Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden sollte, klicken Sie bitte hier

RechtVertical DividerVersicherungVertical DividerZuschüsseVertical Dividerejw-ManagerVertical DividerKontakt
Horizontal Divider

Editorial

Newsletter des

ejwue
Horizontal Divider
 

Die Jugendarbeit ist still

Ungewohnt still dürfte es in den letzten Wochen in den CVJM-Häusern und Gemeindehäusern geworden sein. Seit fast einem Jahr erleben wir Einschränkungen der Kinder- und Jugendarbeit und die Motivation hochzuhalten, bleibt eine stetige Aufgabe.
Einige Rahmenbedingungen haben sich in den letzten Tagen und Wochen geklärt, über die wir mit dem ersten Rundschreiben gerne informieren wollen.
Mit dem Sozialministerium führen wir viele Gespräche. Persönlich glaube ich allerdings, dass wir vor Ostern keine große Öffnungsperspektiven haben werden. Wir hoffen jedoch bald klären zu können, was in der Woche nach Ostern ermöglicht wird.

Wir freuen uns immer wieder über Infos, die berichten wie die Jugendarbeit vor Ort trotz oder gerade wegen Corona gelingen kann.
Bleibt am Ball und stets gesund.

Team EJW-Praxis

Aus der EJW-Landesstelle grüßen herzlich

 

Alexander Strobel und das EJW-Praxis-Team

Horizontal Divider

Nachrichten

Horizontal Divider

Personalveränderungen im Arbeitsbereich Service

Daniela Haug hat nach ihrer Rückkehr ins EJW im neuen Jahr auch den Arbeitsbereich gewechselt. Sie zog nun zurück in die Buchhaltung. Herzlichen Dank für Dein Engagement und Deinem Wirken in unserem Team. Du hast Dich nicht zuletzt im Bereich der Gruppenversicherungen und des Landesbeitrags eingesetzt.

Den Bereich der Meldung zur Gruppenversicherung und zum Landesbeitrag hat Yvonne Kienz übernommen. Sie ist jeden Vormittag unter yvonne.kienz@ejwue.de oder per Telefon unter 0711 9781-281 zu erreichen.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Juleica: Ausnahmeregelungen für 2021

Die Verantwortlichen für die Juleica haben sich auf ein weiterführendes und einheitliches Verfahren für die Juleica im Jahr 2021 geeinigt, um auch in der weiteren Krisenzeit eine gute Jugendleiter*innen-Ausbildung, Verlängerungen von Juleicas sowie zukünftige Maßnahmen mit Juleica-Inhaber*innen zu ermöglichen. Der Zentralstelle für Baden-Württemberg nimmt der Landesjugendring wahr. Mögliche Konkretisierungen sind deshalb unbedingt zu beachten.

Die Juleica ist weiter stark von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Herausforderungen und Bedarfe sind entstanden und es kommen neue hinzu. Vieles konnte bereits in den vergangenen Monaten neu und anders geplant, digital oder in kleineren Gruppen umgesetzt werden. Andererseits gibt es auch Bereiche, in denen gar keine Schulungsmöglichkeit bestand.

Gültigkeit | Umgang mit Karten, die bis zum 30.06.2021 ablaufen
Für Karten, die bis zum 30.06.2021 ihre Gültigkeit verlieren würden (dies schließt auch die automatisch verlängerten Karten aus 2020 mit ein) gilt: Die Gültigkeit wird automatisch um 6 Monate verlängert. Anders als im Frühjahr ist das Gültigkeitsdatum damit für jede Karten individuell, ausgehend von ihrer bisherigen Gültigkeit. Daraus ergibt sich eine Mindestgültigkeit bis 30.06.2021. Im längsten Fall sind die Karten bis zum 31.12.2021 gültig. Unabhängig davon gilt weiterhin, dass die Juleica beim Wegfall der Voraussetzungen zurück zu geben ist. Es werden wieder PDF-Zertifikate an Juleica-Inhaber*innen und in Kopie an die zuständigen freien Träger per E-Mail versendet. Die Anträge erhalten im Archiv des Antragssystems einen Hinweis. Eine darauf folgende und weitere automatische Verlängerung ist nicht vorgesehen.

