Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden sollte, klicken Sie bitte hier

RechtVertical DividerVersicherungVertical DividerZuschüsseVertical Dividerejw-ManagerVertical DividerKontakt
Horizontal Divider

Editorial

Newsletter des

ejwue
Horizontal Divider
 

Informationen für uns aus der Jugendarbeit

Die Nachrichten drehen sich aktuell weitgehend um die Corona-Pandemie. Es bestimmt gerade unser Leben und stellt die Gesellschaft auf eine Bewährungsprobe. Nun scheint der richtige Zeitpunkt für die Lektüre zu Hause - das neue Rundschreiben aus dem EJW.

Wir haben wieder einige Themen zusammengestellt, die wir für Sie in der Praxis für relevant halten. Wir versuchen neue Rechtsvorschriften zu erläutern und bieten verschiedene Fortbildungsveranstaltungen an.

Digitales benötigt Fachpersonen. Deshalb suchen wir zur Stärkung unserer IT-Abteilung eine/einen IT-Administrator.

Team EJW-Praxis

Aus der EJW-Landesstelle grüßen herzlich

 

Alexander Strobel und das EJW-Praxis-Team

Horizontal Divider

Nachrichten

Horizontal Divider

Rat und Tat zu Fragen rund um den Corona-Virus in der Evang. Jugendarbeit in Württemberg

Die Corona-Pandemie beschäftigt mittlerweile die ganze Gesellschaft. Uns erreichen zunehmend Anfragen in Bezug auf den Umgang mit dieser Situation.


Für alle Angebote der Evang. Kinder- und Jugendarbeit gibt die EJW-Landesstelle folgenden Ratschlag:
Bezugnehmend auf den Kabinettsbeschluss des Landes Baden-Württemberg vom 13.3.2020 empfehlen wir vorerst, alle Gruppen, Kreise, Veranstaltungen und Reisen bis zum Ende der Osterferien (19. April 2020) ausfallen zu lassen.

Wir werden so schnell wie möglich täglich eine Ideen für eine alternative Freizeitgestaltung anbieten.

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat eine Webseite mit Tipps und Hinweisen für den Schutz vor der Infektion eingerichtet, die fortlaufend aktualisiert wird: https://www.elk-wue.de/corona.
Seitens der Landeskirche gibt es auch eine zentrale E-Mail-Adresse corona@elk-wue.de; an sie können individuelle Fragen im Hinblick auf Gottesdienste und sonstige kirchliche Veranstaltungen (z.B. Sportveranstaltungen, Gruppenstunden) gerichtet werden.

Für spezifische Fragen im Kontext der Evangelischen Jugendarbeit (Freizeiten, Ferienprogramme, Delegiertenversammlungen,...) haben wir ab sofort ebenfalls eine Website eingerichtet: https://www.ejwue.de/corona/ Darüber hinaus bitten wir Sie, Anfragen bezgl. Corona an unsere zentrale E-Mail-Adresse in der EJW-Landesstelle zu richten: corona@ejwue.de. Wir werden mit den uns zur Verfügung stehenden Informationen und Mitarbeitenden die Anfragen bearbeiten, bitten aber bereits jetzt um Geduld, da wir aufgrund der Anfragen überlastet sind.

Für dringende Fragen aus der Jugendarbeit haben wir auch eine zentrale Telefonnummer unter 0711/9781-345 eingerichtet.

Auch das Land Baden-Württemberg informiert zu Corona in Baden-Württemberg:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Reaktion auf Corona-Pandemie: JESUSHOUSE-Stream wird öffentlich

In einer Meldung vom 13. März 2020 wurde von den Organisatoren der Jugendevangelisation "JESUSHOUSE" bekanntgegeben, dass das JESUSHOUSE Stream-Format wegen den aktuellen Corona-Entwicklungen frei für alle im Internet verfügbar sein wird. Los geht es bereits am kommenden Dienstag, 17. März u.a. mit O’Bros.

Termin: Dienstag, 17.03. bis Samstag, 21.03.2020, jeweils von 18:30 - 19:30 Uhr unter www.jesushouse-live.de Weitere Informationen unter: https://jesushouse.de/live/

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Auf Reisen in der Jugendarbeit in Zeiten von Corona

Wir bitten auch weiterhin um Besonnenheit bei Ihren Entscheidungen. Diese sollten, ausgenommen behördlicher Anordnungen, stets Einzelfallentscheidungen sein. Wichtig ist: Wir sollten und dürfen keine Risikogruppen gefährden.

