Bayrische Staatsoper
Liebe Besucher,
 
endlich! Seit letzter Woche erstrahlt das Nationaltheater in neuem Licht und wir erfreuen uns jeden Abend an dem leuchtenden Anblick. Mit den Schattenseiten der Bayerischen Staatsoper beschäftigt sich hingegen das Buch „Wie man wird, was man ist“, das wir am 21. November präsentieren. Es behandelt kritisch die Geschichte der Oper zwischen 1933 und 1963. Welche Themen uns außerdem beschäftigen, erfahren Sie in diesem Newsletter.
 
Wir laden Sie dazu ein, Licht und Schatten unseres Opernhauses zu entdecken!
Ihr Team der Bayerischen Staatsoper
 
In diesem Newsletter:
»Wie man wird, was man ist
»Das neue Opernstudio stellt sich vor
»Hänsel und Gretel in unserer Nachwuchsversion
»Staatsoper schenken
»Auf DVD: Les Indes galantes
»Haben Sie an Silvester schon was vor?
»Weitere verfügbare Karten bis Jahresende
Buchpräsentation: „Wie man wird, was man ist“
Wie man wird, was man ist
Nietzsches Satz „Wie man wird, was man ist“ inspirierte die Bayerische Staatsoper in der Jubiläumsspielzeit 2013/14, sich mit ihrer Geschichte zwischen 1933 und 1963 auseinanderzusetzen und ein Forschungsprojekt ins Leben zu rufen. Die Schwerpunkte der wissenschaftlichen Arbeit lagen einerseits auf der Musiktheaterpolitik jener Jahre, andererseits auf dem architektonischen, institutionellen und personellen Wiederaufbau des Nationaltheaters. Als Quellen dienten sowohl historische Zeitungsberichte und aktuelle Zeitzeugengespräche als auch Briefwechsel, Werk- und Personalakten, die in verschiedenen Archiven gesichtet wurden. Die Ergebnisse aus vier Jahren Forschungsarbeit liegen nun in Buchform vor. Das umfassende Werk „Wie man wird, was man ist. Die Bayerische Staatsoper vor und nach 1945“, erschienen im Henschel Verlag, stellen wir am Dienstag, 21. November 2017, im Nationaltheater vor.

Buchpräsentation „Wie man wird, was man ist“
Di, 21. November 2017, 12.00 Uhr
Nationaltheater

 
 

Als Ergänzung zum Buch können die Besucher des Nationaltheaters ab dem 21. November kostenlose Audio-Guides ausleihen. Diese führen Sie an mehrere Stationen der Porträtgalerie und bieten in kurzen Hörstücken biographische Details zu einzelnen Personen inklusive Musikbeispielen.

 
Das neue Opernstudio stellt sich vor
Opernstudio
 
Unser Opernstudio hat sich neu formiert und präsentiert sich erstmals gemeinsam beim Arienabend im Cuvilliés-Theater. Vier Neuzugänge sind in dieser Saison mit dabei: Long Long (Tenor), Boris Prýgl (Bariton), Oleg Davydov (Bass) und Alessandro Stephanelli (Korrepetitor). Auf unserem Blog können Sie schon mal erfahren, welchen Komponisten unsere Nachwuchssänger mit auf eine einsame Insel nehmen würden. Von ihrem Talent überzeugen Sie sich dann am besten am 19. November. Noch besser können Sie Tenor Galeano Salas und Sopranistin Anna El-Khashem dann beim nächsten Porträtkonzert kennenlernen.
 
Arienabend des Opernstudios
So, 19. November 2017, 19.30 Uhr
Cuvilliés-Theater
 
Kaufen
 
Hänsel und Gretel in unserer Nachwuchsversion
Attacca
 
Gemeinsam mit dem Opernstudio treten die jungen Musiker des Jugendorchesters ATTACCA mit einer halbszenischen Version von Engelbert Humperdincks Hänsel und Gretel auf. Allan Bergius, künstlerischer Leiter und Dirigent des Abends, wollte schon immer eine vollständige Oper mit den jungen Musikern aufführen. Hänsel und Gretel ist dafür ideal, da sie alle vorhandenen Instrumente umfasst, von der Harfe bis hin zum Schlagwerk: „Es ist eines der schönstes Werke der Musikliteratur und eine große Herausforderung für die Jugendlichen – technisch wie musikalisch!“, so Bergius.
 
