Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden sollte, klicken Sie bitte hier

RechtVertical DividerVersicherungVertical DividerZuschüsseVertical Dividerejw-ManagerVertical DividerKontakt
Horizontal Divider

Editorial

Newsletter des

ejwue
Horizontal Divider
 

Herbstgedanken

man riecht ihn schon wieder...den Schnee. Für die kalte Jahreszeit haben wir ein Rundschreiben mit vielen Informationen zusammengestellt. Er ist auch wieder etwas länger geworden. Jedoch gibt es ja am 25. Oktober durch die Zeitumstellung auf die Winterzeit eine Stunde mehr Zeit.

Viel liest man in der Zeitung und hört im Radio davon - der Zustrom von Flüchtlingen. In einem Artikel rufen wir dazu auf, hierfür den Bestand von Feldbetten anzubieten. Natürlich begrenzt bis zu den eigenen Maßnahmen.

Wir hoffen, dass alle etwas Nützliches in dem Rundschreiben finden und freuen uns nun auf die kälteren Tage.

Aus der EJW-Landesstelle grüßen herzlich

 

Alexander Strobel und das EJW-Praxis-Team

Horizontal Divider

Nachrichten

Horizontal Divider

Veränderungen im Team Versicherungen/Zuschüsse/Recht/IT

Alexander Strobel wird sich, befristet bis 31.12.2016, verstärkt um den Ausbau von oaseBW kümmern. oaseBW ist das Online-Tool zur Erfassung von Zuschüssen und Statistiken. Das EJW wurde vom Sozialministerium damit beauftragt, die Software für das Land weiterzuentwickeln.
Deshalb wurde mit Alexander Klein die interne IT gestärkt, damit Alexander Strobel Freiräume für oaseBW erhält. Alexander Strobel bleibt Teamleiter im EJW und Koordinator für den ejw-Manager.
Die Übersicht der Zuständigkeiten kann hier heruntergeladen werden.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Unsere Hilfe wird benötigt - Vermietung von Feldbetten für Flüchtlinge

Aufgrund der täglich neu ankommenden Flüchtlinge werden Feldbetten benötigt. Wegen langer Lieferzeiten suchen die Kommunen und Landkreise nun dringend verfügbare Feldbetten. Deshalb unsere Bitte: Wer sich vorstellen kann, seine Feldbetten mit einzubringen, sollte sich über das hier angegebene Formular registrieren. Sobald der Bedarf erhoben ist und die Konditionen dazu verhandelt sind, würden wir direkt auf die jeweilig genannten Ansprechpartner zukommen. Hierzu stehen wir mit dem Krisenteam des DRK in Baden-Württemberg in Kontakt. Als Entschädigung werden entweder neue Feldbetten zur Verfügung gestellt oder man erhält für seine Feldbetten eine Tagesmiete.
Formular: Feldbetten melden

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Landesjugendplan: Veräußerung von Groß- und Gruppenzelten zur Flüchtlingsunterbringung

Wer Zelte, die über den Landesjugendplan bezuschusst worden sind, nicht nur vermietet, sondern verkauft, muss das Schreiben vom Sozialministerium beachten.
Lesen Sie hier dazu das Schreiben des Sozialministeriums.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Antragsfrist zur "Förderung junger Flüchtlinge" und anderen auf 31.10. verlängert!

für insgesamt drei Förderprogramme wurde der Antragsschluss auf 31. Oktober verlängert. Die Anträge müssen direkt über das jeweilige Antragsformular bei der Fachstelle eingereicht werden.
1. Förderprogramm "Unterstützung junger Flüchtlinge"

  • Gefördert und begleitet werden sollen mindestens 10 lokale Modellprojekte, die in Gemeinden oder Stadtteilen mit Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge Ansätze der Kinder- und Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit zur Unterstützung von jungen Flüchtlingen entwickeln und erproben.
  • Der Zeitraum der Projektdurchführung muss mindestens sechs Monate im Zeitraum von 01.12.2015 bis 30.11.2016 umfassen.
  • Bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben (Personal- und Sachkosten) können bis zu einer Zuschuss-Gesamthöhe von 10.000 EUR bezuschusst werden.
  • Antragsberechtigt sind öffentliche sowie anerkannte freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe oder außerschulischen Jugendbildung.
  • Bewerbungen sind mit dem Antragsformular bis 31.10.2015 per Post bei der Regiestelle einzureichen.
Ausschreibung
Antragsformular

