Wir empfehlen, den Newsletter im Browser zu öffnen.
BS BRANDSCHUTZ-Homepage
Sehr geehrte Frau Mustermann,
 
in Deutschland müssen sich Planer und Ausführende in einem Dschungel an Richtlinien orientieren können, da wird eine Menge gefordert. Nehmen wir beispielhaft eine Rohrabschottung mittels Brandschutzmanschette in den Blick: Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen „Bauprodukten“, den Bestandteilen eines Bauwerks und den sogenannten „Bauarten“, also dem Werk, das im Zuge einer Baumaßnahme unter Verwendung von Bauprodukten hergestellt wird.
 
Im Beispiel klassifizieren wir die Brandschutzmanschette als Bau­produkt, soweit klar. Wird mit dieser Brandschutzmanschette eine Rohrabschottung hergestellt, weist die entstandene Bauart einen Feuerwiderstand auf. Hier ist es natürlich unabdingbar, dass die Bauart korrekt ausgeführt wird, da anderenfalls die Erreichung des brandschutzbezogenen Schutzzieles nicht sichergestellt werden kann.
 
Um den Feuerwiderstand herzustellen, der eine Brandausbreitung sicher verhindern soll, müssen sich alle Schnittstellen lückenlos zusammenfügen – wie eigentlich immer. Hierauf gilt es stets zu achten.
 
Viele Grüße
 
Ihre BS BRANDSCHUTZ-Redakteurin
Stefanie Schnippenkötter
Kontakt zur Redaktion
– Anzeige –
Fachplaner, Sachverständiger, Fachbauleiter Brandschutz – jetzt weiterbilden!
 
Erwerben Sie Grundlagenwissen oder erweitern Sie Ihre Brandschutzkenntnisse für eine Tätigkeit als Fachplaner, Sachverständiger oder Fachbauleiter im Brandschutz. Von der Erstellung ganzheitlicher Brandschutzkonzepte bis zur Überwachung der Ausführung auf der Baustelle oder gebäude- und anlagentechnischen Brandschutzplanungen: EIPOS bietet deutschlandweit für verschiedene Spezialisierungen berufsbegleitende Weiterbildungen und einen Masterstudiengang.

Finden Sie die passende Weiterbildung für Ihre Ziele. Wir beraten Sie individuell!

 
Aktuelles Kursangebot 2021 – Online oder Präsenz
+ + + News + + +
Brandriegel-Rechner
Welcher Brandriegel geeignet ist, errechnet schnell und einfach der Brandriegel-Rechner der Deutschen Rockwool GmbH & Co. KG.
 
Nach Eingabe des Abstands zwischen Wand und Bekleidung sowie der Dicke der Flächendämmung nennt der Rechner die benötigte Brandriegelgröße und den erforderlichen Zuschnitt.
Entwickelt wurde das Online-Tool für die Berechnung der passenden Größe eines „Fixrock BWM“-Brandriegels in einer VHF mit direkt befestigten, planebenen Bekleidungsplatten, deren Rückseite einen Abstand zur Wand von 140 bis 300 mm hat. Im Ergebnis-PDF, das der Nutzer ausdrucken oder weiterleiten kann, werden die Eingaben und Empfehlung noch einmal übersichtlich zusammengefasst.
 
Weitere Informationen zum Brandriegel erhalten Sie in der Broschüre „Dämmung in der vorgehängten hinterlüfteten Fassade“ mit einer genauen Montageanleitung in den Verlegehinweisen.
 
 Broschüre downloaden.
 
 Zum Brandriegel-Rechner.
Brandriegel über jedem zweiten Geschoss
Gemäß § 28 der Musterbauordnung sind bei hinterlüfteten Außenwandkonstruktionen mit geschossübergreifenden Hohl- oder Lufträumen nach Abs. 4 in Verbindung mit Abs. 5 besondere Vorkehrungen gegen die Ausbreitung von Feuer zu treffen. Diese Vorkehrungen sind im Rahmen einer Richtlinie für die Gebäudeklassen 4 und 5 definiert, die die DIN 18516-1 ergänzt. Gefordert wird dort der Einbau von Brandsperren, die eine Brandausbreitung über eine ausreichend lange Zeit durch Unterbrechung oder Reduzierung des freien Querschnitts im Hinterlüftungsspalt behindern. Mindestens in jedem zweiten Geschoss sind hierfür durchgängige horizontale Brandsperren anzuordnen.
– Anzeige –
GEG: Lösung zur Rauchableitung in Aufzugschächten!
 
Mit dem Inkrafttreten des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) kommt es auch zu Änderungen beim Überprüfen der Gebäude-Luftdichtheit. Im Fall von Rauch- und Wärmeabzügen (RWA) und Aufzugschachtentlüftungenn haben diese bedeutsame Folgen schon für deren Planung. Permanent offene Rauchabzüge gehören mit Einführung des GEG der Vergangenheit an.

