Newsletter mit Bildern lesen
INHALT
 
»Informationen zu Ihrem Konzertbesuch
»RundfunkchorLounge
»»Auf ein Wort mit Peter Pichler«
»Suks »Lebensreife« mit Kirill Petrenko
 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Rundfunkchores Berlin,
 
unter dem Motto »Plug it in« laden wir Sie am 26. Januar um 19.30 Uhr zur zweiten RundfunkchorLounge der aktuellen Saison ins silent green Kulturquartier ein. Erleben Sie mit uns das Zusammenspiel von Stimme und elektronischer Musik in seinen vielschichtigen Kompositionsformen. Tickets für die RundfunkchorLounge sind im Vorverkauf erhältlich!
 
In unserer Rubrik »Auf ein Wort« sprechen wir mit Peter Pichler, dem weltweit letzten Trautonium-Spieler, der mitsamt seinem Instrument einer unserer Gäste bei der RundfunkchorLounge sein wird. Lesen Sie im Interview, was das Trautonium und seinen Klang so besonders macht, warum Paul Hindemith einer der ersten Komponisten elektronischer Musik war und was Pichler an unserem Format der RundfunkchorLounge so begeistert.
 
Am 10., 11. und 12. Februar führen die Damen des Rundfunkchores Berlin unter der Leitung von Kirill Petrenko mit den Berliner Philharmonikern Josef Suks Werk »Lebensreife« in der Philharmonie Berlin auf. Das selten zu hörende symphonische Poem Suks folgt nach Brahms »Klavierkonzert Nr. 2« mit Sir András Schiff am Piano. Es gibt noch wenige Karten.
 
 
Wir freuen uns, Sie bei unseren Konzerten wiederzusehen, wünschen Ihnen erlesene Hörerlebnisse und eine, trotz aller pandemischen Entwicklungen, gute Zeit für Sie!
 
Ihr Rundfunkchor Berlin
 
 
 
Informationen zu Ihrem Konzertbesuch
Derzeit gelten für Berlin folgende Hygienebedingungen für Ihren Konzertbesuch: 2G+ FFP2-Maske + tagesaktueller Test oder geboostert. Über die geltenden Hygienebedingungen unserer jeweiligen Veranstaltungsorte halten wir Sie selbstverständlich auf unserer Website auf dem Laufenden. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Konzertbesuch und vergewissern sich bestmöglich auch noch einmal am Tag selbst über die aktuell geltenden Bestimmungen unter den u.s. Links.
 
RundfunkchorLounge
Unter dem Motto »Plug it in« widmet sich der Rundfunkchor Berlin am 26. Januar um 19.30 Uhr im silent green Kulturquartier der elektronischen Musik und ihren vielschichtigen Kompositionsformen in Verbindung mit der Stimme. Unter der Leitung von Chefdirigent Gijs Leenaars kommen u.a. Werke von John Cage, Paul Hindemith, Kaija Saariaho, Harald Genzmer und Maija Hynninen (die u.a. ebenso zu Gast sein wird) – darunter eigens für diese Lounge arrangierte und komponierte Stücke – zur Aufführung. Durch den Abend führt die Entertainerin Gayle Tufts. Deutschlandfunk Kultur zeichnet die RundfunkchorLounge live auf. Das Konzert wird am Sonntag, 6. März um 20:03 Uhr dort gesendet.
 
Tickets und Informationen zur RundfunkchorLounge
 
 
»Auf ein Wort mit Peter Pichler«
Anlässlich der Lounge »Plug it in« haben wir mit Peter Pichler in unserer Rubrik »Auf ein Wort« über das erste elektronische Musikinstrument der Welt gesprochen: Das Trautonium gilt als Vorläufer des Synthesizers und Pichler weiß, davon zu berichten, was die Besonderheit seines Klanges ausmacht, weshalb seine Entstehung eng mit dem Radio verbunden ist und warum Komponisten, wie Paul Hindemith oder dessen Schüler Harald Genzmer den Weg für Kompositionsmechanismen heutiger DJ’s bereitet haben.
Übrigens: Pichlers eigens für die Lounge erstellte Neufassung von Harald Genzmers »Kantate für Sopran und elektronische Klänge« wird in der Lounge ihre Uraufführung erfahren – Seien auch Sie dabei!
 
»Auf ein Wort mit Peter Pichler«
 
 
»Suks »Lebensreife« mit Kirill Petrenko«
Josef Suks außerhalb seiner tschechischen Heimat nur selten zu hörendes symphonisches Poem »Lebensreife« ist ein vielschichtiges und beeindruckend reflektiertes Werk über das Werden, Reifen und Vergehen der Natur als umfassendes Sinnbild für das Leben des Menschen sowie künstlerisches Dokument einer intensiven Übergangszeit und eines Aufbruchs in die Epoche der Moderne. Die Choreinstudierung für die Konzerte am 10. und 11. (jeweils um 20.00 Uhr) sowie am 12. Februar (um 19.00 Uhr) erfolgte durch unseren Assistenzdirigenten Justus Barleben. Auf dem Programm steht darüber hinaus Johannes Brahms »Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83 « mit Sir András Schiff am Piano. Das Konzert am Samstag wird live in der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker übertragen.
 
Tickets und Informationen zum Konzert