EcoPost des DIHK
͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌     
Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? » Zur Webseitenansicht
Ausgabe Nr. 05/2024 
EcoPost
Liebe Leserinnen und Leser,
 
in einem Monat, am 9. Juni, findet die Europa-Wahl statt. Konkret wird das Europäische Parlament gewählt, in dem Abgeordnete aus Deutschland mit 96 Sitzen die größte Gruppe bilden. Die Wahl ist so wichtig, weil ein Großteil der nationalen Gesetzgebung aus Brüssel zumindest mitgeprägt wird. Das gilt vor allem für den Energie- und Umweltbereich, bei denen auf europäischer Ebene in den letzten fünf Jahren unter dem Stichwort Green Deal sehr viel passiert ist.
 
Nun gehen Umfragen von einer europaweiten Verschiebung im Parlament nach „rechts“ aus. Würde das so kommen, gäbe es mehr Abgeordnete, die dem Green Deal in Gänze oder zumindest in Teilen skeptisch gegenüberstehen. Die Wahl kann also ganz konkrete Auswirkungen gerade für die europäische Energie- und Umweltpolitik haben und damit durch die nationale Umsetzung auch auf die deutsche Wirtschaft. Auch die Frage, ob Ursula von der Leyen wieder Kommissionspräsidentin wird, ist offen. Zum ersten Mal dürfen übrigens Jugendliche ab 16 Jahre wählen.
 
In jedem Fall gilt: Bitte gehen Sie wählen!
 
Ihr
 
Dr. Sebastian Bolay im Namen des DIHK-Umwelt- und Energieteams
Inhalt
Gas- und Wasserstoffpaket vom EU-Parlament beschlossen
Förderung der EU-Energieinfrastrukturprojekte im Wert von 850 Millionen Euro
Doppelauktionsmodell für Beschaffung von Wasserstoff
Stromnetze sind entscheidend für die Energiewende
Essential-use-Konzept
Einigungen zur Ökodesignverordnung und zum Recht auf Reparatur
Anhebung der Schwellenwerte im Handelsgesetzbuch für Unternehmensgrößen
Förderung für 24 deutsche IPCEI Wasserstoffprojekte
Der PPA-Markt in Deutschland wächst weiter
Eine Währung für den Klimaschutz
Energie-Scouts der Dietz GmbH - Ein WinWin für Betrieb und Auszubildende
Preis für Biodiversität auf dem Firmengelände
Projekt „Wege zum klimaneutralen Unternehmen“ startet im September in Runde 3
Fachforum zu Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft bei Woche der Umwelt
NRW Bank Webinar am 22.05.
Webinar zu Bundesförderprogrammen Wasserstoff am 29. Mai
KMU-Forum beim UBi-Jahresveranstaltung 2024
Webinar zu „Fördermittel in Bewegung: Potentiale erkennen – Zukunft gestalten“
Klimaschutzdialog am 25. Juni bei Klimaschutz-Unternehmen Naturenergie
Bundesbestenehrung der Energie-Scouts
Einladung zur AHK-Europakonferenz am 3. - 4. Oktober 2024 in Warschau
Europa
Gas- und Wasserstoffpaket vom EU-Parlament beschlossen

©audioundwerbung / iStock / Getty Images Plus

Grundlage für einen europäischen Wasserstoffmarkt 
 
Mit dem Beschluss der Verordnung und Richtlinie für Gas und Wasserstoff wurde eines der letzten großen Pakete des Green Deal im Energiebereich abgestimmt. Das Paket soll insbesondere dazu dienen, Regeln für einen einheitlichen europäischen Wasserstoffmarkt zu schaffen und den Wasserstoffhochlauf damit voranzutreiben. Ausstehend ist nur noch die Zustimmung des Rates.
 
 
  
Förderung der EU-Energieinfrastrukturprojekte im Wert von 850 Millionen Euro

©Scharfsinn86 / iStock / Getty Images Plus

Einreichung von Vorschlägen bis zum 22. Oktober 2024 möglich 
 
Die Kommission hat eine neue Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für wichtige grenzüberschreitende EU-Energieinfrastrukturprojekte im Wert von bis zu 850 Mio. EUR veröffentlicht.
 