Da die Osterferien und damit einige Schulungen und Reisen anstehen, geben wir hier ein paar Hinweise zum Thema Stornierung bei Pauschalreisen.

Kurz zusammengefasst:

  • Es besteht kein allgemeines, kostenloses Stornorecht (aufgrund der "Angst vor dem Coronavirus") bei Teilnehmenden und Veranstaltern.
  • Es kommt drauf an, ob die wesentlichen Reiseleistungen objektiv unmöglich werden oder jedenfalls mit hinreichender Wahrscheinlichkeit erheblich beeinträchtigt werden.
  • Dazu ist insbesondere auch zu prüfen, ob behördliche Anordnungen, Reisebeschränkungen und Quarantänemaßnahmen sich auf die Erbringung oder Wahrnehmung der Reiseleistungen auf alle Reiseteilnehmer auswirken.

In den Muster-Reisebedingungen von Noll und Hütten findet sich kein Hinweis zur Möglichkeit eines Veranstalters, eine Reise zu stornieren. Dies ist deshalb explizit nicht mit aufgenommen worden, da dies im BGB in § 651h Abs. 3, Abs. 4 Nr. 2, gesetzlich abschließend geregelt ist. Sowohl Reiseveranstalter als auch ein Teilnehmer kann stornieren, wenn "am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen."

In diesen Fällen ist der Reisepreis dem Kunden innerhalb 14 Tagen zurückzuerstatten.

Regelmäßig dürfte sich dann die Frage stellen, in wie weit gebuchte Hotels, Häuser und Räumlichkeiten storniert werden können. Hierbei kommt es drauf an, ob rechtmäßig AGBs vereinbart wurden, in denen Fälle von Höherer Gewalt geregelt sind. Sollte hierzu in den AGBs nichts stehen, deutet vieles darauf hin, dass die Leistungen nach § 275 BGB (Unmöglichkeit), § 313 BGB (Wegfall der Geschäftsgrundlage) und §§ 644f. BGB (Werkvertrag) bzw. 535ff BGB (Mietvertrag) kostenfrei storniert werden können.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Neuer Sicherungsschein für Pauschalreisen

Seit Juli 2018 müssen vor Rechnungsstellung auch durch Körperschaften des öffentlichen Rechts Reisepreissicherungsscheine ausgehändigt werden. Es steht nun wieder aktuell ein neuer Sicherungsschein mit Gültigkeit bis zum 31.12.2021 zur Verfügung. Bitte hinterlegen und verwenden Sie deshalb bereits heute diesen neuen Sicherungsschein.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Masernschutzgesetz - Die evangelische Jugendarbeit ist von den Impfnachweispflichten nur teilweise betroffen

Der Bundestag hat die Einführung einer Masernimpfpflicht für Menschen in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen beschlossen, die seit 1. März 2020 greift. Das EJW geht aber davon aus, dass seine klassischen Arbeitsbereiche der Kinder- und Jugendarbeit in den wenigsten Fällen betroffen sein werden.

Was sind „Gemeinschaftseinrichtungen“? Als Gemeinschaftseinrichtungen gelten insbesondere: Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderhorte, Schulen oder sonstige Ausbildungseinrichtungen, Heime und Ferienlager (vgl. die neue Definition in § 33 IfSG-neu).

All diese Einrichtungen werden von evangelischer Jugendarbeit nicht oder kaum bespielt. Ferienlager (z. B. Zeltlager, Waldheime) sind zwar nach dieser Neuregelung als Gemeinschaftseinrichtungen anzusehen (§ 33 Nr. 5 IfSG-neu); sie werden in die Regelungen zur Impfpflicht aber nicht einbezogen (§ 20 Abs. 8 Ziff. 3 IfSG-neu). Wie schon bisher unterliegen Ferienlager aber der infektionshygienischen Überwachung durch das Gesundheitsamt und man muss in Hygieneplänen Verfahrensweisen zur Infektionshygiene festlegen. (§ 36 Abs. 1 IfSG).

Wir gehen nach derzeitigem Stand auch davon aus, dass Freizeitheime bzw. Selbstversorgerhäuser keine Gemeinschaftseinrichtung im Sinne des § 33 IfSG-neu sind. .

Lediglich im Rahmen von Kooperationen mit den von der Impflicht betroffenen Gemeinschaftseinrichtungen (siehe oben) besteht dann eine gesetzliche Impfpflicht für Mitarbeitende. Dies könnte z.B. Freiwillige betreffen, die in Schulen oder Kindergärten (nicht nur wenige Tage) Aktionen anbieten. Auch Ehrenamtliche müssten in diesem Fall einen Impfschutz nachweisen. In allen Fällen ist jedoch die betreffende Gemeinschaftseinrichtung für die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zuständig.

