Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden sollte, klicken Sie bitte hier

RechtVertical DividerVersicherungVertical DividerZuschüsseVertical Dividerejw-ManagerVertical DividerKontakt
Horizontal Divider

Editorial

Newsletter des

ejwue
Horizontal Divider
 

Nichts bleibt, wie es war...

Die Landesregierung hat alle Corona-Verordnungen überarbeitet. Der Neuordnung folgt nun auch die Verordnung zur Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, die zum 1. Juli 2020 in Kraft tritt. Wir haben aus unserer Sicht Punkte herausgegriffen und weiter ausgeführt. Sie sollten jedoch stets die ganze Verordnung selbst auf ihre Bedürfnisse hin durchlesen.

Durch die weiteren Lockerungen werden Maßnahmen und Angebote im Sommer wieder attraktiver. Doch hafte ich, wenn auf meiner Freizeit sich ein Teilnehmer mit dem Corona-Virus infiziert? - lesen Sie hierzu ein Statement der Versicherung.

Damit Jugendbeteiligung nicht nur eine Worthülse bleibt, werden Veranstaltung für Regionale Jugendkonferenzen gesucht. Die Veranstaltungen münden im Jugendlandtag 2021. Sind Sie dabei?

Team EJW-Praxis

Aus der EJW-Landesstelle grüßen herzlich

 

Alexander Strobel und das EJW-Praxis-Team

Horizontal Divider

Nachrichten

Horizontal Divider

Allgemeine Corona-Verordnung zum 1. Juli 2020

Die Corona-Verordnung wurde am 23. Juni komplett überarbeitet und tritt zum 1. Juli in Kraft. Hierbei wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen. Die Corona-Verordnung kann auf den Seiten des Staatsministeriums nachgelesen werden. Nachstehend einige wenige Punkte, die insbesondere Veränderungen in Bezug auf die Kinder- und Jugendarbeit wichtig sind:

  • Nach §9 Abs. 1 sind Ansammlungen bis zu 20 Personen erlaubt. Dabei gibt es keinen Unterschied mehr zwischen öffentlichen Raum und außerhalb des öffentlichen Raums.
  • Nach §2 Abs. 2 sind hierbei keine Abstandsregeln zu beachten. Ein Abstand von 1,5 Meter wird jedoch empfohlen.
  • Durch §4 werden Anforderungen an die Hygiene im Einzelnen definiert.
  • In §10 werden Regeln für Veranstaltungen aufgestellt. Vor der Veranstaltung ist ein Hygienekonzept nach §5 zu erstellen.
    Zulässig sind vom 1. Juli bis einschl. 31. Juli 100 Teilnehmende, vom 1. August bis einschl. 31. Oktober 500 Teilnehmende. Werden den Teilnehmenden feste Sitzplätze zugewiesen und folgt die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm, so sind bis einschl. 31. Juli bis zu 250 Teilnehmende möglich.
  • Für Gottesdienste und andere Veranstaltungen von Kirchen und anderen Religions- und Glaubensgemeinschaften (K.d.ö.R.) gelten keine Begrenzungen. Ein Hygienekonzept muss nach §5 vor dem Angebot vorliegen.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Corona-Verordnung zum 1. Juli 2020 für die Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Am 26. Juni wurde eine neue Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit erlassen. Diese tritt zum 1. Juli in Kraft. Die nachfolgenden Ausführungen geben den Sachstand zum 26. Juni 2020 wieder. Im Wesentlichen gelten die Regelungen der allgemeinen Corona-Verordnung auf die an dieser Stelle verwiesen wird. Zusätzlich weisen wir exemplarisch auf folgende Ergänzungen hin:

