Banner
Artikel DummySehr geehrte Damen und Herren ,
 
seit dem 1. Mai gilt es wieder kräftig in die Pedale zu treten! Nicht nur, weil Wetter und Natur nun optimale Voraussetzungen bieten, um die Zweiradkultur an der frischen Luft rundum zu genießen, sondern auch weil das STADTRADELN zum elften Mal gestartet ist:
 
Ziel der Kampagne des Klima-Bündnis ist es, Bürgerinnen und Bürger dazu zu bewegen, das Auto stehen zu lassen und stattdessen auf das Fahrrad umzusteigen. Im Rahmen von je 21-tägigen „Wettkämpfen“ zwischen dem 1. Mai und 30. September kann man sich dabei mit anderen Kommunen in der Nutzung nachhaltiger Mobilität messen. Weitere Informationen zu den genauen Teilnahme-zeiträumen der Fahrradaktion in Ihrer Kommune finden Sie hier.
 
Sollten Sie nun also auf der Suche nach interessanten Zielen für eine schöne Fahrradtour in Ihrer Nähe sein, empfehle ich Ihnen einen Blick auf unsere Schrittekarte oder in unsere App. Dort finden Sie alle Qualifizierten Projekte und Schrittmacher der KlimaExpo.NRW in übersichtlicher Form auf der Landkarte verortet. Und der Bestand wächst weiter und weiter… Die neuesten finden Sie in diesem Newsletter!
 
Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen
 
Ihr Sebastian Bellersen-Weber
-Projektmanager-
Fortschrittsnews aus NRW
Klimaschutzwettbewerb
 
Neue Ideen für das Energiesystem der Zukunft gesucht
 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen hat im April einen neuen Klimaschutzwettbewerb gestartet. Unter dem Titel „EnergieSystemWandel.NRW“ sind Unternehmen, Hochschulen und weitere Akteure aufgerufen, sich bis Ende des Jahres mit ihren Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Verringerung von CO2-Emissionen zu bewerben.
 
 » Weitere Informationen
Energie neu denken: Unsere qualifizierten Projekte
Blockchain-basierter Handelsplatz für Ökostrom
 
Die Revolution des Ökostromvertriebs
 
Als weltweit erster kommunaler Energieversorger haben die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) einen Blockchain-basierten Handelsplatz für Ökostrom in Betrieb genommen. Mittels der digitalen Plattform „Tal.Markt“ können Kunden nun selbst bestimmen, woher der eigene Strom stammen soll.
 
 » Lesen Sie mehr
Bürgerwindpark A31 Hohe Mark
 
Erlebnis Energiewende
 
Der Bürgerwindpark A31 Hohe Mark erzeugt nicht nur klimafreundliche Energie. Mit einer Dauerausstellung in einem der Windräder macht die Bürgergesellschaft darüber hinaus die Transformation des Energiesystems erlebbar und trägt somit zur Klimabildung und weiteren Akzeptanz von Windparks bei.
 
 » Zum Projekt
Quartiere entwickeln: Unsere qualifizierten Projekte
Biolit Vertical Green
 
Die Wand als Lufterfrischer
 
Weltweit führt das Wachstum der städtischen Bevölkerung zu neuen Herausforderungen im Klimawandel. Um die Bildung von Hitzeinseln zu reduzieren und die Luftqualität in den Städten zu verbessern, erforscht und erprobt das Fraunhofer-Institut UMSICHT mit Partnern eine neuartige Lösung zur Begrünung von Wänden. Erstmals wurde hierfür ein neuer Ansatz gewählt.
 
 » Weiterlesen
Mobilität gestalten: Unsere qualifizierten Projekte
Fit2Load
 
Aufschwung für E-Flotten
 
Gewerbliche Fahrten eignen sich dank Planbarkeit und kurzer Strecken besonders gut für den Einsatz von E-Mobilen. Das Umstellen der Unternehmensflotten wird jedoch häufig durch die Frage gehemmt, wie sich eine ökologische und ökonomisch optimale Ladung der Fahrzeugflotte ermöglichen lässt. Das Projekt „Fit2Load“ will das ändern.
 
 » Mehr
E-Parkhaus Euskirchen
 
Parken und das Fahrzeug mit Sonnenstrom laden
 
In Euskirchen hat das kommunale Wohnungsunternehmen EUGEBAU ein modernes Parkhaus gebaut, das speziell auf die Bedürfnisse von Elektrofahrzeugen ausgelegt ist. Parken und klimafreundlich Strom laden gehen hier Hand in Hand: Geladen werden die E-Fahrzeuge mit Ökostrom aus der eigenen Photovoltaikanlage.
 
 » Zum Projekt
Schritt voraus: Unsere Schrittmacher
B&W Energy
 
Klimaschutz als Unternehmensphilosophie
 
Die Energiewende verlangt nach intelligenten Lösungen und einem Umdenken bei der Energieversorgung. Die B&W Energy GmbH & Co.KG befasst sich mit genau diesen Herausforderungen und geht gleichzeitig selbst beispielhaft voran. Das Unternehmen setzt dabei insbesondere auf Erneuerbare Energien und legt auch im Arbeitsalltag auf klimaschonende Prozesse und Nachhaltigkeit Wert.
 