Grundausbildung
Für 2021 gilt: Grundausbildungen können anteilig als digitale Ausbildung durchgeführt und anerkannt werden. Ein Präsenz – und Gruppenanteil ist notwendig. Welche Module/Themen als digitale Maßnahme durchgeführt und anerkannt werden können, der Umgang mit Erste-Hilfe-Kursen sowie die Bestimmung des unabdingbaren Präzensanteils (der DBJR empfiehlt mind. 1/3 Präsenzteil), wird durch die jeweilige Landeszentralstelle bestimmt. Die Form der Ausbildung sollte beim Onlineantrag inklusive Datum und allen weiteren notwendigen Angaben angegeben werden.

Verlängerung
Für 2021 gilt: Verlängerungsausbildungen können auch komplett als digitale Ausbildung durchgeführt und anerkannt werden. Es ist möglich verschiedene, zeitlich voneinander getrennte Module zu absolvieren, die für die Verlängerung als gesamte Ausbildung anerkannt werden. Die Form der Ausbildung sollte beim Onlineantrag inklusive Datum und allen weiteren notwendigen Angaben angegeben werden.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Landesjugendplan 2021

Das Sozialministerium hat am 8. Februar 2021 schriftlich folgendes mitgeteilt:
Die bisherige Verwaltungsvorschrift bleibt für 2021 gültig. Aufgrund von datenschutzrechtlichen Bedenken muss die neue Verwaltungsvorschrift noch ergänzt werden. Diese Abstimmung erfordert jedoch noch Zeit. Um den Verbänden Sicherheit zu geben, gilt nun für 2021 noch die Vorschrift zur Förderung der außerschulischen Jugendbildung vom 10.04.2018.

Die Tagessätze für pädagogische Betreuer, finanziell schwächer Gestellte, Jugendleiterlehrgänge und Seminare werden auf 20 Euro pro Tag und Person erhöht.

Die Teilnehmer-Betreuer-Relationen werden 2021 für tatsächlich durchgeführte Maßnahmen auf 5:1 angepasst.
Die Maßnahme muss mind. 5 Tage mit dem gleichen Teilnehmerkreis ganztägig andauern. Eine Übernachtung ist nicht notwendig.

Bei Praktischen Maßnahmen gilt eine Förderquote von 35%, max. 2.000 Euro.
Anträge für Praktische Maßnahmen sind bis spätestens 01. April 2021 an die Verbandszentrale (EJW-Landesstelle) zu stellen. Ergänzend werden im Rahmen des Masterplans Jugend praktische Maßnahmen vorrangig in den Bereichen gefördert:
- soziale Jugendbildung
- Integration von ausländischen und spätausgesiedelten Jugendlichen
- Kooperation Jugendarbeit-Schule
Die Anteilsfinanzierung beträgt 50% der als notwendig anerkannten Gesamtkosten und einer max. Förderhöhe von 5.000 Euro.

Für das gesamte Jahr 2021 werden Lehrgänge für Jugendleiterinnen und Jugendleiter sowie Seminare auch dann anerkannt, wenn diese in Form von web-basierten Lehr- und Lernformaten durchgeführt werden. Eine Eigenbeteiligung von mind. 25% der Gesamtkosten sind nachzuweisen.

Vermutlich letztmalig können auch Zuschüsse zum Kauf von Zelten und Zubehör sowie zur Reparaturen beantragt werden. Die Förderung beträgt 50% der anerkannten Gesamtkosten. Transportkosten sind generell nicht förderfähig.

Ausfall- und Stornierungskosten können bei Corona-bedingten Absagen von Maßnahmen im gesamten Jahr 2021 beantragt werden. Die Kosten werden max. in der Höhe erstattet, als die Maßnahme bei Durchführung nach den ursprünglichen Förderbedingungen bezuschusst worden wäre.

Maßnahmen, die bis 1. April 2021 zu beantragen sind, auch um ggf. Berechtigt zu sein, Stornokosten geltend zu machen:
- Jugenderholungsmaßnahmen mit behinderten Teilnehmerinnen und Teilnehmern
- Jugenderholungseinrichtungen (Zelte)
- Praktische Maßnahmen
- Praktische Maßnahmen des Zukunftsplan Jugend
- Gesellschaftliche Eingliederung junger Aussiedlerinnen und Aussiedler sowie junger Flüchtlinge
- Bildungsmaßnahmen in Bezug auf Drogenprobleme und ähnliche Gefährdungen der Jugend
- Gedenkstättenfahrten
Die Anträge müssen online in OASE-BW (www.oase-bw.de) eingestellt werden. Nach der Erfassung ist der Antrag auszudrucken, zu unterschreiben und bis 01. April 2021 beim EJW einzureichen.

