Weitere Highlights im Mai ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
Im Browser ansehen 
Liebe Freund:innen des DSO,
zum Monatsende feiert das DSO gemeinsam mit hunderten Laienmusiker:innen und hochkarätigen Gäst:innen zehn Jahre ›Symphonic Mob‹ und auch Sie können dabei sein! Zuvor aber begrüßen wir noch die wunderbare Geigerin Alina Ibragimova am Freitag vor Pfingsten, den 17. Mai mit Beethovens Violinkonzert in der Philharmonie. Auch das wird ganz sicher ein erhebendes Erlebnis werden. 
 
Wir freuen uns aufs Wiederhören! 
Ihr Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Fr 17.05.  
Alina Ibragimova mit Beethovens Violinkonzert
Am Freitag, den 17. Mai wird Beethovens Violinkonzert von der vielprämierten und international gefeierten Geigerin Alina Ibragimova interpretiert. Am selben Abend gibt Dirigent Václav Luks sein Debüt am Pult des DSO. Er gilt als einer der führenden Dirigenten im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Mit Jan Václav Voříšek setzt er außerdem einen Komponisten aus seiner tschechischen Heimat aufs Programm. Zum Auftakt des Abends ist Louise Farrencs Ouvertüre Nr. 1, eine Hommage an das Werk ihres Vorbilds Joseph Haydn, zu hören.
Fr 17.05.24, 20 Uhr, Philharmonie 
19.15 Uhr Einführung mit Frederik Hanssen 
 
Václav Luks Dirigent 
Alina Ibragimova Violine 
 
LOUISE FARRENC Ouvertüre Nr. 1 
JAN VÁCLAV VORÍŠEK Symphonie D-Dur 
LUDWIG VAN BEETHOVEN Violinkonzert 
 
Deutschlandfunk Kultur überträgt das Konzert live ab 20.03 Uhr
TICKETS
»Ich hoffe sehr, Herr Direktor, dass Sie damit einverstanden sind, mein Honorar auf die gleiche Höhe wie das dieser Herren festzusetzen.«
Louise Farrenc
Sa 25.05.  
Wir feiern 10 Jahre ›Symphonic Mob‹!
Am Samstag, den 25. Mai lädt das DSO endlich wieder zum ›Symphonic Mob‹ auf die Piazza der Mall of Berlin ein. Mit der Unterstützung von rund 1.000 Laienmusiker:innen erklingen im Jubiläumsjahr 2024 – das Format wird zehn Jahre alt! – Werke von Prokofjew, Verdi, Händel und Boulanger. Musikbegeisterte aller Altersstufen kommen zum gemeinsamen Musizieren mit den Profis des DSO und dem Chor ensemberlino vocale zusammen. Geleitet wird Berlins größtes Spontanorchester diesmal von der Dirigentin Marie Jacquot. Nach dem gemeinsamen Musizieren geht der Nachmittag über in ein rauschendes Fest, bei dem die Jazzrausch Bigband aufspielt.
Sa 25.05.24, 15 Uhr, Piazza der Mall of Berlin 
 
Marie Jacquot Dirigentin  
Maria Kokareva Sopran  
Johan Krogius Tenor  
Musikenthusiast:innen jeden Alters  
ensemberlino vocale Chor  
Mitglieder des DSO  
 
LILI BOULANGER ›D’un matin de printemps‹  
SERGEI PROKOFJEW ›Tanz der Ritter‹ aus ›Romeo und Julia‹  
GIUSEPPE VERDI Trinklied aus ›La Traviata‹ 
GEORG FRIEDRICH HÄNDEL ›Halleluja‹ aus ›Der Messias‹ 
MILDRED J: HILL / PATTY SMITH HILL ›Happy Birthday to You‹
MEHR INFOS
Di 28.05. Gastspiel bei den Dresdner Musikfestspielen 
 
Zum Monatsende macht das Orchester einen Abstecher in die sächsische Landeshauptstadt. Gemeinsam mit dem Geiger Daniel Hope sowie dem Cellisten Jan Vogler musiziert das DSO unter der Leitung von Anna Rakitina, eine der spannendsten Dirigentinnen der jüngeren Generation, im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele. Der erste Konzertteil ist berühmten Filmmusiken und deren Schöpfern gewidmet. Es erklingen Werke von Miklós Rózsa, Florence Price und John Williams. Tschaikowskys mitreißende Symphonie Nr. 5 macht das Programm komplett. 
 
➔ Tickets und weitere Infos
So 02.06. Symposium 
 
Von 100 Werken in klassischen Konzerten stammen weniger als zwei aus der Feder von Frauen. So kann es nicht weitergehen, dachte sich das DSO und hat seine Saison 2023/2024 unter das Motto »Kein Konzert ohne Komponistin!« gestellt und damit eine »feministische Musikpolitik« ausgerufen. Nun geht es dem Thema im Rahmen eines Symposiums in Kooperation mit dem Staatlichen Institut für Musikforschung und mit namhaften Gäst:innen aus Wissenschaft, Publizistik und Praxis weiter auf den Grund. Die Anmeldung zu der Veranstlatung im Musikinstrumenten-Museum ist kostenlos, die Plätze sind begrenzt. 
 
➔ Anmeldung und weitere Infos
Partneranzeige
Lob, Kritik und Anmerkungen 
 
Schreiben Sie uns eine Nachricht an ➔ presse@dso-berlin.de
Karten, Abonnements und Beratung  
Besucherservice des DSO 
in der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH 
Charlottenstraße 56 | 2. OG 
10117 Berlin 
  
Öffnungszeiten Mo bis Fr 9–18 Uhr 
T 030 20 29 87 11 
➔ tickets@dso-berlin.de 
➔ Impressum
Um die Bilder und Infografiken unseres Newsletters direkt angezeigt zu bekommen, fügen Sie die Absender-Adresse zu Ihren Kontakten hinzu. Sollten Sie kein Interesse an weiteren Newslettern haben, können Sie sich hier abmelden