2. Förderprogramm "Medienkompetenz"
  • Gefördert und begleitet werden sollen mindestens 16 lokale Modellprojekte, die Einrichtungen/Verbände der Kinder- und Jugendarbeit oder Jugendsozialarbeit zur Förderung der Medienkompetenz von jungen Menschen in sozioökonomisch benachteiligenden Lebenslagen im Bereich Social Media mit den in der Ausschreibung beschriebenen Zielen durchführen.
  • Der Zeitraum der Projektdurchführung muss mindestens sechs Monate im Zeitraum von 01.12.2015 bis 30.11.2016 umfassen.
  • Bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben (Personal- und Sachkosten) können bis zu einer Gesamt-Zuschusshöhe von 10.000 EUR bezuschusst werden.
Ausschreibung
Antragsformular

3. Förderprogramm " Prävention von Glücksspielsucht"
  • Gefördert und begleitet werden sollen mindestens acht lokale Modellprojekte, in denen sekundärpräventive Ansätze für riskant spielende Jugendliche und junge Volljährige modellhaft entwickelt und erprobt werden.
  • Der Zeitraum der Projektdurchführung muss mindestens neun Monate im Zeitraum von 01.12.2015 bis 30.11.2016 umfassen.
  • Bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben (Personal- und Sachkosten) können bis zu einer Gesamt-Zuschusshöhe von 20.000 EUR bezuschusst werden.
Ausschreibung
Antragsformular

Fachstelle: LAG Jugendsozialarbeit
Regiestelle
Telefon: 0711 1656-462, E-Mail: regiestelle.lag-jsa@diakonie-wue.de


Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Neues Förderprogramm aus dem "Zukunftsplan Jugend" - Inklusion

Es werden Modellprojekte und Qualifizierungsangebote zur Inklusion gesucht. Die Projekte werden dabei zwischen 500 und 10.000 Euro (insgesamt 240.000 Euro) bezuschusst. Eine Vollfinanzierung ist möglich (d.h. es müssen keine Eigenmittel eingebracht werden).

Die Anträge müssen bis 10.11.2015 online über www.inklumat.de sowie per Post an die Servicestelle eingereicht werden. Projektstart darf frühestens der 01.12.2015 sein. Die Projekte müssen bis zum 31.10.2016 beendet sein.

Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen können hier heruntergeladen werden.

Kubus e.V., Servicestelle Förderprogramm Inklusion
Reinsburgstr. 82, 70178 Stuttgart
Telefon: 0711 888 999-11, Mail: marcus.tomek@kubusev.org

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Amtliche Statistik öffentlich geförderter Angebote der Kinder- und Jugendarbeit

Per Gesetz sind Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe durch die §§ 98 bis 103 SGB VIII verpflichtet, Auskünfte über ihre Aktivitäten zu melden. Die Erhebung findet dabei alle zwei Jahre statt. Die erstmalige Erfassung der Angebote erfolgt für den Zeitraum 2015. Diese sind bis Ende März 2016 in oaseBW zu erfassen.
Die Statistik gliedert sich in vier Bereiche:
TEIL A, Art und Rechtsform, sowie personelle Ressourcen
TEIL B, Offene Angebote
TEIL C, Gruppenbezogene Angebote
TEIL D, Veranstaltungen und Projekte

Bei der Meldung von offenen und gruppenbezogenen Angeboten (Teil B und Teil C) reicht eine indirekte öffentliche Förderung. (z.B. wenn ein Verein, die Kirchengemeinde oder das Jugendwerk eine Jugendförderung oder Personalförderung von der Kommune erhält.)

Bei Veranstaltungen und Projekten (Teil D) ist die direkte Förderung ausschlaggebend. Dies trifft auf alle Maßnahmen zu, die über den Landesjugendplan bezuschusst werden. Deshalb sind hierbei auf oaseBW auch jeweils im unteren Bereich Daten zur Statistik auszufüllen.

Die Daten zum Teil A werden bei den Organisationsdaten hinterlegt. Die Angebote unter B, C und D können als eigener Vorgang in oaseBW erfasst werden. Dabei entfällt der Bereich des Landesjugendplanzuschusses. oaseBW wird in nächster Zeit weiter ausgebaut, so dass die Eingaben zur Statistik anschließend auch angezeigt werden.