Informieren Sie sich über die energiesparende Aufzugschachtentrauchung enev-kit für Neubau
und Bestandsanlagen.

 
w w w. Aleatec. de
Wie sicher sind mehrgeschossige Holzgebäude bei Feuer?
Mit dieser Frage beschäftigt sich das Forschungs­projekt „TIMpuls“ unter der Leitung der Technischen Universität München (TUM). Ziel der Wissenschaftler ist es, valide Grundlagen für ein einheitliches Regelwerk zum Bau von mehrgeschossigen Holzgebäuden zu liefern.
 
Bei realen Brandversuchen im Originalmaßstab bestätigte sich, dass hohe Holzgebäude bei Ein­haltung von bestimmten Baumethoden selbst den Vollbrand einzelner Wohnungen sicher überstehen.
 
 Großbrandvideo.
 
 Infos über reale Großbrandversuche.
– Anzeige –
Brandschutzordnungen jederzeit auf aktuellem Stand
 
Erstellen Sie mit dem Brandschutzordnungsmanager und seinen verfügbaren Textbausteinen Ihre Brandschutzordnungen Teil A bis C nach DIN 14096 schnell, einfach und rechtssicher. Durch zusätzliche praktische Arbeitshilfen und eine kompakte Zusammenstellung aller relevanten Vorgaben können Sie im Handumdrehen alle relevanten Abläufe im Betrieb prüfen und Ihre Brandschutzordnungen aktuell halten. Sparen Sie sich wertvolle Zeit und handeln Sie rechtssicher – mit dem Brandschutzordnungsmanager!
 
Weitere Informationen
Brandschutzordnungs-Editor
Diese Software enthält alles, was zum schnellen und rechtssicheren Erstellen von Brandschutz­ordnungen Teil A, Teil B oder Teil C benötigt wird!
 
Neben den vorgefertigten Layouts gibt es u.a. eine Auswahl branchenspezifischer Textbausteine, hilfreiche Checklisten und einen umfassenden Symbolekatalog mit allen relevanten Brandschutz­symbolen – inklusive den neuen Symbolen nach DIN ISO 23601 bzw. ASR A1.3.
 
Auch zusätzliche Fachinformationen über rechtliche Grundlagen und das Fluchtverhalten sowie Unter­weisungsfolien und eine umfangreiche Bild­daten­bank sind zu finden.
 
 Direkt zur Bestellung.
– Anzeige –
Ventisafe: Das Aereco Brandschutzkanalsystem
 
Ventisafe ist das wartungsfreie Brandschutzkanalsystem von Aereco nach DIN 18017-3 für den Mehrgeschosswohnbau. Im Vergleich zu Wickelfalz bietet diese DIBt-zugelassene Lösung eine beeindruckende Platzersparnis, individuell gestaltbare rechteckige Querschnittsflächen bis zu 1.000 cm2, Luftmengen bis 1.800 m3/h uvm. Der Vorteil? Mehr Wohnfläche im Abluftraum für Bauträger und Bauherr!

Erfahren Sie mehr, z.B. mit dem Produktfilm und unseren kostenfreien Ventisafe Web-Seminaren (27.04 & 04.05)

 
Zur Anmeldung
Rauchfreihaltung von Rettungswegen
 
Es wird immer schwie­riger, freie Flächen für Neubauten zu finden, was im klassischen Wohnbereich schon hin­rei­chend bekannt ist.
 
Doch auch für Unternehmen gestaltet es sich zunehmend schwerer, im innerstädtischen Bereich geeignete Nutzungs­flächen aufzuspüren. Büro­gebäude werden deshalb meist in die Höhe gebaut und fallen daher unter die Bestimmungen der Hochhausrichtlinie.
 
Mit steigender Gebäudehöhe werden Fachplaner und Architekten mit hohen Brandschutz­anfor­de­run­gen konfrontiert. Ein Vorzeigeobjekt für sichere Rettungswege im Hochhaus ist der Neubau des Bürogebäudes der Firma Visteon in Karlsruhe.
 Lesen Sie mehr im Schwestertitel tab – Das Fachmedium der TGA-Branche.
– Anzeige –
Brandschutz ist Umweltschutz.
 
Bei einem Wohnhausbrand z.B. werden in den Brandgasen und in den Brandrückständen Tausende zum Teil hoch-toxische Schadstoffe freigesetzt. Die Folgen für die Umwelt sind oft katastrophal. Automatische Wasserlöschanlagen machen einem Brand schnell den Gar aus und lassen so erst gar keine umweltgefährdenden Stoffe entstehen.
 
Weitere Informationen
Brandschutz Kompakt 2021/2022
Kern des handlichen Arbeitsmittels ist der tabellarische Teil der Fachtechnik mit Zusammenfassungen, Auszügen und Skizzen der wichtigsten Brandschutzvorschriften. Im Adressteil sind die Kontakt­daten zu Produktherstellern, Verbänden und Instituten aufgeführt.
 
Des Weiteren gibt es Informationen über das Rechenverfahren der Eurocodes zur Bemessung von Bauteilen und Tragwerken, Rechen­verfahren nach DIN 18230 als Eingangsparameter für die Indus­trie­bau-Richtlinie, Brandsimulationen und Evakuierungssimulationen.
 