Das ganze Schreiben des Sozialministeriums hier zum Nachlesen.

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Vereine und Ehrenamtliche werden gestärkt

Vereine und Ehrenamtliche werden gestärkt - auch dies eine langjährige Forderung des Bundesrates: Die sogenannte Übungsleiterpauschale stieg zum 01.01.2021 von 2.400 Euro auf 3.000 Euro, die Ehrenamtspauschale von 720 Euro auf 840 Euro. Bis zu einem Betrag von 300 Euro ist außerdem ein vereinfachter Spendennachweis möglich.

Freifunk künftig gemeinnützig
Der Zweckkatalog der Abgabenordnung für gemeinnützige Organisationen wird um die Zwecke Klimaschutz, Freifunk und Ortsverschönerung erweitert - ebenfalls eine Anregung der Länder.

https://www.bundesrat.de/

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Rechtliche Hinweise zum Streaming von Gottesdiensten

Die EKD hat mit der VG Musikedition eine Fortsetzung der Corona-bedingten Sonderregelungen bis zum 31. Dezember 2022 vereinbart. Inzwischen konnte die EKD mit der GEMA auch eine Verlängerung und Erweiterung des Pauschalvertrages über die Aufführung von Musikwerken in Gottesdiensten und kirchlichen Feiern bis zum 31. Dezember 2022 verhandeln.
Lieder bzw. Liedtexte im Zusammenhang mit der zeitgleichen und zeitversetzten Übertragung von Gottesdiensten, anderen kirchlichen Veranstaltungen gottesdienstlicher Art sowie sonstigen gemeindlichen, nicht-kommerziellen Veranstaltungen (z.B. Jungschar, Seniorennachmittag) können im Internet zugänglich gemacht werden.
Bitte beachten Sie, dass es nicht zulässig ist, urheberrechtlich geschützte Noten und Liedtexte zum Download bereitzustellen. Der Vertrag gilt zudem weiterhin nur für den Gemeindegesang und damit nicht für Konzerte oder Chorproben.

Die Verwendung GEMA-geschützter Musik im Rahmen von Gottesdiensten ist bis zum 31. Dezember 2022 vom Pauschalvertrag abgegolten, wenn diese bei YouTube, auf anderen Social-Media-Plattformen oder auf gemeindeeigenen Internetseiten (Live-Streaming oder Streaming-on-Demand) eingestellt werden. Am Umfang der zulässigen Nutzung ändert sich im Übrigen nichts.

Bei zahlreichen neueren Liedern werden die Verwertungsrechte nicht von der VG-Musikedition, sondern von der CCLI wahrgenommen. Für die Zwecke eines Internet-Streams ist hier eine CCLI Streaming-Lizenz zu erwerben.

Insgesamt verweisen wir auf das OKR-Rundschreiben vom 25.11.2020

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

99 Minuten gefragt-gesagt // Jugendcheck zur Landtagswahl

In der Onlineveranstaltung stellen sich aus den Fraktionen des Landtags Dr. Alexander Becker (CDU), Jürgen Keck (FDP), Andreas Schwarz (GRÜNE) und Andreas Stoch (SPD) den Fragen von jungen Menschen. Für den Jugendcheck der Parteien zur Landtagswahl stehen am 2. März um 18 Uhr 99 Minuten mit Podium und Kleingruppengesprächen zur Verfügung.