Die aejw hat mit dem statistischen Landesamt eine Vereinbarung getroffen, dass alle in der aejw angeschlossenen Träger ihre Meldungen über oaseBW eingeben. Wir leiten die Daten dann gesammelt an das Statistische Landesamt weiter.
Das Verfahren hat einen großen Vorteil: Über die eigenen Angaben können in oaseBW dann eigene statistische Auswertungen erzeugt werden.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Aktualisiertes Reiserecht im VLB-Portal abrufbar

Das Reiserecht entwickelt sich ständig weiter. Deshalb werden die Bedingungen auch jährlich überprüft und auf neue Rechtsprechungen hin angepasst und weiterentwickelt. Seit 13. Oktober gibt es die aktualisierten Reisebedingungen im VLB-Portal zum Download. Wer über das EJW Gruppenversicherungen abgeschlossen und den Landesbeitrag bezahlt hat, kann auf die neuesten Reisebedingungen kostenfrei zugreifen.
Bei Fragen zum VLB-Portal wenden Sie sich bitte an Daniela Haug (daniela.haug@ejwue.de)

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

"Tanzen erlaubt"

In Baden-Württemberg herrscht bisher eines der striktesten Tanzverbote. Die Landesregierung hat nun beschlossen, die Regelungen zu lockern. An mehreren Feiertagen heißt es jetzt statt Tanzverbot „Tanzen erlaubt“. So entfällt künftig an vielen Feiertagen das Tanzverbot. Etwa an Neujahr, Ostermontag, Christi Himmelfahrt und den Weihnachtsfeiertagen. Auch soll es an Sonntagen kein Tanzverbot mehr geben. Im Übrigen bleiben die Schutzvorschriften für Sonn- und Feiertage aber unberührt, so dass ruhestörende Arbeiten ebenso verboten bleiben wie störende Handlungen zur Gottesdienstzeit und in der Nähe von Kirchen.
Tanzverbot fällt weg: Alle Sonntage, Neujahr, Heilige Drei Könige, Ostermontag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, Heilig Abend, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag.
Tanzverbote bleiben bestehen: Allerheiligen, Buß- und Bettag, Volkstrauertag, Ewigkeitssonntag, Gründonnerstag (ab 18 Uhr), Karfreitag, Karsamstag (bis 20 Uhr)

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

EJW-Fachtag "Leitung, Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit"

Am Samstag, 21. November, findet ab 9 Uhr im Tagungszentrum Bernhäuser Forst der EJW-Fachtag statt. In drei Seminareinheiten werden ganz verschiedene Workshops angeboten (Auszug):

  • Kollegiale Beratung für Vorsitzende
  • Neuer Leitfaden: Haushaltsführung in Bezirksjugendwerken nach HHO
  • Halbwissen schützt nicht vor Abmahnung
  • Gemeinnützigkeitsrecht: Zeitnahe Mittelverwendung
  • EJW-Manager: Anwendertreffen
Weitere Infos unter: http://www.ejw-bildung.de/13879
Anmeldung unter: https://anmeldung2.ejw-manager.de/veranstaltung/13879


Ansprechperson ››

Edith Hämmerlin | Telefon: 0711 9781-358 | edith.haemmerlin@ejwue.de

Horizontal Divider

Weisheit

Es gibt drei Dinge im Leben, die niemals zurückkehren:
das Wort, die Zeit und die versäumten Gelegenheiten

Es gibt drei Dinge im Leben, die dich ruinieren können:
die Trägheit, der Stolz und die Eifersucht.

Es gibt drei Dinge im Leben, die du nie verlieren solltest:
die Geduld, die Hoffnung und die Ehrlichkeit.

Es gibt drei Dinge im Leben, die kostbar sind:
die Familie, die Liebe und die Freundschaft.

 
Facebooktwittergoogleyoutubevimeorss

 

Facebook Ihnen hat unser Newsletter gefallen?
Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden auf Facebook!

Auf Facebook teilen

Horizontal Divider

Kontakt

Horizontal Divider

 

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart
Telefon (07 11) 97 81-210
Telefax (07 11) 97 81-30
E-Mail: service@ejwue.de
Geschäftsführer: Friedemann Berner