 » Mehr Informationen
Maas Naturwaren
 
Vom Windelhändler zum Öko-Pionier
 
Das Modeunternehmen Maas Naturwaren, das einst als Sammelbesteller für Öko-Baumwollwindeln begann, setzt auf nachhaltig produzierte Kleidung und bindet Kunden wie Lieferanten in sein Klimaschutzengagement ein. Auch als Betrieb strebt es vollständige Klimaneutralität an.
 
 » Weiterlesen
Stadtentwässerungsbetriebe Köln
 
Auf dem Weg zur fossilen Emissionsfreiheit
 
Das Thema Klimawandel ist bei den Stadtentwässerungsbetrieben Köln allgegenwertig. Jetzt arbeitet das Unternehmen daran, auch seine eigenen Auswirkungen auf das Klima so weit wie möglich zu reduzieren und plant seinen Strombedarf in Zukunft zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien zu decken.
 
 » Zum Schrittmacher
Interseroh
 
Wo Klimaschutz selbstverständlich ist
 
Unter dem Leitgedanken „zero waste solutions“ berät Interseroh Kunden zu Material- und Logistikkreisläufen, wie etwa den Einsatz von Mehrweg- oder Wiederverwendungssystemen für Wertstoffe. Klimaschutz ist jedoch nicht nur ein wichtiger Teil der Geschäftstätigkeit: Das Unternehmen befasst sich auch umfassend mit seiner eigenen Klimaschutzwirkung.
 
 » Lesen Sie mehr
Auf Schritt und Tritt
Klimaschutz erleben
 
5. KlimaTag im Kölner Zoo
 
Am 27. Mai 2018 findet im Kölner Zoo bereits zum fünften Mal der KlimaTag statt – der einzige dieser Art in deutschen Tierparks und damit bereits seit 2017 Qualifiziertes Projekt der KlimaExpo. NRW. Neben einer KlimaRallye warten dort Info-Stände zum Thema Klima und Tiere, Führungen und sogar eine Verlosung attraktiver Klimapreise auf die Besucher.
 
 » Zum Beitrag
Schrittbegleiter: Klimafreundliche Nachrichten von unseren Partnern
Aufruf zum Mitmachen
 
WissensNacht Ruhr 2018
 
Die KlimaExpo.NRW wird bei der WissensNacht Ruhr am 28. September im Wissenschaftspark Gelsenkirchen mit einer Klima-Rallye vor Ort sein. Weitere Interessierte haben noch bis zum 31. Mai die Möglichkeit, sich ebenfalls anzumelden und am Format des Regionalverband Ruhr teilzunehmen. An verschiedenen Standorten in der Metropole Ruhr können u.a. Vorträge, Mitmachaktionen oder Experimente rundum wissenschaftliche Themen auf unterhaltsame Art und Weise angeboten werden.
 
 » Hier gibt es weitere Informationen für interessierte Partner
15. Juni 2018
 
Fachtagung „Energiewenden-Wendezeiten“
 
Im Rahmen der Sonderausstellung „Energiewenden – Wendezeiten“ lädt das LVR- Industriemuseum Oberhausen in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung dazu ein, gemeinsam mit Historikern, Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern über Wege, Irrwege und Visionen im Energieland NRW zu diskutieren. Eine Besonderheit der Tagung - wie auch der Ausstellung - ist der Blick in Geschichte und Zukunft der Energie. Die KlimaExpo.NRW stellt gemeinsam mit weiteren Vertretern beispielhafte Projekte in der Zukunftswerkstatt vor.
 
 » Weiteres finden Sie hier
 
 » Zur Anmeldung
NEUE MOBILITÄT BEWEGT UNSERE REGION 3.0
 
E-Mobilität im Fokus bei Veranstaltung in Hürth
 
Am 13.6.2018 lädt die IHK Köln, der Region Köln / Bonn e.V. und die EnergieAgentur.NRW interessierte Kommunen und Unternehmen ins Feierabendhaus nach Hürth ein. Hier erwartet sie ein abwechslungsreiches und praxisnahes Programm mit spannenden Vorträgen und Fachforen rund um neueste Entwicklungen in der E-Mobilität . Elektrofahrzeuge können vor Ort ausprobiert werden.
 
 
 » Weitere Informationen zur Veranstaltung
 
 » Zur Anmeldung
Impressum und Kontakt
Expo Fortschrittsmotor Klimaschutz GmbH
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
 
Geschäftsführer & inhaltlich Verantwortlicher: Dr.-Ing. Heinrich Dornbusch
Seite empfehlen: Xing Xing
 
» Kontakt
» Webseite
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren Newslettern haben, können Sie sich » hier abmelden