Bayrische Staatsoper
Die Walküre
Sehr geehrte Frau Zeitler,
 
wir sind im vollen Ring-Fieber. Am heutigen Freitag feiert Die Walküre Saisonpremiere unter der Leitung von Kirill Petrenko. Zur zweiten Vorstellung am Montag können Sie dann alle über STAATSOPER. TV dabei sein. Wer es nicht pünktlich um 17 Uhr zum Fernseher schafft, kann sich die Oper anschließend für 24 Stunden als Video-on-demand ansehen. Welche Vorstellungen und Konzerte Sie in den kommenden Wochen auch vor Ort erleben können, erfahren Sie in diesem Newsletter.
 
Wir wünschen Ihnen herausragende Abende
Ihr Team der Bayerischen Staatsoper
 
In diesem Newsletter:
»La Favorite – Donizetti mal anders
»STAATSOPER. TV: Kirill Petrenko dirigiert Die Walküre
»Unsere Themenkonzerte sind fast ausverkauft
»La fille
mal gardée
»Passionskonzert des Opernstudios
»Weitere verfügbare Karten
La Favorite – Donizetti mal anders
La Favorite Trailer
Italienisch, humorvoll und mitreißend: So kennen viele Gaetano Donizetti. In seiner französischen Oper La Favorite geht es leiser und schicksalhafter zu. Es geht um eine Frau, die zwischen zwei Männern in einer Männerwelt ihr (Liebes-)Glück sucht. Der Klosternovize Fernand verliebt sich in die geheimnisvolle Léonor, nichtsahnend, dass es sich bei seiner Angebeteten um die Mätresse des Königs Alphonse handelt. Léonor erwidert zwar die Liebe des gotttreuen Fernand, verschweigt ihm jedoch ihre Identität. Ihre Liebe wird daraufhin gleich von zwei Seiten torpediert: Der König will nicht von Léonor lassen, die Kirche nicht von ihrem Zögling. Als Fernand erfährt, in wen er sich verliebt hat, verlässt er Léonor zutiefst verletzt und kehrt ins Kloster zurück.
 
 
In der Inszenierung von Amélie Niermeyer suchen zwei Menschen die Liebe und werden zwischen den zwei Sphären von Kirche und Staats zerrieben, weil Sie sich nicht an deren Regeln und Gesetzmäßigkeiten halten (wollen). Die Rolle der Léonor singt in dieser Saison die junge Französin Clémentine Margaine. König Alphonse interpretiert Ludovic Tézier und die Rolle der Fernand singt wie schon in der Premierenserie Matthew Polenzani.
 
La Favorite
So, 25. Februar 2018, 19.00 Uhr
Mi, 28. Februar 2018, 19.00 Uhr
Sa, 3. März 2018, 19.00 Uhr
 
Karten kaufen
 
STAATSOPER.TV: Kirill Petrenko dirigiert Die Walküre
Kirill Petrenko
 
 
Seien Sie am Montag, 22. Januar, live dabei, wenn Kirill Petrenko Richard Wagners Die Walküre in einer Inszenierung von Andreas Kriegenburg dirigiert. Wir übertragen die Vorstellung live ab 17 Uhr auf STAATSOPER. TV. Im Anschluss steht der Stream ab 1 Uhr für 24 Stunden als Video-on-demand zur Verfügung.

Live: Die Walküre
Mo, 22. Januar 2018, 17.00 Uhr
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung: Andreas Kriegenburg
Mit Simon O'Neill, Anja Kampe, Nina Stemme, John Lundgren und Ekaterina Gubanova

Video-on-demand (VoD), ohne Untertitel
Di, 23. Januar 2018, 1.00 Uhr bis Mi, 24. Januar 0.59 Uhr

 
Unsere Themenkonzerte sind fast ausverkauft
Unsere Themenkonzerte bieten fünf Abende mit Anregungen für Geist und Gemüt, rund um das Saisonthema „Zeig mir deine Wunde“. Fünf namhafte Wissenschaftler aus Max-Planck-Instituten verschiedener Fachgebiete geben Einblick in ihren Forschungsstand, sei es die Kunstgeschichte, die empirische Ästhetik, Medizin, Evolutionsbiologie sowie Ethnologie. Musikerinnen und Musiker der Bayerischen Staatsoper gestalten dazu korrespondierend und kontrastierend Programme mit Raritäten der Kammermusik – von Haydn und Mozart bis heute und morgen. Vertraute und ungewohnte Orte (vom Lenbach- bis zum Literaturhaus) bilden den Rahmen dazu. Nur für zwei Abende gibt es – aufgrund der größeren Konzertsäle – noch Karten:
 