Brandschutz Kompakt 2021/2022
Adressen – Bautabellen – Vorschriften
13., aktualisierte Auflage 2021
336 Seiten. DIN A6. Kartoniert.
ISBN 978-3-86235-441-2
35,00 €
 
 Direkt zur Bestellung.
+ + + Termine + + +
Energietage 2021
Unter dem Motto „kontrovers – konstruktiv – klimafreundlich“ bündeln die Energietage 2021, die vom 21. bis 23. April sowie 28. bis 30. April 2021 digital stattfinden werden, alle relevanten Akteure in den Themenfeldern Energiewende und Klimaschutz unter einem Dach. Dies mit dem Ziel, die jetzt an­stehenden energie- und klimapolitischen Weichenstellungen konstruktiv zu begleiten.
 
Das Programm wird von mehr als 70 Mitveranstaltern, u.a. verschiedene Bundesministerien (BMWi, BMU, BMI), zahlreiche politische Verbände (GdW, VKU, DUH, BEE, BDH, ZIA, VDI etc.) sowie diverse wissen­schaftliche Institutionen (Agora Energiewende, Fraunhofer Institute, Potsdam Institut für Klima­folgen­for­schung, Öko-Institut), ausgerichtet.
 
In über 60 digitalen Events mit zahlreichen, hochkarätigen Referenten verschafft der Kongress einen breiten Überblick über die aktuellen energie- und klimapolitischen Diskurse. Dabei reicht das Themen­spektrum von Gebäudesanierung bis Wasserstoff, von Emissionshandel bis Wärmewende sowie von Klimafolgenanpassung bis Populismus.
 
Ergänzt wird das Kongressprogramm durch digitale Netzwerkformate: So können die Teilnehmer Gespräche und Diskussionen aus den Veranstaltungen fortsetzen und auch schon im Vorfeld der Energietage neue Kontakte knüpfen und bestehende pflegen.
 
Im Rahmenprogramm finden sich zahlreiche weitere Highlights wie Ausstellerpräsentationen, Pressekonferenzen und diverse Überraschungsformate wie das Yoga-Warm-up am Morgen.
 
 Programm und Anmeldung.
– Anzeige –
Brandschutzwissen kompakt: Nürnberger Kolloquien
 
Am 10. Juni 2021 lädt die OHM Professional School zu ihren 17. Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz ein. In unserer jährlichen Fachtagung vermitteln ausgewählte Referenten ihr Fachwissen u.a. zum aktuellen Baurecht, Bauen im Bestand, Löschwasserversorgung und Brandschutz für Menschen mit Beeinträchtigungen. Seien Sie live in Nürnberg dabei und profitieren Sie von spannenden Vorträgen und der begleitenden Ausstellung!
 
Weitere Informationen
Brandschutz in elektrischen Anlagen
In diesem Web-Seminar, das am 3. Mai 2021 ab 09:00 Uhr vom VDE Verlag veranstaltet wird, werden typische Brandgefahren im Zusammen­hang mit elektrischen Anlagen vermittelt und Vorschriften für die Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen hinsichtlich des Brand­schutzes erklärt.
 
Die Inhalte sind als Einführung für verschie­de­ne Bereiche gedacht, die beim Brand­schutz in elek­tri­schen Anlagen besondere Bedeu­tung haben. Zur Sprache kommen sowohl Anforderungen aus Nor­men, behördlichen Vor­schrif­ten als auch versiche­rungs­technischen Richtlinien.
 
 Programm und Anmeldung.
+ + + Heftinhalte + + +
Die DIN 18232-9, Version 2020
Die EU hat bereits 1988 mit der Veröffentlichung der Bauproduktenrichtlinie den ersten Schritt zur europäischen Vereinheitlichung von Bauprodukten gemacht. Mit der 2011 eingeführten Bau­pro­duk­ten­ver­ord­nung sind die europäischen Staaten gezwungen, ausschließlich diese harmonisierten Produktnormen anzuwenden.
 
 Hintergründe, Einsichten und Ausblicke.
Dynamische Fluchtweglenkung
Bei Umbauten, Nutzungsänderungen und in denkmalgeschützten Gebäuden gehören Abweichungen von den bauordnungsrechtlichen Vorgaben und deren Kompensation zum planerischen Alltag. Mit einer Dynamischen Fluchtweglenkung lassen sich die geforderten Schutzziele auch ohne bauliche Veränderungen erfüllen.
 
 Kompensation bei Abweichungen.
Was haben Blockchain und RWM miteinander zu tun?
Die Energiewende gelingt nur mit konsequenter Digitalisierung und einheitlichen Standards. Ei Electronics untersucht dazu in einem Pilotprojekt mit dem Start-up Oli Systems die Eignung von Blockchain-Technologien exemplarisch an der Ferninspektion von Rauchwarnmeldern.
 
 Digitalisierung im Brandschutz.
 
Kontakt zur Redaktion   |   Allgemeines Impressum