Coface News
Webinar: COVID-19 und die wirtschaftlichen Folgen
Kongress Länderrisiken: Absage und Ankündigung(en)
#WeDontStop: Coface trotzt der Krise
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
in unserer letzten Ausgabe haben wir vor den Risiken des anhaltenden Protektionismus gewarnt und Sie auf unseren Kongress Länderrisiken aufmerksam gemacht. Nur vier Wochen später hat sich die Welt radikal verändert: COVID-19 bestimmt unseren Alltag, in den Nachrichten dominieren Meldungen über Infektionsstatistiken, die wirtschaftlichen Auswirkungen und staatliche Förderprogramme gegen die Krise.
 
Auch wir möchten Sie informieren und einen Blick auf die Lage des internationalen Handels werfen. Mehr Informationen und den Anmeldelink zum Webinar mit unserer Volkswirtin Christiane von Berg finden Sie in dieser Ausgabe.
 
Und unser Kongress Länderrisiken? Den haben wir schweren Herzens abgesagt … aber, Sie gehen nicht ganz leer aus!
 
Bleiben Sie gesund,
 
Ihr Coface-Team
Webinar: COVID-19 und die wirtschaftlichen Folgen
Welche kurz- und mittelfristigen Auswirkungen hat die Coronakrise für die Konjunktur in Europa? Wie sind die verschiedene Branchen betroffen? Was bedeutet dies für die Insolvenzzahlen?
Diesen und weiteren Fragen versucht unsere Volkswirtin Christiane von Berg am Donnerstag (2. April 2020, 10–11 Uhr) auf den Grund zu gehen. Sie wirft einen Blick auf aktuelle Konjunkturdaten und die staatlichen und geldpolitischen Maßnahmen zur Eindämmung der Krise. Zur kostenlosen Anmeldung geht’s hier!
 
Bereits vergangene Woche hat Christiane von Berg ein Coface Update mit dem Titel „Die Corona-Krise – wie groß ist der Schaden für die deutsche Wirtschaft?“ veröffentlicht. Das Update können Sie hier downloaden.
Kongress Länderrisiken: Absage und Ankündigung(en)
Es hat nicht sollen sein. Auch unser Kongress Länderrisiken ist dem Coronavirus zum Opfer gefallen und wird dieses Jahr nicht stattfinden.
Als kleines „Trostpflaster“ hält unsere Volkswirtin Christiane von Berg nichtsdestotrotz am Donnerstag, den 7. Mai 2020 ihren Vortrag zu aktuellen Länder- und Branchenrisiken. Nähere Informationen erhalten Sie in der April-Ausgabe dieses Newsletters.
 
Mit unserem Kongress geht es 2021 weiter – und zwar am Donnerstag, den 6. Mai 2021 in der Halle 45 in Mainz. Diesen Termin können Sie gerne schon vormerken!
#WeDontStop: Coface trotzt der Krise
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen: Über 90 Prozent unserer Mitarbeiter arbeiten seit Mitte März aus dem Homeoffice. Die Systeme laufen und wir sind wie gewohnt für unsere Kunden und Partner erreichbar. Ein Kamerateam hat bei Coface zum Thema Homeoffice nachgefragt – hier geht's zum Beitrag!
 
Trotz der räumlichen Trennung heißt es In diesen Zeiten zusammenrücken – auch und gerade mit unseren Kunden. Deswegen haben wir die Frist für die Benachrichtigung über überfällige Zahlungen (Notification of Overdue Account) um 60 Tage verlängert. Details dazu können Sie hier nachlesen. 
Impressum

Coface, Niederlassung in Deutschland
Isaac-Fulda-Allee 1 | 55124 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 / 323 - 0
Telefax +49 (0) 6131 / 37 27 66
w w w. coface. de | redaktion-germany@coface.com
Amtsgericht Mainz, HRB 44 2 66
USt-ID.: DE284533788
Folgen Sie uns! @ CofaceGermany
> vom Newsletter abmelden
Disclaimer

Die Inhalte dieses Newsletters sind vertraulich und dienen der persönlichen Information des Adressaten. Sie sind geistiges Eigentum der Coface, Niederlassung in Deutschland und dürfen ohne schriftliche Einwilligung der Coface in Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitergabe, Verteilung, Offenlegung, Reproduktion, Kopieren und jegliche andere Verbreitung oder Verwendung sind ausdrücklich untersagt.