 
  
Doppelauktionsmodell für Beschaffung von Wasserstoff

©seng kui Lim / 500px / Getty Images

Internationaler Wasserstoffhochlauf 
 
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) plant, im Zeitraum von 2027 bis 2036 bis zu 3,53 Milliarden Euro aus dem Klima- und Transformationsfonds bereitzustellen, um grünen Wasserstoff und dessen Derivate aus verschiedenen Importregionen zu beschaffen. Das Hauptziel dieser Fördermaßnahme ist es, das Angebot und die Nachfrage in einem Doppelauktionsmodell in Einklang zu bringen, da der Wasserstoffbedarf in Deutschland bis zum Jahr 2030 voraussichtlich zwischen 95 bis 130 Terawattstunden pro Jahr liegen wird und weiter steigen wird und voraussichtlich mehr als Hälfte davon importiert werden muss.
 
 
  
Stromnetze sind entscheidend für die Energiewende

©peterschreiber.media / iStock / Getty Images Plus

Informeller Energierat berät über grenzüberschreitende Strominfrastruktur 
 
Am 14. und 15. April berieten die Energieministerinnen und -minister über die Zukunft der europäischen Stromnetze. Im Fokus standen unter anderem die langfristige Planung, Finanzierung sowie harmonisierte Genehmigungsverfahren.
 
 
  
Essential-use-Konzept

©Guido Mieth / DigitalVision / Getty Images

Kommission veröffentlicht Leitkriterien 
 
Die Europäische Kommission hat am 22. April in einer Mitteilung Leitkriterien und Prinzipien zum “essential-use” (essenzielle Verwendung) Konzept veröffentlicht. Es soll dabei helfen zu beurteilen, wann es aus gesellschaftlicher Sicht gerechtfertigt ist, schädlichste Substanzen zu verwenden. In der rechtlich nicht bindenden Mitteilung beschreibt die Kommission, wie sie dieses Konzept in der künftigen Gesetzgebung anwenden will.
 
 
  
Einigungen zur Ökodesignverordnung und zum Recht auf Reparatur

©Thanakorn Lappattaranan / iStock / Getty Images Plus

Schlüsselgesetze nehmen letzte Hürde 
 
In seiner letzten Sitzungswoche vor der anstehenden Wahl im Juni hat das Europäische Parlament noch eine ganze Reihe an Gesetzen final angenommen. Entscheidend im Umweltbereich war dabei die endgültige Zustimmung zur Ökodesignverordnung und dem Recht auf Reparatur. Beide Gesetze sind eng miteinander verzahnt und sollen zur Förderung der Kreislaufwirtschaft beitragen, indem sie zur Verlängerung der Lebensdauer von Produkten beitragen.
 
 
  
Deutschland
Anhebung der Schwellenwerte im Handelsgesetzbuch für Unternehmensgrößen

©MicroStockHub / iStock / Getty Images Plus

Seit dem 17. April 2024 in Kraft 
 
Als Teil des Gesetzes zur Änderung des Deutschen Wetterdienst Gesetzes sowie zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften ist die Anhebung der Schwellenwerte im Handelsgesetzbuch nun im Bundesgesetzblatt vom 16. April 2024, Nr. 120, verkündet worden.
 
 
  
Förderung für 24 deutsche IPCEI Wasserstoffprojekte

©witsarut sakorn / iStock / Getty Images Plus

EU-Kommission gibt den Weg frei 
 
Von 33 Projekten der „Infrastruktur-Welle“ (Hy2Infra) des „IPCEI Wasserstoff“ (Important Project of Common European Interest) haben 24 deutsche Projekte eine beihilferechtliche Genehmigung der Europäischen Kommission erhalten.
 