  • Für gemeinsame An- und Abreisen gelten die Regelungen nach §3 (Tragen von Mundschutz)
  • bis zum 31. Juli: Wenn die Teilnehmenden vorher bekannt sind, gilt §10 (Veranstaltungen - bis zu 100 Personen ohne Zählung von Mitarbeitende).
  • ab 1. August: Wenn die Teilnehmenden vorher bekannt sind, gilt §10 (Veranstaltungen - bis zu 500 Personen wobei auch die Mitarbeitenden mitgezählt werden müssen).
  • Stehen die Teilnehmende zu Beginn noch nicht fest, so gelten die Regelungen nach §9 (Ansammlungen - bis zu 20 Personen wobei auch Mitarbeitende mitgezählt werden.)
  • Gibt es Angebote mit mehr als 100 Teilnehmende, so sind Kleingruppen mit bis zu 30 Personen zu bilden. Innerhalb der Gruppe gilt die Abstandsempfehlung nicht. Zwischen den Gruppen gilt die Abstandsempfehlung von 1,5 Meter.
  • Für gemeinsame Ausflüge gelten die Einschränkungen nach §10 Abs. 1-5 (Begrenzung auf 100 Personen bis einschl. 31.7. sowie z.B. keine Tanzveranstaltungen)
  • Finden Angebote mit Übernachtungen statt, sollen die Personen im Übernachtungsraum möglichst gleich bleiben (feste Personengruppe).
  • Eine Selbstversorgung während des Angebots ist unter Beachtung der allgemeinen Hygienevorschriften (welche auch in den letzten Jahren zu beachten waren) möglich.
  • Bei mehrtägigen Veranstaltungen (Sommerfreizeiten) mit Übernachtungen ist das Hygienekonzept um ein Präventions- und Ausbruchsmanagement zu ergänzen. (Details können der Empfehlung ab Anfang Juli entnommen werden.)
  • Für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ist die arbeitsschutzrechtliche Verantwortung nach §8 zu tragen.
Die Regelungen gelten bis einschließlich 31. August 2020.
Bis Mitte nächster Woche werden noch gemeinsame Empfehlungen und Hinweise für die Durchführung von und zur Hygiene bei Angeboten und für den Betrieb von Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit in Baden-Württemberg ausgearbeitet.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Haftung im Falle eines Corona-Ausbruchs?

Immer wieder werden wir gefragt, welche Haftung ein Veranstalter/die Mitarbeitenden zu tragen hat/haben, wenn auf seiner Maßnahme ein Ausbruch von Corona vermutet bzw. nachgewiesen wird. Wir haben deshalb bei unserem Versicherungsmakler angefragt und folgende Einschätzung bezüglich der Haftpflichtversicherung erhalten:

Für Haftpflichtansprüche (einfach fahrlässig) aus Personenschäden, die aus der Übertragung einer Krankheit der Mitarbeitenden gegenüber den Teilnehmenden entstehen, besteht – abweichend zu den Allgemeinen Bedingungen – bedingungsgemäßer Versicherungsschutz.
Kein Versicherungsschutz besteht für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Personenschäden, die aus der Übertragung einer Krankheit entstehen.


Weiter haftet gegenüber dem Teilnehmer zuerst der Vertragspartner, also der CVJM, das Bezirksjugendwerk, die Kirchengemeinde. Wer bei den Planungen den gesunden Menschenverstand zu Grunde legt, wird nicht in die Haftung kommen. Ebenso müsste im konkreten Fall nachweisbar sein, dass ein gewisser Umstand zur Infektion geführt hat und dieser ebenso vermeidbar gewesen wäre. Infektionen sind meist nicht bis zum "Patient 0" nachzuverfolgen, weshalb es bisher auch bei anderen Infektionsausbrüchen (Noro-Virus) zu keinen Regressansprüchen gegenüber Ehrenamtlichen kam.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Landesjugendring BW mit Corona-FAQ

Mittlerweile arbeitet auch der Landesjugendring Baden-Württemberg an einer Corona-FAQ. Aufgrund der neuen Verordnungen müssen diese jedoch erst neu bewertet werden.
Die Seite erreichen Sie unter: https://www.ljrbw.de/corona

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

EJW geht differenzierten Weg bei den aktuellen Freizeiten

Die EJW Landesstelle hat nach der Veröffentlichung des Planungsrahmen seine Freizeiten auf Machbarkeit hin geprüft. Unter den am 9. Juni 2020 veröffentlichten Bedingungen mussten leider zahlreiche Freizeiten der Landesstelle abgesagt werden. Ein Bericht dazu finden Sie auf der Homepage des EJW unter https://www.ejwue.de/aktuell/news/ein-sommer-wie-kein-anderer/

Mittlerweile ist der Planungsrahmen durch eine Verordnung, die zum 1. Juli 2020 in Kraft tritt, konkretisiert worden. Viele kritische Punkte aus dem Planungsrahmen sind so nicht mehr enthalten (siehe vorherige Punkte). Wenn noch möglich, empfehlen wir deshalb nochmals eine Neubewertung, ob eine Absage evtl. vermieden werden kann.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Umsatzsteuerseminar - Neue Online-Termine

Im März konnten die angedachten Seminare zur Umsatzsteuer bei Bezirksjugendwerke und Kirchenbezirke (Körperschaften des öffentlichen Rechts) nicht stattfinden. Wir laden nun herzlich zu neuen Online-Seminare ein. Das Seminar wird mit gleichem Inhalt an drei verschiedenen Tagen angeboten.