Somit gilt dies auch für das Gros der von ehrenamtlichen EJW-Mitarbeitern betreuten Kindern und Jugendlichen; für sie gilt keine Impfpflicht. Selbst „Heime“ sind hiervon ausdrücklich ausgeschlossen.

Die Information des Bayerischen Jugendrings (BJR, als PDF-Download) erläutert, warum es zu dieser Einschätzung kommt und soll für Handlungssicherheit in der Praxis sorgen.

Ansprechperson ››

Peter Schmidt | Telefon: 0711 9781-286 | peter.schmidt@ejwue.de

Horizontal Divider

Windows Server 2008 und 2008R2 sowie Windows 7 endete der Support im Januar 2020

Microsoft Windows 7 und die Servergenerationen Microsoft Server 2008 und 2008R2 erfahren durch Microsoft keinen Support mehr. Das bedeutet, dass bekanntgewordene Sicherheitslücken ungepatched bleiben und so ein Einfallstor für Viren und Trojaner werden.

Wer seine Windows-System noch nicht mit Microsoft Windows 10 oder Microsoft Server 2012/2016/2019 betreibt, sollte sich schnell Gedanken machen. Auch im Datenschutz ist man angehalten, nach dem "Stand der Technik" zu arbeiten. Dies kann bei den nicht mehr gewarteten Systemen grundsätzlich verneint werden. Sollte es nun zu einem Datendiebstahl kommen, wird man gegenüber der Aufsichtsbehörde gut erklären müssen, weshalb man an dieser Stelle noch ein veraltetes System eingesetzt hat.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Der Gemeindebaukasten für EJW und CVJM

EJW und CVJM müssen da sein, wo junge Menschen sind. Dies schließt das Internet mehr denn je mit ein. Eine professionelle Website ist die Visitenkarte Ihres Ortsvereins, Mitgliedsverbands oder Jugendwerks.

Der EJW-Baukasten ist dafür genau die richtige Lösung: Er ist einfach zu bedienen, hat ein modernes, mobilfähiges Layout und bietet Ihnen eine Schnittstelle zum ejw-Manager des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Erstellen Sie mit dem Baukasten Ihre eigene professionelle Homepage. Dabei nutzt der EJW-Baukasten alle Vorteile des Internet-Gemeindebaukastens aus dem Evangelischen Medienhaus, auf den zwischenzeitlich knapp 1.000 Kunden vertrauen. Und das alles zu fairen Preisen.

Zehn gute Gründe für den EJW-Baukasten

  • Direkte Integration von Reisen, Seminaren und Terminen aus dem ejw-Manager
  • Auswahl zwischen drei spezifischen Farbvarianten passend zum Corporate Design von EJW und CVJM
  • Mobilfähiges, flexibles und individuelles Layout
  • Modularer Aufbau mit zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten
  • Einfache Bedienung und schnelle Umsetzung ohne Programmierkenntnisse
  • Persönliche Beratung und Support per E-Mail und Telefon
  • Handbuch, Videoanleitungen und regelmäßige Schulungen
  • Fairer Preis
  • Server, Speicherplatz und Daten in Deutschland
  • SSL-verschlüsselte Website, Vorlage für Datenschutzerklärung und Impressum
Weitere Infos: ejw.gemeindebaukasten.de/

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Bon-Ausgabepflicht in der Evangelischen Jugendarbeit

Die Pflicht, bei Barverkäufen einen Beleg auszuhändigen, gilt bei allen elektronischen Kassensystemen (§ 146a Abs. 2 AO). Aber auch nur bei diesen.
Die entsprechende gesetzliche Regelung gibt es bereits seit 2017, sie trat aber erst zum 1.1.2020 in Kraft. Demzufolge muss jede Organisation, die bei Ihren Verkaufsgeschäften elektronische Registrierkassen im Einsatz hat, jedem „Kunden“ einen ausgedruckten Bon anbieten, der in unmittelbarem zeitlichem Zusammenhang mit dem Geschäftsvorgang erstellt wird. Das gilt auch für gemeinnützige Einrichtungen wie Kirchengemeinden und CVJMs.

