Newsletter hier mit Bildern lesen
INHALT
 
»Adventsaktion mit dem rbb
»Berlioz unter Ticciati
»Mitsingkonzert 2018/19
 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Rundfunkchores Berlin,
 
das gab es noch nie: Verschenken Sie den Rundfunkchor Berlin! Zusammen mit dem rbb starten wir in diesem Jahr eine ganz besondere Adventsaktion – und besingen einen Menschen Ihrer Wünsche, am Ort Ihrer Wünsche! Seien Sie dabei und schreiben Sie uns: Wen wollen Sie überraschen? Jetzt mitmachen!
 
Bis dahin ist der Chor noch zweifach in der Philharmonie zu erleben: am 9.  November mit Berlioz’ abendfüllendem »Roméo et Juliette« unter Robin Ticciati sowie beim Mitsingkonzert am 18.  November, mit dem wir zugleich des 100-jährigen Endes des Ersten Weltkriegs gedenken.
 
Wir freuen uns auf Sie – und auf Ihre Ideen!
 
Ihr Rundfunkchor Berlin
 
Jetzt mitmachen: Verschenken Sie den Rundfunkchor Berlin!
 
 
Noch kein Weihnachtsgeschenk? Wie wär's mit einem dreifachen Grammy-Gewinner? Oder noch besser! 64 dreifache Grammy-Gewinner! Verschenken Sie zur Adventszeit den Rundfunkchor Berlin. Und mehr noch: Sie entscheiden, für wen gesungen wird und auch wo. Im Wohnzimmer? Nichts leichter als das. Im Stall? Klar! Auf dem Dach? Okay, wir bringen Jacken mit. Alles ist möglich. Schreiben Sie uns: Wen möchten Sie überraschen? Wer hat ein ganz besonderes Geschenk verdient? Wir freuen uns auf Ihre Ideen! Und darauf, unter Ihren Vorschlägen die Glücklichen auszuwählen.
 
 » Unser Tenor Holger Marks zur rbb-Aktion
 
 » Jetzt mitmachen!
 
 
Berlioz' »Roméo et Juliette« unter DSO-Chefdirigent Robin Ticciati
 
 
»Roméo et Juliette«, die 1839 uraufgeführte »Symphonie dramatique« von Hector Berlioz, hat es nicht leicht gehabt im Konzertleben. Zu ungewöhnlich erschien vielen Hörern die Mischung nicht nur der musikalischen Genres, sondern auch der inhaltlichen Ebenen. Der Großkritiker Eduard Hanslick nannte das 90-minütige Werk gar ein »ästhetisches Monstrum«. Zum Glück sind zahlreiche bedeutende Dirigenten anderer Meinung und setzen Berliozʼ ungewöhnliches, aber beeindruckendes Werk inzwischen immer wieder aufs Programm. Wir haben »Roméo et Juliette« zuletzt 2015 mit dem DSO unter Tugan Sokhiev aufgeführt. Nun wird Robin Ticciati dem Berliner Publikum seine Lesart vorstellen.
 
 
Philharmonie Berlin
9.  November 2018
Fr 20 Uhr
 
Hector Berlioz
»Roméo et Juliette« op. 17
Dramatische Sinfonie für Soli, Chor und Orchester
 
Julie Boulianne Mezzosopran
Paul Appleby Tenor
Alastair Miles Bass
Rundfunkchor Berlin
Daniel Reuss Choreinstudierung
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati Dirigent
 
Tickets: ab 20 €
Tel. (030) 20 29 87 22 • tickets@rundfunkchor-berlin.de
» Jetzt buchen
 
Der Deutschlandfunk überträgt das Konzert am 18. November um 21.05 Uhr.
 
 
Mozarts Requiem beim Mitsingkonzert mit Simon Halsey
 
 
Am 11. November 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal. Der Berliner Chorverband erinnert daran mit einer Woche des Friedens. Den festlichen Abschluss setzen wir mit unserem Mitsingkonzert, das daher erstmals im Herbst stattfindet. Über 1300 Mitwirkende werden Mozarts Requiem unter der Leitung von Simon Halsey aufführen. Zuvor singt der Rundfunkchor Berlin Schönbergs »Friede auf Erden«. Auf besondere Einladung mit dabei sein werden auch Chöre aus den deutschen Nachbarländern, die besonders unter den Kriegsereignissen leiden mussten. So hat das Mitsingkonzert diesmal eine ganz besondere Friedensbotschaft und ist ein Bekenntnis zu einem gemeinsamen Europa.
 
 
Philharmonie Berlin
18.  November 2018
So 16 Uhr
 
Mitsingkonzert 2018/19
 
Arnold Schönberg
»Friede auf Erden« op. 13
für achtstimmigen Chor a cappella (nur Rundfunkchor Berlin)
 
Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem d-Moll KV 626
für Soli, Chor und Orchester
 
Christina Bischoff Sopran
Sabine Eyer Alt
Joo-hoon Shin Tenor
Axel Scheidig Bass
Rundfunkchor Berlin und seine Gäste
Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Simon Halsey Dirigent
 
Tickets: Das Konzert ist ausverkauft.
Es werden Restkarten für Zuhörer ab eine Stunde vor Konzertbeginn an der Tageskasse erhältlich sein.