German Airways stellt ein: Die Airline sucht Piloten für Köln/Bonn und Rostock-Laage
Köln/Bonn, 14. Dezember 2021
 
German Airways stellt trotz Luftfahrt-Krise wieder Piloten ein: Die zweitälteste deutsche Fluggesellschaft sucht für ihre beiden Standorte Köln/Bonn und Rostock-Laage derzeit Pilotinnen und Piloten. Die Airline betreibt derzeit fünf Flugzeuge vom Typ Embraer E190. German Airways sucht sowohl getyperatete Kapitäne als auch Erste Offiziere.
 
German Airways fliegt mit dem 100sitzigen Jet vornehmlich im so genannten Wetlease für große europäische Fluggesellschaften wie Britisch Airways oder Air France auf einzelnen Strecken in deren Streckennetz. Zudem bietet die Fluggesellschaft ihre Jets für den Charterflugverkehr an – etwa für Werksverkehre oder die Beförderung von Sportmannschaften zu Wettbewerben.
 
Mit dem Zukauf des zivilen Teils des Flughafen Rostock-Laage durch die German Airways Muttergesellschaft Zeitfracht kommt für das Unternehmen neben der aktuellen Homebase am Flughafen Köln/Bonn im kommenden Jahr noch ein zweiter Heimat-Standort hinzu. Er wird zur Zeit vor allem für Trainingsflüge auf der Embarer E190 genutzt. Dies eröffnet Fliegern, die im Nordosten Deutschlands beheimatet sind, die Chance auf einen heimatnahen Arbeitsplatz.
 
 
 
Impressum & Kontakt
Pressekontakt:
German Airways
Heinz Joachim Schöttes
Leiter Unternehmenskommunikation Zeitfracht Gruppe
 
Friedrich-Olbricht-Damm 46-48
13627 Berlin
 
Tel.: +49 30 – 403 691 721
 
» Mail-Kontakt