Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden sollte, klicken Sie bitte hier

RechtVertical DividerVersicherungVertical DividerZuschüsseVertical Dividerejw-ManagerVertical DividerKontakt
Horizontal Divider

Editorial

Newsletter des

ejwue
Horizontal Divider
 

Was für ein Privileg

"Die Kinder- und Jugendarbeit wird durch die Corona-Verordnung privilegiert" - und genau das war bei den Ministerkonferenzen zur Absprache der Corona-Regelungen in Deutschland auch bewusst so gewünscht. Deshalb wurde die Einschränkung für die Kinder- und Jugendarbeit zum 2. Dezember nur sehr moderat verschärft. Was genau sich geändert hat, erfahren Sie im ersten Artikel.

Wegen dieser Privilegierung der außerschulischen Jugendarbeit erheben sich aber auch kritische Stimmen, ähnlich wie bei der kirchlichen Arbeit mit ihren "Freiheiten". Deshalb gilt es auch zu verstehen, dass die Landeskirche alles daran setzt, dass die Möglichkeiten für Gottesdienste in Präsenzform erhalten bleiben und für die weitere kirchliche Arbeit digitale Formate präferiert werden. Als evangelische Jugendarbeit "selbstständig im Auftrag" gestalten wir die vom Gesetzgeber bewusst privilegierten Jugendarbeit in dieser Spannung verantwortungsvoll und suchen in diesen Zeiten neben präsenzhaften Corona konformen Gruppenformaten auch kreative Wege von Jugendarbeit im digitalen Kontext. Mit dem Vier Sterne Winter bietet das EJW dabei für den bevorstehenden Winter ein Unterstützungsprogramm für Orte und Bezirke. Weitere Infos dazu finden sich im zweiten Artikel.

Die Verwaltungsvorschrift zum Landesjugendplan soll sich zum 1.1.2021 ändern. Da hierfür das genaue Verfahren und neue Formulare noch ausstehen, können derzeit noch keine Anträge für den Landesjugendplan 2021 gestellt werden.

Wir wünschen Dir und Ihnen in dieser Adventszeit Ruhe und einen weiten Blick für die Geburt Jesu.

Team EJW-Praxis

Aus der EJW-Landesstelle grüßen herzlich

 

Alexander Strobel und das EJW-Praxis-Team

Horizontal Divider

Nachrichten

Horizontal Divider

Corona-Verordnung für Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Seit 2. Dezember 2020 gilt die neue Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit. Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz § 28a dürfen Verordnungen nunmehr nicht länger als vier Wochen gültig sein. Deshalb ist diese Verordnung derzeit bis zum 27. Dezember 2020 gültig. Eine Verlängerung bis zum 10. Januar (Ende der Winterferien) gilt jedoch durch Absprachen bei der Ministerpräsidentenkonferenz bereits heute als sicher.
Ebenfalls dem neuen Infektionsschutz geschuldet, müssen Verordnungen nun begründet werden. Die Begründung für die Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit kann hier nachgelesen werden.

Welche wesentliche Änderungen wurden vorgenommen?
1.) Angebote der außerschulischen Jugendbildung, der arbeitswelt-, schul- und familienbezogenen Jugendarbeit und der Jugendberatung gemäß § 11 Absatz 3 Nummern 1, 3 und 6 SGB VIII in Verbindung mit § 14 Absatz 1 und 4 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes für Baden-Württemberg sind präsenzlos (ohne Begrenzung) oder nach § 2 Absatz 1 mit einer zulässigen maximalen Personenzahl von 30 gestattet (Es zählen dabei die Teilnehmenden und Mitarbeitenden zusammen).

Im § 14 Kinder- und Jugendhilfegesetz wird die Jugendarbeit folgendermaßen beschrieben:
(1) Die Jugendarbeit soll junge Menschen zu eigenverantwortlichem, gesellschaftlichem und politischem Handeln befähigen sowie jugendspezifische Formen von Lebens- und Freizeitgestaltung ermöglichen. Sie soll dazu beitragen, dass die Jugendlichen ihre persönlichen Lebensbedingungen und die ihnen zugrunde liegenden sozialen, ökonomischen und ökologischen Zusammenhänge erkennen und mitgestalten sowie kulturelle, soziale und politische Erfahrungen, Kenntnisse und Vorstellungen kritisch verarbeiten und einbringen.
[...]
(4) Jugendarbeit findet statt in Veranstaltungen, Diensten, Einrichtungen und Aktivitäten freier und öffentlicher Träger, insbesondere in örtlichen, regionalen und überregionalen Gruppen, Initiativen und Verbänden der Jugend und ihren Zusammenschlüssen.