Hänsel und Gretel (halbszenisch)
Sa, 25. November 2017, 19.00 Uhr
Prinzregententheater
 
Tickets
 
Weihnachten kommt wie immer schneller als man denkt!
Staatsooper schenken!
Tick, tack! Wir wollen Sie ja nicht beunruhigen, aber in gut sechs Wochen ist Weihnachten. Und wer jetzt schon alle Geschenke besorgt, hat im Advent weniger Stress und kann Glühwein und Platzerl – und natürlich auch die Bayerische Staatsoper – entspannter genießen. Wir haben da ein paar Ideen für Opern- und Ballettliebhaber:

Geschenk-Abonnements

Fünf verschiedene Geschenk-Abonnements sichern Ihren Beschenkten Plätze in drei Vorstellungen an unserem Haus – mit einem Preisvorteil von bis zu 25 Prozent im Vergleich zum Einzelpreis. Jetzt die besten Plätze sichern!

Geschenk-Gutscheine

Sie möchten die Wahl der Vorstellung dem Beschenkten selbst überlassen? Für diesen Fall eignen sich unsere Geschenk-Gutscheine. Sie bestimmen den Wert, über den er ausgestellt werden soll. Dieser kann dann auf einmal oder in Raten aufgebraucht werden.


Highlights aus dem Opernshop

Unser Shop ist stets eine Quelle der Geschenkinspiration: von netten Erinnerungsstücken, wie Plakaten und Programmbücher, über einfallsreiche Operngimmicks bis hin zu DVDs und CDs von unvergesslichen Werken und Künstlern. Das sind unsere aktuellen Highlights aus dem Opernshop:
 

 
Auf DVD: Les Indes galantes
Les indes galantes
 
Unsere Festspielproduktion aus der Saison 2016/17 Les Indes galantes gibt es ab dem 10. November auf DVD und Blu-ray zu kaufen. Das Opéra-ballet von Jean-Philippe Rameau inszenierte und choreographierte Sidi Larbi Cherkaoui. Barock-Spezialist Ivor Bolton dirigiert.
 
DVD bestellen
 
  
Haben Sie an Silvester schon was vor?
Silvester an der Oper
 
Wir haben im doppelten Jubiläumsjahr 2018 jede Menge zu feiern. Deshalb wollen wir das neue Jahr mit einem Knall begrüßen. Wir feiern Silvester in der Oper und zwar mit Ihnen! Es gibt natürlich Musik – von Künstlern des Hauses, aber auch von außerhalb. Außerdem stehen Walzer, Salsa und Gulaschsuppe auf dem Programm. Mehr Informationen verraten wir Ihnen im nächsten Newsletter!
 
Weitere verfügbare Karten bis Jahresende
Mittwoch | Oper · 19.00 Uhr · Nationaltheater
 
15.11. | DIE SCHWEIGSAME FRAU 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Montag | Konzert · 20.00 Uhr · Nationaltheater
 
20.11. | 2. AKADEMIEKONZERT 2017/18 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Auszeichnung „Orchester des Jahres“
 
Sonntag | Konzert · 11.00 Uhr · Allerheiligen Hofkirche
 
26.11. | 2. KAMMERKONZERT 2017/18 – Beethoven, Brahms und mehr 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Dienstag | Konzert · 20.00 Uhr · Allerheiligen Hofkirche
 
28.11. | 1. KONZERT DER ORCHESTERAKADEMIE 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Sonntag | Extra · 11.00 Uhr · Nationaltheater
 
10.12. | PREMIERENMATINEE ZU „IL TRITTICO“ 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Freitag | Campus · 19.00 Uhr · Rennertsaal
 
15.12. | MOSES – Musiktheater-Projekt mit jungen Geflüchteten 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
 
Samstag | Konzert · 20.00 Uhr · St. Michael
 
16.12. | WEIHNACHTEN MIT OPERABRASS 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Donnerstag | Oper · 19.00 Uhr · Nationaltheater
 
4.1. | LA BOHÈME 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
 
Donnerstag | Ballett · 20.00 Uhr · Prinzregententheater
 
11.1. | DON QUIJOTE 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
 
Newsletter abonnieren
 
Spielplan   |   Blog   |   Kontakt   |   Impressum