Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? » Zur Webseitenansicht
Berlin Business News
SPANNENDER, BESSER UND KOMPROMISSLOSER
Die „Berliner Meisterköche“ des Jahres 2018 stehen fest. Die 13 Mitglieder der unabhängigen Berliner Meisterköche-Jury um den Vorsitzenden Dr. Stefan Elfenbein haben die Preisträger in den Kategorien „Berliner Meisterkoch 2018“, „Aufsteiger des Jahres 2018“, „Berliner Gastgeber 2018“, „Berliner Szenerestaurant 2018“, „Berliner Kiezmeister 2018“ und „Gastronomischer Innovator 2018“ gewählt.
 
Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner: „Berlin hat sich zu einer wahren Food-Metropole entwickelt. Die Gastronomieszene ist vielfältig, inspirierend und international – sie prägt die Menschen und die Stadt und stärkt Berlins Anziehungskraft für kreative Köpfe aus aller Welt. Mit dem Format der Berliner Meisterköche haben wir Pioniergeist gezeigt und über Jahre hinweg eine Marke mit Strahlkraft für den Standort aufgebaut. Hier zeigt sich eine Stärke unseres einmaligen Netzwerks in der Stadt: Trends frühzeitig erkennen und gemeinsam verstärken. Ich bin stolz, dass wir mit den Berliner Meisterköchen Jahr für Jahr zeigen, welche enorme Entwicklung Berlin – auch in dieser Branche – vorweisen kann. Berlin ist Freiheit, Vielfalt, Kreativität, Internationalität und Experimentierfreude – all das vereint die Stadt zu einem außergewöhnlichen Gastronomiestandort. Aufgrund ihrer einzigartigen Gegenwart und Geschichte ist sie die Stadt der vielfältigen und bunten Kieze und Viertel. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der „Berliner Kiezmeister“ ausgezeichnet. Mit der neuen Kategorie steht nun zusätzlich ein Preisträger im Mittelpunkt, der in besonderer Weise für Genuss, Tradition, Lebensqualität und Kulinarik in einem Kiez steht – und, wie die Meisterköche, darüber hinausstrahlt.“
 
Auf den Seiten 58 und 59 finden Sie unsere Preisträger und Nominierten – machen Sie doch mal eine kulinarische Reise durch Berlin.
 
 
 » Lesen Sie mehr darüber . . . 
 
Facebook  
Berlins Wirtschaft
#1 Nachhaltig – Wir sind Fairtrade Town!
Berlin ist nun offiziell zertifizierte Fairtrade-Stadt. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Wir gestalten unsere Wirtschaftspolitik nachhaltig. Die Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt ist eine großartige Bestätigung des Engagements der Berlinerinnen und Berliner. Think global, act local – es hat globale Auswirkungen, welchen Kaffee wir trinken oder welches Kleid wir kaufen. Wir wollen und können in Berlin bewirken, dass Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern verbessert werden.“ Die Verleihung des Titels im November ist der Auftakt für weitergehende Aktivitäten für den Fairen Handel. Aber nicht nur die Bundeshauptstadt ist jetzt Fairtrade Town, auch die Bezirke können sich um den Titel bewerben. Einige von ihnen haben den Titel bereits erworben. In diesem Jahr wird neben Friedrichshain-Kreuzberg auch Steglitz-Zehlendorf zur Fairtrade Town gekürt.
 
#2 Aktiv an Tourismusakzeptanz arbeiten
Aktuell liegt Berlin bei den Übernachtungszahlen auf Platz 3 in Europa, hinter London und Paris. „Wichtig ist, dass in Berlin jetzt massiv an der Tourismusakzeptanz gearbeitet wird, die maßgeblichen Schlagwörter sind hier: Sauberkeit, Sicherheit und Ruhe“, sagt Christian Andresen, Präsident der Dehoga Berlin. „Die Berliner und Neuberliner, jährlich kommen rund 40.000 neue Mitbürger durch Zuzug hinzu, müssen sich in unserer Stadt wohlfühlen. Das Tourismuskonzept 2018+ setzt hier an und muss jetzt ohne Wenn und Aber umgesetzt werden. Die ersten Schritte wurden bereits eingeleitet: um noch enger mit den einzelnen Bezirken zusammenzuarbeiten, wurden bei visitBerlin sechs Personalstellen für die Bezirksbetreuung geschaffen – etwaige Probleme können nur gelöst werden, wenn man sie kennt, d.h., wenn man mit den Anwohnern in Kontakt steht“, ergänzt Andresen.
 
#3 Künstliche Intelligenz in der Hauptstadtregion
Künstliche Intelligenz (KI) treibt die technologische Entwicklung zurzeit branchenübergreifend voran. Die Region Berlin-Brandenburg profitiert von der Entwicklung: Fast die Hälfte der deutschen KI-Gründungen erfolgt hier. Mittlerweile entwickeln mehr als 200 Unternehmen Innovationen mit KI und erwirtschaften rund acht Prozent des Umsatzes im Bereich der Daten- und Softwaredienstleister. Berlin-Brandenburg erfüllt alle Voraussetzungen, um die Chancen zu nutzen: Die Region hat im KI-Bereich exzellente universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die die technologische Weiterentwicklung beeinflussen und auch für qualifizierte Hochschulabsolvent/innen sorgen, die den Technologietransfer über Köpfe sicherstellen. Überdies sind sie wesentlich daran beteiligt, dass öffentliche Fördergelder in den Bereich fließen. 2017 waren es fast 20 Millionen Euro.
 
 » Weitere Meldungen finden Sie hier . . . 
 
Facebook  
Cluster und Branchen
#1 Kitchentown – von Kalifornien nach Berlin
Coworking Space für Food Startups: Der in San Francisco seit 2014 erfolgreich etablierte Food-Inkubator Kitchentown kommt nach Berlin. Gemeinsam mit Bahlsen und dem Initiator Rusty Schwartz entsteht eine Produktionsstätte nach amerikanischem Vorbild. Junge Startups, die ein tolles Produkt, aber keine Möglichkeit zur Skalierung haben, können sich hier einmieten – inklusive der Nutzung von Küchengeräten und Equipment. Die Gründer erhalten auch Hilfe in anderen Geschäftsfeldern wie z. B. Workshops und Mentoring: Nächster Termin ist am 13. November zum Thema „Supply Chain Optimization for Food Startups“ – www.kitchentown.de.
 
#2 Did you say food? – #UNITED4FOOD
Am 23. November findet der 3. AGTECH FOODTECH SUMMIT in Berlin statt. Ziel des Gipfels ist es, ein Netzwerk von Fachleuten aus der Ernährungsbranche zusammenzubringen, um über die Herausforderungen der Nahrungsmittelversorgung im Kontext von Gesundheit und Ernährung zu diskutieren. Neueste Forschungsansätze werden vorgestellt. Food-Startups sind zu einem Innovation-Pitch eingeladen. Tickets unter: www.eventbrite.de/d/germany--berlin/agtech/.
 
#3 Mit WElmo für einen klimaneutralen Wirtschaftsverkehr
Mit dem neuen Förderprogramm „Wirtschaftsnahe Elektromobilität“, kurz WElmo, schafft die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe neue Anreize für den Umstieg auf emissionsarme Fahrzeuge. WElmo richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen und bezuschusst sowohl die Beschaffung und das Leasing von gewerblich genutzten elektrisch betriebenen Fahrzeugen als auch die Errichtung einer Ladeinfrastruktur im gewerblichen Umfeld. Beim Umstieg auf saubere Fahrzeuge erhalten Berliner Unternehmen somit beispielsweise einen Zuschuss von bis zu 4000 Euro für Pkws und bis zu 8000 Euro für leichte Nutzfahrzeuge – und zwar zusätzlich zum Umweltbonus des Bundes. Ab sofort können die Antragsunterlagen eingereicht werden. Die IBB Business Team GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Investitionsbank Berlin (IBB), ist als Projektträgerin für die Abwicklung des Programms zuständig und stellt unter www.welmo.de weiterführende Informationen zum Förderprogramm zur Verfügung.
 
 » Lesen Sie weiter auf den Cluster- und Branchenseiten des Magazins Berlin to go - Business News zum Mitnehmen . . . 
 
Facebook  
Berlin-Partner
#1 BRLO Chicken & Beer im KaDeWe eröffnet
Es ist bereits die zweite Gastronomie, die die BRLO-Gründer Katharina Kurz, Christian Laase und Michael Lembke gemeinsam mit Gastronom und Koch Ben Pommer eröffnen. Auf den Rotisserie-Grill kommen nur Kikok-Hähnchen und werden als ganzes und halbes Hähnchen mit Pommes Frites, als Caesar Salad und Fried Chicken serviert. Dazu gibt es acht verschiedene Sorten BRLO Bier an den Zapfhähnen. Neben der eigenen Gastronomie im KaDeWe wird BRLO das hauseigene KaDeWe-Pils brauen.
 
#2 Die Berliner Schokoladen-Manufaktur Rausch feiert 100 Jahre
Ab 13. Oktober können Genießer im größten Schokoladenhaus der Welt auf drei Etagen und über 1500 Quadratmetern die Welt der Rausch Schokolade mit all ihren Sinnen erleben und auf jeder Etage neue Highlights entdecken: Die neue Rausch Plantagenwelt – eine audiovisuelle Erlebnisausstellung rund um das Thema Edelkakao. Oder die mehr als 30 originellen Schokoladenkreationen an der Circle Bar im Schokoladen-Café mit einem atemberaubenden Blick über den Gendarmenmarkt.
 
#3 Würth Elektronik eiSos entwickelt LEDs für Urban Farming
Ressourcenschonend und energieeffizient: Urban Farming – Gartenbau in der Stadt. Dank unterschiedlicher Lichtwellenlängen je Entwicklungsstadium können Pflanzen in Bunkern oder Hallen gedeihen, ohne Erde auf Substrat. In Grow-Boxen verringern LEDs die Schattenbildung, erhöhen die Ernte, Früchte reifen gleichmäßig, sparen Platz und CO2 durch entfallende Transportwege. Würth Elektronik eiSos stellt solche Horticulture LEDs her und liefert sie an Lichthersteller und Systemanbieter.
 
 » Lesen Sie mehr über aktive Berlin-Partner . . . 
 
Facebook  
Wussten Sie schon, dass ...
…, dass das Zagreus Projekt in Berlin-Mitte Kunst und gutes Essen auf einzigartige Weise verbindet? Ulrich Krauss, gelernter Koch und Künstler, der seinen Abschluss an der Kunstakademie Stuttgart gemacht hat, lässt Kunst und Kulinarik in Dialog miteinander treten.
 
 » Mehr . . . 
 
…was Berlin im Vergleich mit London so liebens- und lebenswert macht? Berlin versus London: BULETTE VS. FISH & CHIPS
 
 » Mehr . . . 
 
Berlin to do
#1 Fest zum Tag der Deutschen Einheit
2018 ist ein besonderes Jahr: Berlin richtet anlässlich der Berliner Bundesratspräsidentschaft die offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit aus. Unter dem Motto „Nur mit Euch“ findet rund um den Platz der Republik und die Straße des 17. Juni ein großes Fest mit einem Einheitskonzert statt. Gemeinsam mit der Senatskanzlei plant Berlin Partner das Berlin-Zelt, in dem sich Berlin als Stadt der Freiheit präsentiert.
 
Wann, wo? 1. bis 3. Oktober, verschiedene Locations
 
#2 Aftershowparty der Berliner Meisterköche
Die Preisträger stehen für die Hauptstadt-Kulinarik wie keine anderen. Nach der diesjährigen Preisverleihung haben Sie Gelegenheit, die Meisterköche 2018 kennenzulernen. An verschiedenen Food-Stationen finden Sie die passenden süßen oder herzhaften Snacks zu den leckeren Drinks an den diversen Bars. Zum diesjährigen Thema der Gala „Kulinarik trifft Underground“ wird mit DJ und Partyband für den passenden Sound gesorgt.
 
Wann, wo? 13. Oktober, 23 Uhr, Vollgutlager Berlin
 
Mehr: Tickets sind unter www.berliner-meisterkoeche.de zu 49 Euro erhältlich.
 
#3 Berlin Urban Tech Summit 2018
Bei dieser Berliner Wirtschaftskonferenz demonstrieren international renommierte Experten die Zukunftstrends wie digitale Transformation und die damit einhergehende Veränderung der Arbeitswelt, Robotisierung und Mobilität in der Großstadt. Berliner Unternehmen zeigen ihre Entwicklungen und Bedarfe.
 
Wann, wo? 10. Oktober, Radialsystem V, Berlin-Mitte
 
Mehr: www.berlinurbantech.com
 
 
 » Weitere Termine und Jubiläen finden Sie hier. 
 
 » Hier finden Sie eine Übersicht zu unseren Messen, Veranstaltungen und Aktionen . . . 
 
Facebook