Anmeldung: zentrale.ekjb@ekiba.de

Ansprechperson ››

Robby Höschele | Telefon: 0711 9781-150 | robby.hoeschele@ejwue.de

Horizontal Divider

Delegierte entsenden und Mitbestimmen

Einladung zur Online-Delegiertenversammlung des EJW am 8. Mai 2021
Die Delegiertenversammlung des EJW (DV) ist das wichtigste Gremium des größten konfessionellen Jugendverbands in Baden-Württemberg. Mitte Februar erhielten die Geschäftsstellen der Bezirksjugendwerke in Württemberg eine Aufforderung, die Delegierten bis 12. März 2021 zu benennen. Die Zahl der Delegierten ist abhängig von der Zahl der über das EJW versicherten Personen eines Bezirks. Diese Zahl unterliegt Schwankungen. Deshalb kann sich die Zahl der Delegierten auch jährlich verändern. Andreas Lämmle, der Vorsitzende des EJW, lädt Ende März die Delegierten gemäß § 8 (1) der Ordnung des EJW zur DV am 8. Mai 2021 ein.

Anträge an die DV müssen bis spätestens 17. April 2021 schriftlich bei Andreas Lämmle, dem Vorsitzenden des EJW, eingereicht werden. Sie sind von mindestens zwei Delegierten zu unterzeichnen. (Kontakt: EJW, Andreas Lämmle, Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart, andreas.laemmle@ejwue.de)

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) hat eine demokratische Grundstruktur. Hauptorgan des EJW ist die Delegiertenversammlung (DV), die sich aus den Delegierten der Bezirke, der Fachausschüsse und weiterer Gruppierungen zusammensetzt. Die DV wird einmal im Jahr einberufen. Sie legt die Grundlinien der Arbeit und Ausrichtung des EJW fest, setzt Schwerpunkte, beschließt den Haushalt und wählt den Vorstand. Die Amtszeit des Vorstands beträgt drei Jahre.

Ansprechperson ››

Katja Zehnle | Telefon: 0711 9781-212 | katja.zehnle@ejwue.de

Horizontal Divider

Die Jugend zählt später

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfährt durch die Corona-Pandemie erhebliche Auswirkungen: Mit den Kontaktbeschränkungen ist es nicht möglich, die Arbeit wie gewohnt durchzuführen. Für das Projekt Jugend zählt 2 gäbe es daher momentan kaum Angebote, die erfasst werden könnten. Aus diesem Grund verschiebt sich der Start auf den 1. Mai 2021.

Wir blicken zuversichtlich nach vorne in der Hoffnung, dass mit der Schulöffnung auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wieder möglich sein wird und es ab diesem Zeitpunkt wieder viele Angebote zu zählen gibt. Die Dateneingabe wird bis Februar 2022 möglich sein.

https://www.statistik-ev-bw.de/

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

Perspektiven auf Gesellschaft, Religion und Islamdebatte. Eine repräsentative Studie in Deutschland

Bist Du 14-29 Jahre alt und in der Evangelischen Jugend aktiv? Dann ist Deine Meinung gefragt! Die aej führt bis Ende März 2021 eine Jugendstudie zum Thema „Demokratie, Religion und Muslime in Deutschland“ durch. Klick dich hier zum Fragebogen und sag uns, was DU zu aktuellen Themen denkst! https://umfrage-si.limequery.org/925277?lang=de Für Rückfragen bin ich hier gerne erreichbar: onna.buchholt@evangelische-jugend.de oder über die Telefonnummer: 0511 1215-155.

Ansprechperson ››

Robby Höschele | Telefon: 0711 9781-115 | robby.hoeschele@ejwue.de

Horizontal Divider

Medizinische Masken und Desinfektions-Gel

Im EJW können Sie für den Bedarf vor Ort medizinische Masken und Desinfektions-Gel erwerben. Bestellen Sie einfach über den Link: https://www.ejw-bildung.de/26153

Ansprechperson ››

Alexander Strobel | Telefon: 0711 9781-285 | alexander.strobel@ejwue.de

Horizontal Divider

EJW Manager - Online-Schulungen

Was gibt’s Neues für uns beim EJW Manager? Aktuell verzichten wir auf Präsenzschulungen und bieten folgende Themen via Online-Schulungen an. Termine nach Absprache wähl- und buchbar unter: anke.salzer@ejwue.de

  • Preisgestaltung mit Artikeln, Kundengruppen und Anmeldekategorien
    Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten die Preise anzupassen: Ermäßigte Preise oder Mitarbeiterpreise, Rabatt für Geschwister und Ortsansässige, Extrapreise für Extraaktvitäten (Ausflüge), variierende Preise je Alter und Buchungszeitraum.
  • Mitarbeiterpreis, