontakte zu knüpfen, Ideen zu entwickeln und neue Perspektiven zu entdecken!
 
 » Weitere Informationen und Anmeldung
Ressourcen schonen: Unsere qualifizierten Projekte
Neues Herstellungsverfahren
 
100% biobasierte Naturfaserverbundwerkstoffe
 
Naturfaserverstärkte Verbundwerkstoffe (NFK) eignen sich ideal für den Einsatz im Automobilbau, noch dazu benötigt ihre Herstellung vergleichsweise wenig Energie. Dennoch ist der Biowerkstoff auch dort aufgrund der hohen Produktionskosten und des bisher beschränkten Anwendungsspektrums ein Nischenprodukt. Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen erforscht nun ein neues Herstellungsverfahren.
 
 » Lesen Sie mehr
Umweltbildungszentrum
 
Außerschulischer Lernort für nachhaltige Bildung
 
In der ehemaligen Florenburgschule in Hilchenbach entstehen die KlimaWelten – ein Umweltbildungszentrum für die Stadt Hilchenbach, den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Region Südwestfalen. Ziel des Projekts ist es, Jung und Alt durch Lern-, Erlebnis- und Informationsangebote zu Klimaschutzfragen zu informieren, eigene Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zu aktivem Klimaschutz zu motivieren.
 
 » Zum Projekt
Auf Schritt und Tritt
Leasingkonzept für emissionsfreie Logistik
 
E-Transporter für alle
 
Der von StreetScooter entwickelte und gebaute Lieferwagen ist mehr als ein Zustellfahrzeug für die Deutsche Post DHL Group: Seit 2017 wird der E-Transporter auch an Dritte verkauft. GLS Bank, COMCO Leasinggruppe und die StreetScooter GmbH haben dafür ein innovatives Leasingkonzept entwickelt. Das bereits 2015 von der KlimaExpo.NRW ausgezeichnete Projekt setzt mit diesem Schritt einen neuen Meilenstein auf dem Weg zur klimafreundlichen Mobilität der Zukunft.
 
 » Mehr
 
 » Weiteres zum StreetScooter
 
 » Zum Pilotprojekt „CO2-freie Zustellung in Bonn“
Bildungsveranstaltung
 
Schüler-Klimagipfel informiert über Klimawandel
 
Parallel zur Weltklimakonferenz in Bonn fand im November der erste Schüler-Klimagipfel in Bielefeld statt. Für die Veranstaltung wurde das örtliche Cinemaxx-Kino in ein großes Klassenzimmer für über 400 Schülerinnen und Schüler verwandelt. Das abwechslungsreiche Programm informierte rund um die Themen Klima, Klimaforschung und Klimawandel. KlimaExpo.NRW-Projektmanager Dr. Michael Walther sprach zur Klimafolgenanpassung.
 
 » Zum Bericht geht es hier
Jetzt anmelden
 
Stahl-Innovationspreis 2018
 
Zum elften Mal verleiht die Stahlindustrie in Deutschland den Stahl-Innovationspreis. Unter anderem wird ein Sonderpreis in der Rubrik „Klimaschutz und Ressourceneffizienz“ vergeben. Der Wettbewerb rückt innovative Ideen und Produkte ins Licht der Öffentlichkeit und hilft bei der erfolgreichen Positionierung im Markt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Einsendeschluss ist der 26. Januar 2018.
 
 » Mehr erfahren
Schrittbegleiter: Klimafreundliche Nachrichten von unseren Partnern
Energieforum West 2018
 
Das Quartier der Zukunft
 
Wie sieht klimafreundliche Energieerzeugung und -nutzung im Quartier der Zukunft aus? Darüber diskutiert die KlimaExpo.NRW im Rahmen des Energieforums West 2018, das am 15. und 16. Januar 2018 in der Philharmonie Essen stattfindet. Im Forum „Klimafreundliche Energieerzeugung und -nutzung im Quartier der Zukunft – Von der Vision zur Umsetzung“ diskutieren wir innovative Ideen und stellen Beispiele vor.
 
 » Weitere Informationen und Anmeldung
InnovationCity Ruhr
 
Interview mit Stefanie Hugot, Projektleiterin bei der Stadt Bottrop
 
Seit 2010 werden im Rahmen der InnovationCity Ruhr innovative Ideen und Lösungen für den Klimaschutz im urbanen Raum entwickelt, umgesetzt und erprobt. KlimaExpo.NRW-Projektmanagerin Svenja Bock sprach mit der städtischen Projektleiterin Stefanie Hugot.
 
 » Lesen Sie hier das Interview
Am 8.12.2017
 
IRR GmbH lädt ein zur Revierkonferenz
 
Die Innovationsregion Rheinisches Revier (IRR) veranstaltet am 8. Dezember 2017 ihre Revierkonferenz. Diese findet ab 13:30 Uhr im Science College Overbach in Jülich-Barmen statt. Mit dabei: der neue Wirtschaftsminister des Landes NRW, Prof. Dr. Andreas Pinkwart.
Begleitend wird es eine Ausstellung über die unterschiedlichen Aktivitäten und Projekte der Region geben.
 
 » Näheres zur Veranstaltung gibt es hier
Impressum und Kontakt
Expo Fortschrittsmotor Klimaschutz GmbH
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
 
Geschäftsführer & inhaltlich Verantwortlicher: Dr.-Ing. Heinrich Dornbusch
Seite empfehlen: Xing Xing
 
» Kontakt
» Webseite
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren Newslettern haben, können Sie sich » hier abmelden