 
  
Der PPA-Markt in Deutschland wächst weiter

©pidjoe / E+ / Getty Images

Die Zahlen Daten und Fakten der Marktoffensive Erneuerbare Energien 
 
Die Marktoffensive Erneuerbare Energien hat ihre jährliche PPA-Marktanalyse für Deutschland veröffentlicht. Dabei gibt die Marktanalyse die zentralen Entwicklungen des Marktes für Power Purchase Agreements (PPAs) wieder sowie Einblicke in den Strommarkt und regulatorische Entwicklungen.
 
 
  
Eine Währung für den Klimaschutz

©Expertenkreis Transformation der Automobilwirtschaft/ifok auf Grundlage einer Darstellung des VDA

Plädoyer für eine weltweite Carbon Accounting-Methode in der Automobilindustrie 
 
Die Bundesregierung soll sich für weltweit anerkannte Methoden zur Bilanzierung von Treibhausgasemissionen in Lieferketten der Automobilindustrie einsetzen. Dies empfiehlt der vom Bundeswirtschaftsministerium berufene Expertenkreis Transformation der Automobilwirtschaft in seinem neuen Bericht.
 
 
  
Neues aus den Projekten
Energie-Scouts der Dietz GmbH - Ein WinWin für Betrieb und Auszubildende

©Unternehmensnetzwerk Klimaschutz

Eine neue Podcast-Folge Betriebsgrün – zu hören auf gängigen Streamingdiensten 
 
Energie-Scouts sind Auszubildende, die eine Zusatzqualifikation im Bereich Energieeffizienz machen. Durch die Umsetzung von Praxisprojekte sparen Betriebe CO2-Emissionen, Ressourcen und Geld ein und punkten in Zeiten von Fachkräftemangel bei jungen Menschen. In dieser Folge gibt uns die Dietz GmbH Einblicke in ihre Erfahrungen. Mehr erfahren
 
  
Preis für Biodiversität auf dem Firmengelände

©Stiftung für Mensch und Umwelt

Jetzt beim Deutschland summt!-Pflanzwettbewerb bewerben 
 
Wildblumenwiesen, Staudenbeete mit heimischen Pflanzen und begrünte Hausfassaden fördern die Biodiversität am Firmensitz. Einen Anlass für naturnahe Pflanzaktionen im Unternehmen bietet der Deutschland summt!-Pflanzwettbewerb der Stiftung für Mensch und Umwelt. Für neu angelegte insektenfreundliche Gelände vergibt die Initiative Trophäen und Preise von bis zu 400,- Euro.
Jetzt informieren und im Zeitraum 01.04.-31.07.2024 Beitrag einreichen! Alle Infos gibt es hier.
Projekt „Wege zum klimaneutralen Unternehmen“ startet im September in Runde 3

©Klimaschutz-Unternehmen e. V.

Jetzt bei Webinar informieren oder Termin mit Projektpartnern buchen 
 
Hat Ihr Unternehmen schon eine Klimastrategie? Brauchen Sie einen Transformationsplan? Erfahren Sie mehr zu Inhalten, hören den Erfahrungsbericht eines Unternehmens und lernen die Projektpartner kennen bei einem Info-Webinar am 6. Juni von 10 bis 11 Uhr.
 
 
  
Veranstaltungen
Fachforum zu Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft bei Woche der Umwelt

©Drs Producoes / iStock / Getty Images Plus

Noch bis 15. Mai anmelden 
 
Runde 2 des Projekts „Wege zum klimaneutralen Unternehmen“ vom Verband Klimaschutz-Unternehmen und dem Fachgebiet Umweltgerechte Produkte und Prozesse (upp) der Universität Kassel stellt bei einem Fachforum „Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft in der betrieblichen Praxis“ am 5. Juni 11-12 Uhr seine Ergebnisse vor.
 
 
  
NRW Bank Webinar am 22.05.

©Dmitry Kovalchuk / iStock / Getty Images Plus

Am Tag der Biodiversität bietet die NRW-Bank ein Webinar zum Thema im Unternehmen an 
 
Das Webinar geht von 9.00 - 13.00 Uhr und richtet sich an die Geschäftsführung sowie Fach- und Führungskräfte von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die Lieferketten und/oder Nachhaltigkeitsthemen verantworten oder künftig verantworten möchten.
 