L'elisir d'amore
Lust am Traurigen, Schrecklichen und Ekelhaften
 
2. Themenkonzert
Seit Aristoteles' Theorie der Tragödie denkt die Ästhetik über eine enge Verbindung von Rezeptionslust und negativen Gefühlen nach. Der Vortrag präsentiert ein neues Erklärungsmodell, das Erkenntnisse der neueren Emotionspsychologie und Neurowissenschaft mit Hypothesen der klassischen Ästhetik verbindet und sich auf experimentelle Studien stützt. Prof. Dr. Winfried Menninghaus vom Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main, erzählt von dem Faszinosum des Widerlichen.
 
Das musikalische Rahmenprogramm gestalten Sofia Gubaidulina und Richard Whilds mit den Galgenliedern und Le petit sacre (nach Igor Strawinskys Sacre du printemps).
 
2.  Themenkonzert
Mi, 28. Februar 2018, 19.00 Uhr
Literaturhaus
 
Karten kaufen
 
Kammerkonzert
Kann man einen ruinierten Ruf wieder herstellen?
 
4. Themenkonzert
„Ich helfe dir heute, du hilfst mir morgen. Hilfst du mir dann nicht, habe ich draufgezahlt, aber dein Ruf ist geschädigt – es spricht sich rum.“ Dieses Problem kann man mit dem „Gefangenen-Dilemma-Spiel“ experimentell und spieltheoretisch untersuchen und findet dabei erstaunliche Strategien; so im Besonderen auch, wie der ramponierte Ruf wiederhergestellt werden kann. Denn wer einen guten Ruf hat, dem wird geholfen: Reputation ist die Währung für unser Sozialverhalten. Es referiert Prof. Dr. Manfred Milinski vom Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, Plön.
 
Musiker des Bayerischen Staatsorchesters spielen dazu Joseph Haydns Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze und eine Uraufführung: Konstantia Gourzis Neues Werk für Soloschlagzeug und Ensemble.
 
4.  Themenkonzert
So, 4. März 2018, 19.00 Uhr
Allerheiligen Hofkirche
 
Karten kaufen
 
La fille
mal gardée
La fille mal gardée
 
Frederick Ashton träumt in seiner Choreographie von La Fille mal gardée den seligen Zeiten nach, als man junge Mädchen noch behüten konnte, wollte und musste. Ihm gelingt eine heitere und unterhaltsame Fassung der ältesten noch getanzten Balletterzählung des späten 18. Jahrhunderts, über die junge Lise, die den attraktiven Colas heiraten möchte. Ihre Mutter Simone hat da aber andere Pläne…
 
La Fille mal gardée
Fr, 2. März 2018, 19.30 Uhr
Di, 6. März 2018, 19.30 Uhr
Mi, 7. März 2018, 19:30 Uhr
Nationaltheater
 
 
  
Passionskonzert des Opernstudios
 
In dem Passionskonzert unseres Opernstudios interpretieren die jungen Gesangstalente Joseph Haydns Stabat mater. Karten für das Konzert in der Allerheiligen Hofkirche erhalten Sie über die Freunde des Nationaltheaters e. V. .
 
Passionskonzert
Fr, 2. März 2018, 19.00 Uhr
Allerheiligen Hofkirche
 
 
Karten kaufen
 
  
Weitere Termine im neuen Jahr
Samstag | Münchner Opernfestspiele 2018 · 10.00 Uhr · Tageskasse
 
20.1. | ERSTVERKAUF MÜNCHNER OPERNFESTSPIELE 
 
Broschüre
 
 
Infos
 
 
Montag | Ballett · 19.30 Uhr · Nationaltheater
 
12.2. | ROMEO UND JULIA 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Sonntag | Konzert ·11.00 Uhr · Allerheiligen Hofkirche
 
18.2. | 4. KAMMERKONZERT 2017/2018:
Brahms und Tschaikowsky
 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Donnerstag | Ballett · 19.30 Uhr · Nationaltheater
 
22.2. | DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
 
Mittwoch | Extra · 20.00 Uhr · Wernicke-Saal
 
14.3. | DIE UNMÖGLICHE ENZYKLOPÄDIE NR. 41 
 
Karte
 
 
 
Samstag | Oper · 19.00 Uhr · Nationaltheater
 
24.3. | COSÌ FAN TUTTE 
 
Karten vorbestellen
 
 
Infos
 
 
 
Newsletter abonnieren
 
Spielplan   |   Blog   |   Kontakt   |   Impressum