Coface News
Prognose: Drei Jahre für die Erholung?
Corona: Katalysator für Unruhen
Premiere: WiFo LIVE – das digitale Wirtschaftsforum
Online-Seminar: Prognose für 2021
Im TV: die neue Arbeitswelt
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
neben der Frage, wann wir die Pandemie (endlich) überwunden haben, stellen sich Unternehmen und ganze Branchen vor allem die Frage, wie lange es dauert, bis man das Vor-Corona-Niveau wieder erreichen wird. Unsere Volkswirte haben sich an eine Prognose gewagt und dabei auch festgestellt, dass COVID-19 das Risiko für politische und soziale Unruhen erhöht.
 
Premiere feierte am 15. Oktober unser erstes digitales Wirtschaftsforum "WiFo LIVE". Expertentalks, interessante Brancheneinblicke und spannende Interviewgäste – das oft zitierte "Gesamtpaket" hat bei dieser Veranstaltung auf jeden Fall gestimmt.
 
Bleiben Sie gesund,
 
Ihr Coface-Team
Prognose: Drei Jahre für die Erholung?
Das BIP in der Eurozone und in den Vereinigten Staaten wird Ende 2021 noch um 3,5 bzw. 2 Prozentpunkte unter dem Niveau von 2019 bleiben. So wären mindestens drei Jahre erforderlich, um das Produktionsniveau von vor der Krise wieder zu erreichen. Das prognostizieren die Coface-Volkswirte.  Insgesamt rechnen sie mit einer globalen Wachstumsrate von -4,8% im Jahr 2020, gefolgt von einer Erholung um 4,4% im nächsten Jahr. Ähnlich verhält es sich mit dem Welthandel: Der für nächstes Jahr erwartete Aufschwung mit +3,5% im vierten Quartal 2021 im Vergleich zum vierten Quartal 2020 wird den für dieses Jahr erwarteten Rückgang bei weitem nicht ausgleichen können. Denn der beträgt -13%. Alle Details inklusive unserer aktualisierten Länderrisikokarte finden Sie im Coface Barometer. 
Corona: Katalysator für Unruhen
Das Risiko für Unruhen in Ländern, die von Corona stark betroffen sind, kann sich um das Zehnfache erhöhen. Diesen alarmierenden Schluss zieht der Kreditversicherer Coface aus seiner eigenen Untersuchung politischer Risiken. Der Zusammenhang mit der Pandemie ist für die Coface-Analysten signifikant. „Die politischen Risiken insgesamt dürften durch die COVID-19-Pandemie noch deutlich verschärft werden“, erklärt Coface-Volkswirtin Christiane von Berg. „Neben einer möglichen Zunahme der Bürgerunruhen könnten Missstände im Zusammenhang mit COVID-19 auch soziale Bewegungen aus der Zeit vor Corona wiederaufleben lassen und verstärken, wie die in Hongkong, Frankreich und Chile, um nur einige zu nennen.” Alle Details können Sie hier nachlesen. 
Premiere: WiFo LIVE – das digitale Wirtschaftsforum
Am 15. Oktober hat unser „WiFo LIVE – das digitale Wirtschaftsforum“ seine Premiere gefeiert. Im Vorfeld hatten sich mehr als 750 Teilnehmer angemeldet – das zeigt, wie groß das Interesse an Informationen, Hintergründen und der Arbeit von Kreditversicherern aktuell ist. Neben unseren Experten sowie „Vordenker“ Dietmar Dahmen kamen auch der Hauptgeschäftsführer der IHK-Rheinhessen, Günter Jertz, der Technische Vorstand der Mainzer Stadtwerke AG, Dr. Tobias Brosze, und weitere Vertreter aus Mainzer Unternehmen per Live-Schalte oder in Videobeiträgen zu Wort. Sie haben diese Veranstaltung verpasst? Hier geht’s zur Aufzeichnung – sämtliche Slides und Präsentationen finden Sie hier zum Download!
Online-Seminar: Prognose für 2021
Wir gehen bereits in die nächste „LIVE“-Runde: Am Dienstag, den 17. November wagt unsere Volkswirtin Christiane von Berg trotz aller Unwägbarkeiten den Versuch einer volkswirtschaftlichen Prognose für das kommende Jahr. Über unser Frage-Panel können Sie auch dieses Mal mit uns interagieren und Fragen direkt stellen. Sie haben vorab schon eine Frage? Dann geben Sie diese bereits bei Ihrer Anmeldung ein. Zur wie immer kostenfreien Anmeldung gelangen Sie hier. 
 
Im TV: die neue Arbeitswelt
Die Pandemie hat die Arbeitswelt nachhaltig verändert und stellt derzeit viele Unternehmen vor neue – nicht zuletzt digitale – Herausforderungen. Bei Coface hat man schnell reagiert, ein Großteil der Belegschaft in Deutschland arbeitet bereits seit Mitte März vorwiegend von Zuhause aus. Das ARD Mittagsmagazin widmete sich kürzlich ausführlich dem Thema „Neue Arbeitswelt“ und war dafür unter anderem zu Gast bei einer Kollegin im Homeoffice. In den Beitrag (ab Min 5:50) können Sie hier reinschauen!
 
Impressum

Coface, Niederlassung in Deutschland
Isaac-Fulda-Allee 1 | 55124 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 / 323 - 0
Telefax +49 (0) 6131 / 37 27 66
w w w. coface. de | redaktion-germany@coface.com
Amtsgericht Mainz, HRB 44 2 66
USt-ID.: DE284533788
Folgen Sie uns! @ CofaceGermany
> vom Newsletter abmelden
Disclaimer

Die Inhalte dieses Newsletters sind vertraulich und dienen der persönlichen Information des Adressaten. Sie sind geistiges Eigentum der Coface, Niederlassung in Deutschland und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Coface in Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitergabe, Verteilung, Offenlegung, Reproduktion, Kopieren und jegliche andere Verbreitung oder Verwendung sind ausdrücklich untersagt.