Die Anmeldung erfolgt unter:
Freitag, 17.07.2020
Anmeldung: https://www.ejw-bildung.de/9920106

Samstag, 18.07.2020
Anmeldung: https://www.ejw-bildung.de/9920107

Freitag, 24.07.2020
Anmeldung: https://www.ejw-bildung.de/9920109

Das Online-Seminar findet von 9 Uhr bis 16 Uhr mit einer Mittagspause von 12 Uhr bis 13 Uhr statt. Auch in den Zwischenzeiten werden weitere Pausen eingeplant. Nach der Anmeldung senden wir die Zugangsdaten für

Ansprechperson ››

Friedemann Berner | Telefon: 0711 9781-285 | friedemann.berner@ejwue.de

Horizontal Divider

Was uns bewegt - Bewerbung zur Ausrichtung einer regionalen Jugendkonferenz

Dialogformate im Vorfeld des Jugendlandtags 2021 von Oktober 2020 bis März 2021

Regionale Jugendkonferenzen werden in den Stadt- und Landkreisen von verschiedenen Trägern oder Akteuren veranstaltet, z.B. Bezirksjugendwerke, Vereine, kommunale Jugendringe. „Was uns bewegt“ fördert die Durchführung der Jugendkonferenzen mit je bis zu 1.500 Euro.

Ziel der Konferenzen ist es, Jugendliche vor Ort mit Politikerinnen und Politikern ins Gespräch zu bringen und ihnen die Gelegenheit zu geben, ihre Anliegen und Wünsche an Politik zu diskutieren. Die Jugendkonferenzen sollen vor allem die Jugendbeteiligung vor Ort/im Landkreis stärken. Zudem werden die wichtigsten Themen im Jugendlandtag 2021 gebündelt und weiter diskutiert.

Wir (der Landesjugendring Baden-Württemberg) unterstützen…

  • eine Jugendkonferenz je Stadt- oder Landkreis. Bei Bedarf können mehrere Jugendkonferenzen je Stadt- oder Landkreis gefördert werden!
  • jede Jugendkonferenz mit bis zu 1.500 Euro. Bei Vorliegen besonderer Gründe kann die Förderung nach Absprache erhöht werden!
  • auch bereits geplante Veranstaltungen, z. B. zu den Landtagswahlen 2021, sofern der direkte Dialog zwischen Jugendlichen und Politikerinnen und Politikern vorgesehen ist.
Wäre doch eine tolle Chance, eine vielleicht eh geplante Veranstaltung finanziell gefördert bekommen und dabei mit Jugendlichen und Politikern ins Gespräch zu kommen.

https://wasunsbewegt-bw.de/unsere-formate/die-regionalen-jugendkonferenzen/


Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

EJW Bezirk Blaubeuren - Zeltplatzanfrage Blaubeuren

Das Evangelische Bezirksjugendwerk Blaubeuren kam mit der Bitte auf uns zu, folgenden Aufruf zu veröffentlichen:

Das Evangelische Jugendwerk Bezirk Blaubeuren sucht für die Zeit vom 26.08. - 04.09.2020 einen komplett ausgestatteten Zeltplatz in Baden-Württemberg für max. 50 Menschen(der dafür angemietete Zeltplatz wurde uns abgesagt). Wir freuen uns über Unterstützung oder Kooperation.
Kontakt für Angebote: micha.schradi@ejwue.de

Micha Schradi | micha.schradi@ejwue.de

Horizontal Divider

Weisheit

Wir haben gelernt, wie die Vögel zu fliegen,
wie die Fische zu schwimmen;
Doch wir haben die einfache Kunst verlernt,
wir Brüder zu Leben.
Martin Luther King

 
Facebooktwittergoogleyoutubevimeorss

 

Facebook Ihnen hat unser Newsletter gefallen?
Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden auf Facebook!

Auf Facebook teilen

Horizontal Divider

Kontakt

Horizontal Divider

 

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart
Telefon (07 11) 97 81-210
Telefax (07 11) 97 81-30
E-Mail: service@ejwue.de
Geschäftsführer: Friedemann Berner