ABER: Keineswegs bringt diese Neureglung eine Pflicht mit sich, nun auch Registrierkassen anzuschaffen und diese beim Vereins- oder Gemeindefest oder auch auf dem Weihnachtsmarkt einsetzen zu müssen. Vielmehr dürfen alle unsere Einrichtungen weiterhin sogenannte „offene Ladenkassen“ führen, also Barkassen ohne elektronisch-technische Unterstützung (z. B. die klassische Geldkassette oder die Kunstledermappe mit Reißverschluss).

Ansprechperson ››

Peter L. Schmidt | Telefon: 0711 9781-286 | peter.schmidt@ejwue.de

Horizontal Divider

Abgesagt! - Umsatzsteuer in Bezirksjugendwerken am 20. März 2020

Das Seminar zur "Umsatzsteuer in Bezirksjugendwerken" am 20. März 2020 wurde abgesagt.
Die Seminare am 27. und 28. März sollen nach derzeitigem Stand aufgrund der Raumgröße und Gruppenstärke durchgeführt werden. Damit die Gruppe jedoch überschaubar bleibt, sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Aus diesem Grund werden wir im Laufe der nächsten Wochen neue Seminare zum Thema "Umsatzsteuer in Bezirksjugendwerken" anbieten.

Ansprechperson ››

Friedemann Berner | Telefon: 0711 9781-210 | friedemann.berner@ejwue.de

Horizontal Divider

Crashkurs Finanzen - 4. Juli 2020

Dieses Seminar gibt Finanzverantwortlichen und Entscheidungsträgern einen systematischen und praxisnahen Überblick zu finanziellen und steuerlichen Themen im Kontext der Jugendarbeit. Wir gehen dabei sowohl auf die Regelungen im Bereich eingetragener Vereine als auch auf die Eigenheiten im Bereich kirchlicher Jugendwerke (Körperschaften) ein.

Geplante Themenschwerpunkte:

  • Einführung ins Vereinsrecht (Strukturen, Rechnungslegung, Mittelverwendung)
  • Grundstrukturen und Rechnungslegung von Bezirksjugendwerken
  • Versicherungen in der Jugendarbeit
  • Spendenpraxis (Arten, Abgrenzung, Formulare, Dokumentation)
  • Überblick zur (Umsatz-)steuer im gemeinnützigen Kontext
  • Steuerbefreiungen für bestimmte nebenberufliche Tätigkeiten

    Zielgruppe:
    Vorstände, Rechner/Schatzmeister sowie Hauptamtliche Jugendreferenten/innen mit Finanzverantwortung von Jugendwerken, CVJMs und Fördervereinen im Kontext der Jugendarbeit.

    Die Ausschreibung und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter:
    https://www.ejw-bildung.de/26040

    Ansprechperson ››

    Friedemann Berner | Telefon: 0711 9781-210 | friedemann.berner@ejwue.de

  • Horizontal Divider

    5. Baden-Württembergischen Kindergipfel am 27.06.2020 in Stuttgart

    Stellt euch einmal vor, Kinder hätten in Baden-Württemberg etwas zu sagen:
    Was würden sie tun? Für welche Themen würden sie sich einsetzen? Was würden sie verändern?
    Diese spannenden Fragen können sich 100 Kinder beim 5. Baden-Württembergischen Kindergipfel stellen.

    Hast Du nicht Lust, mit Deiner Jungschar am Kindergipfel teilzunehmen?
    https://wasunsbewegt-bw.de/die-anmeldung-fuer-den-kindergipfel-2020-startet-jetzt/
    https://wasunsbewegt-bw.de/wp-content/uploads/2020/02/Flyer-Kindergipfel-2020.pdf

    Ansprechperson ››

    Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

    Horizontal Divider

    Ausschreibung IT

    Für unsere IT-Abteilung suchen wir ab sofort eine/einen IT-Administrator mit Teamverantwortung. Schwerpunkte sind die Planung, Weiterentwicklung und Administration der Serverlandschaft unter VMware und Windows Server sowie die Steuerung des Teams und Mitarbeiter in der Soft- und Hardwarebetreuung der Clients und Mobilgeräte.

    Die Stellenanzeige kann hier als PDF-Datei eingesehen werden.

    Ansprechperson ››

    Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

    Horizontal Divider

    Weisheit

    Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst.
    Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist.
    aus China

     
    Facebooktwittergoogleyoutubevimeorss

     

    Facebook Ihnen hat unser Newsletter gefallen?
    Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden auf Facebook!

    Auf Facebook teilen

    Horizontal Divider

    Kontakt

    Horizontal Divider

     

    Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
    Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart
    Telefon (07 11) 97 81-210
    Telefax (07 11) 97 81-30
    E-Mail: service@ejwue.de
    Geschäftsführer: Friedemann Berner