Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden sollte, klicken Sie bitte hier

RechtVertical DividerVersicherungVertical DividerZuschüsseVertical Dividerejw-ManagerVertical DividerKontakt
Horizontal Divider

Editorial

Newsletter des

ejwue
Horizontal Divider
 

Perspektiven für die Kinder- und Jugendarbeit

Hatten wir nicht alle ein wenig die Hoffnung, dass zu diesem Zeitpunkt Corona kein Thema mehr ist? Ganz so ist es nun leider nicht. Aber in den letzten Tagen hat sich wieder viel bewegt, weshalb wir all die Infos zusammengepackt haben um Euch zu informieren und einen Ausblick auf die Pfingstzeit und darüber hinaus zu geben.

Wir danken allen, die mit viel Geduld und Engagement auch in den letzten Monaten an Kindern und Jugendlichen dran geblieben sind. Stellt die Gruppe der jungen Menschen aktuell nun die vulnerabelste Gruppe dar. Damit die Sommerfreizeiten nicht ins Wasser fallen, hat der Landesjugendring eine Kampagne #jugendgehtbaden gestartet. Und die 159 Delegierten haben am 8.5. bei der EJW-Delegiertenversammlung verlässliche Rahmenbedingungen für Gruppenangebote und Sommerfreizeiten gefordert.

Team EJW-Praxis

Aus der EJW-Landesstelle grüßen herzlich

 

Alexander Strobel und das EJW-Praxis-Team

Horizontal Divider

Nachrichten

Horizontal Divider

Impfberechtigung für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit

In der Liste der Impfberechtigten Personengruppen in Baden-Württemberg (Stand 5.5.2021) werden voraussichtlich ab Mitte Mai ehren- und nebenamtlich tätige Personen in der Kinder- und Jugendhilfe mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen impfberechtigt. Dies umfasst unsere ehrenamtlich Aktiven in Jugendverbänden/-ringen wie Kinder- und Jugendgruppenleitende, Betreuende und Mitarbeitende.

Dazu heißt es in Ziffer 27: Personen, die in Einrichtungen, Diensten und Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen nach Nr. 20 regelmäßig ehren- oder nebenamtlich mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen bzw. Schülerinnen und Schülern oder an Hochschulen tätig sind.

>> Download Bescheinigung zur Impfberechtigung
https://www.impfen-bw.de

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Sport mit 5 Personen sowie einem Mitarbeitenden möglich

Nach § 28b Absatz 1 Satz 1 Nummer 6 Halbsatz 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist für höchstens fünf Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres die Ausübung von Sport in Form von kontaktloser Ausübung im Freien erlaubt.

Die Gruppe kann durch eine Anleitungsperson (Mitarbeitenden) begleitet werden, muss jedoch ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen. Alternativ kann zum Nachweis eines tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnelltests auch eine Impfdokumentation oder einen Nachweis einer bestätigten Infektion im Sinne des § 4a CoronaVO vorgelegt werden.

Auch Angebote der Kinder- und Jugendarbeit kann unter die Sportregelung fallen. Voraussetzung ist dafür, dass auch tatsächlich Sport ausgeübt wird. Wanderungen fallen unter den Wandersport und sind damit als Sport im Sinne des IfSG zu verstehen. Die sportliche Betätigung muss jeweils jedoch im Vordergrund stehen.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Planungshorizont für Pfingst- und Sommerferien 2021

Nach dem Spitzengespräch am 7. Mai 2021 von Sozialminister Lucha mit den Landesorganisationen der Kinder- und Jugendarbeit sowie der kommunalen Landesverbänden wird die Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit geändert und soll zum 17.5.2021 in Kraft treten.

a) Geplant ist unter Einhaltung der bekannten AHA-Regelungen ab 17.5.2021 für Tagesangebote der Kinder- und Jugendarbeit (also ohne Übernachtung) im Wesentlichen: (7-Tages-Inzidenzen im Landkreis)
• größer/gleich 165: 4 getesteten Teilnehmenden und einem getesteten Betreuenden
• größer 100: max. 18 getesteten Personen (bzw. 12 Personen im Innenbereich)
• kleiner/gleich 100: max. 36 getesteten Personen (bzw. 18 Personen im Innenbereich)
• kleiner/gleich 50: max. 60 getesteten Personen (bzw. 36 Personen im Innenbereich)
• kleiner/gleich 35: max. 120 getesteten Personen (bzw. 60 Personen im Innenbereich)

b) Für die Sommerferien wurde in Aussicht gestellt, dass bei einer 7-Tages-Inzidenz von kleiner/gleich 50 Kinder- und Jugendarbeit auch mit Übernachtung stattfinden können.

c) In den Pfingstferien sollen auf Initiative des Landesjugendring hin Hygiene- und Testkonzepte in einem Modellprojekt für offene Jugendarbeit, kulturelle Jugendbildung und Jugenderholung mit Übernachtung erprobt werden. Da das Modellprojekt in enger Abstimmung mit dem Sozialministerium aushandelt werden muss, können derzeit keine weiteren Ideen und Vorschläge eingebracht werden.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Unterstützt die Kampagne #jugendgehtbaden des Landesjugendring

Trotz den zuvor skizzierten Wegmarken müssen wir die Bedeutung der Kinder- und Jugendarbeit, gerade in den Sommerferien, zeigen. Derzeit sind die Kinder und Jugendlichen die vulnerabelste Gruppe der Gesellschaft und brauchen Unterstützung.

Deshalb motiviert bitte Eure Kinder und Jugendliche, auf Instagram oder Facebook unter #jugendgehtbaden Fotos oder kurze Videos zu veröffentlichen. Was vermissen die Jugendlichen? Weshalb sind die Sommerfreizeiten wichtig?
Die Kampagne kann aber nur dann funktionieren, wenn ihr möglichst viele Jugendliche motivieren könnt, mitzumachen!

Worum geht’s?
Im Wesentlichen geht es um die Umsetzung des Vollversammlungs-Beschlusses „Junge Menschen brauchen eine Perspektive!“:
- Ferienmaßnahmen müssen stattfinden können.
- Ferien sind keine Zeit für Nachhilfeunterricht oder Sommerschulen; die Ferienzeit ist Zeit für Erholung und Angebote mit Sinn und Spaß, wie sie die Jugendverbände und -ringe anbieten.
- Es braucht für alle Beteiligten eine möglichst hohe Planungssicherheit.
Die Kampagne läuft unter dem Hashtag #jugendgehtbaden und soll, pandemiebedingt, vor allem über Social Media stattfinden.

Wie kann man mitmachen?
Bildern von Einzelpersonen, Jugendgruppen, Zeltplätzen, Geschäftsstellen – was auch immer die Jugendverbandsarbeit in Baden-Württemberg und die Menschen hinter unseren abstrakten Forderungen sichtbar macht!

Als verbindendes Motiv soll das gebärdensprachliche Wort (DGS) für „zelten“ genutzt werden. Wie es aussieht, seht ihr hier: https://signdict.org/entry/3783-zelten/video/4233
Wir finden, dass sich das gut macht, um (junge) Menschen in den Vordergrund zu stellen – wenn z.B. eine Jugendgruppe/ein Vorstand eines Jugendverbands die Geste posten. Ihr habt eine bessere Idee als nur ein schnödes Gruppenfoto? Super! Je vielfältiger und bunter wir dastehen, desto besser.

>> Logos zur Kampagne zur freien Verwendung
https://ljrbw.de/jugendgehtbaden

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Jugendhearing „Jugend im Lockdown“ - Wir hören dir zu!

Das Jugendhearing findet am 15. Mai 2021 von 12.30 Uhr bis 18 Uhr über ZOOM statt.
Teilnehmen können alle junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren aus Baden-Württemberg.

Ihr als junge Menschen seid von der Pandemie und Corona-Politik besonders stark betroffen: Abhängen mit Freunden, feiern und Neues ausprobieren war und ist nicht möglich. Viele Orte der Jugendkultur sind geschlossen, Pläneschmieden und wichtige Lebensentscheidungen für die Zukunft mussten und müssen warten. Ihr als junge Menschen wurdet ausgebremst.

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha nimmt sich Zeit, um eure Perspektiven anzuhören und mit euch ins Gespräch zu kommen. Tauscht euch mit Gleichgesinnten aus, führt politische Debatten und setzt euch künstlerisch mit der Situation während Corona auseinander.

Anmeldeschluss: Meldet euch und eure Freund*innen bis zum 13. Mai über die Website an!

https://kinder-jugendbeteiligung-bw.de/junges-engagement/jugendhearing_bw/

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Aktueller Stand Corona im EJW

Neben dem intensiven Austausch mit dem Landesjugendring, der in besonderer Weise über Alexander Strobel besteht, haben wir eine kleine Arbeitsgruppe zum Thema Testkonzepte und päd. Handreichung gebildet.
Die Frage, welche Tests anerkannt werden, wer und wann getestet werden soll oder muss und wie Geimpfte und Genesene zu behandeln sind, klärt im engen Austausch der Landesjugendring mit dem Sozialministerium. Letztendlich wird dazu jedoch die zur Sommerzeit gültige Corona-Verordnung Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit festgelegt.

Gleichfalls wollen wir aber auch Empfehlungen und Unterstützungsangebote für den Sommer bieten, wie wir neben einer Meldung ans Gesundheitsamt auf der Freizeit mit einem Ausbruch umgehen wollen.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Alexander Strobel (EJW) zum 1. Vorsitzenden im Landesjugendring gewählt

Am 18. April 2021 wurde Alexander Strobel mit großer Mehrheit in der Vollversammlung des Landesjugendring Baden-Württemberg zum 1. Vorsitzenden gewählt. Alexander Strobel ist im EJW Bereichsleiter für die IT, Versicherungen und Zuschüsse.

Zum Abschluss der Versammlung sagte Alexander Strobel: „In den letzten Jahren konnten wir sowohl politisch als auch hinsichtlich der Förderung von Kinder- und Jugendarbeit viel erreichen. Hier gilt es dran zu bleiben und stetig den Bedarf und die Bedürfnisse der Jugendverbände und von Kindern und Jugendlichen gegenüber der (Landes-)Politik – gerade in diesen schwierigen Zeiten – zum Ausdruck zu bringen. Die Jugendarbeit ist ein Lernfeld für Demokratie und deshalb jetzt wichtiger denn je.“

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Weisheit

Wir werden in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.
- Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, 22.04.2020 -

 
Facebooktwittergoogleyoutubevimeorss

 

Facebook Ihnen hat unser Newsletter gefallen?
Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden auf Facebook!

Auf Facebook teilen

Horizontal Divider

Kontakt

Horizontal Divider

 

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart
Telefon (07 11) 97 81-210
Telefax (07 11) 97 81-30
E-Mail: service@ejwue.de
Geschäftsführer: Friedemann Berner