 
  
Webinar zu Bundesförderprogrammen Wasserstoff am 29. Mai

© onurdongel / iStock / Getty Images Plus

DIHK und Lotsenstelle erläutern Modalitäten 
 
Dekarbonisierung ist teuer. Bei den enormen Investitionen, die etwa für den Einsatz von Wasserstoff in der Produktion erforderlich sind, leistet der Bund mit neuen Förderprogrammen Unterstützung. Ein Webinar Ende Mai informiert über Details.
 
 
  
KMU-Forum beim UBi-Jahresveranstaltung 2024

©Biodiversity in Good Company e.V.

Jetzt anmelden! Dialogforum von UBi – die Jahreskonferenz für Biodiversität und Wirtschaft 
 
Das diesjährige Programm bietet neben dem Schwerpunkt Reporting drei branchenspezifische Nachmittagsforen zu Tourismus, Bauen und Textil. Ebenfalls wird es ein Nachmittagsforen speziell für KMU geben, die einen Einstieg in das Thema Biodiversität suchen. Vernetzungsformate, Praxisbeispiele und hochkarätige Fachbeiträge sorgen für Inspiration und Austausch.
 
 
  
Webinar zu „Fördermittel in Bewegung: Potentiale erkennen – Zukunft gestalten“

©Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Mit zahlreichen Förderprogrammen unterstützt der Staat Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität. In einem kostenlosen Online-Seminar mit dem Kooperationspartner des Verbands Klimaschutz-Unternehmen, der REM CAPITAL AG, erfahren Sie, wie Sie die Fördermöglichkeiten optimal für Ihr Unternehmen nutzen. Außerdem werden Ihnen die neuesten Förderprogramme vorgestellt. Ein Highlight: Das NRW-Wirtschaftsministerium stellt das landeseigene Förderprogramm progres.nrw-Klimaschutztechnik vor. Termin: 18. Juni, 10:00-11:30Uhr. Zur Anmeldung
Klimaschutzdialog am 25. Juni bei Klimaschutz-Unternehmen Naturenergie

©Naturenergie

Gemeinsam mit seinem Mitglied Naturenergie lädt der Verband Klimaschutz-Unternehmen zum Klimaschutzdialog nach Wyhlen in Baden-Württemberg ein. Erleben Sie einen Tag voller Diskussionen zu Zukunftsthemen der Branche und persönlichen Gesprächen mit Energieexperten. Ein besonderes Highlight ist die Besichtigung der Power-to-Gas-Anlage und des Wasserkraftwerks Wyhlen aus nächster Nähe. Mehr erfahren
Bundesbestenehrung der Energie-Scouts

©UNK

und Netzwerktag des Unternehmensnetzwerks Klimaschutz 
 
Bereits zum dritten Mal ehrt das Unternehmensnetzwerk Klimaschutz die Energie-Scouts am 14. Juni in Berlin.
Die knapp 60 nominierten Teams haben einen Energieeffizienz-Crashkurs absolviert und werden nun für ihr Engagement im betrieblichen Klimaschutz ausgezeichnet. Neben der Würdigung wird es Gelegenheit geben, dass UNK kennen zu lernen und sich auszutauschen. Alle Mitglieder und Interessierten sind herzlich willkommen. Mehr erfahren
 
Einladung zur AHK-Europakonferenz am 3. - 4. Oktober 2024 in Warschau

©koya79 / iStock / Getty Images Plus

Am 3. - 4. Oktober 2024 findet in Warschau die Konferenz der europäischen Auslandshandelskammern (AHKs) unter dem Titel „Europe – the Next Step! Digitalisierung, Dekarbonisierung, Diversifizierung als Grundpfeiler einer neuen Wirtschaftsstrategie“ statt.
 
 
  
Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn weiter,oder melden Sie sich hier an.
 
Über uns       Impressum       Weitere Newsletter
Facebook
Twitter
Instagramm