2.) Bis einschließlich 27. Dezember 2020 sind Angebote der Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit, der internationalen Jugendarbeit sowie der Kinder- und Jugenderholung nicht gestattet. (SGB VIII § 11 Absatz 3 Nummern 2, 4 und 5 in Verbindung mit § 14 Kinder- und Jugendhilfegesetz Baden-Württemberg)

Angebote der außerschulischen Jugendbildung, einschließlich deren Einrichtungen, sind nach Ziffer 1.) zulässig.
    Dabei gilt immer:
    • Einhaltung der Hygieneanforderungen nach § 4
    • Erstellung eines Hygienekonzepts nach § 5
    • Datenerhebung nach § 6
    • Zutritts- und Teilnahmeverbot nach § 7
    • Einhaltung der Arbeitsschutzanforderungen nach § 8

Nach der Verordnung gilt weiterhin:
• Ab dem 7. Lebensjahr muss eine Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen, die für die Öffentlichkeit oder für den Publikumsverkehr bestimmt sind, getragen werden.

Sind Jungscharen und Teenie-Kreise nun außerschulische Jugendbildung?
Eindeutig JA. Sonst würden wir z.B. aus dem Landesjugendplan keine Mittel erhalten. Und § 11 SGB VIII beschreibt die Jugendarbeit ganzheitlich als Bildung als auch als Angebote in Sport, Spiel und Geselligkeit ganz gut. Dabei ist der Bildungsbegriff nach § 14 Kinder- und Jugendhilfegesetz eher weit zu definieren.

Weiterhin gilt: Werdet bitte in der aktuellen Situation in Orten und Bezirken verantwortungsvoll aktiv! Stimmt Euch mit Kirchengemeinde und Dekanaten bezgl. Räumlichkeiten gut ab.

Denn wir sind #zukunftsrelevant!

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Vier Sterne für den Winter

Für den bevorstehenden Winter bietet das EJW ein speziell auf die Zielgruppe der Jugendlichen zugeschnittenes Vier-Sterne-Unterstützungsprogramm für Orts- und Bezirksjugendwerke, CVJM und Kirchengemeinden. Diese sind frei und nahezu komplett kostenlos verfügbar, sodass die Angebote unter lokaler Verantwortung durchgeführt oder direkt von den Jugendlichen selbst genutzt werden können.
Unser Anspruch dabei: Auch unter schwierigen Rahmenbedingungen wollen wir das Beste erreichen für die Jugendlichen im Land. Dabei agieren wir verantwortungsbewusst und mit Augenmaß. Wir bauen auf Qualität und nicht auf eine Durchführung von Programmen um jeden Preis. Wo es geht, versuchen wir dabei, Jugendliche immer wieder hinter ihrem Computer hervorzuholen, aktiv werden zu lassen und mit dem Evangelium zu erreichen.

Alle weiteren Informationen finden sich unter: www.ejw-winter.de

Übrigens: 140 weitere Ideen und Aktivprogramme für Kinder und Jugendliche aus der ersten Corona-Phase finden sich außerdem nach wie vor unter www.zuhauseumzehn.de und sind frei zugänglich.

Ansprechperson ››

Dieter Braun | Telefon: 0711 9781-360 | dieter.braun@ejwue.de

Horizontal Divider

Landesjugendplan 2020

Da die neue Corona-Verordnung für Kinder- und Jugendarbeit die Freizeiten (Jugenderholungsmaßnahmen) bis 27. Dezember 2020 verbietet, soll das Programm zur Erstattung von Ausfall- und Stornogebühren vermutlich verlängert werden. Sobald es hierzu ein offizielles Schreiben des Sozialministeriums gibt, informieren wir. Wie bereits bei der Übernahme im November soll auch hierbei wieder der Zeitpunkt der Stornierung entscheidend sein, nicht der Durchführungszeitpunkt der Maßnahme.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Landesjugendplan 2021

Zum 1.1.2021 soll eine neue Verwaltungsvorschrift zum Landesjugendplan in Kraft treten. Deshalb können derzeit für 2021 noch keine Anträge gestellt werden. Sobald die Verfahren klar sind, werden wir zur Antragsstellung rechtzeitig aufrufen.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Weisheit

Ärger Dich nicht, wenn Dir ein Vogel auf den Kopf kackt.
Freue Dich, dass Elefanten nicht fliegen können.
- unbekannt -

 
Facebooktwittergoogleyoutubevimeorss

 

Facebook Ihnen hat unser Newsletter gefallen?
Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden auf Facebook!

Auf Facebook teilen

Horizontal Divider

Kontakt

Horizontal Divider

 

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart
Telefon (07 11) 97 81-210
Telefax (07 11) 97 81-30
E-Mail: service@ejwue.de
Geschäftsführer: Friedemann Berner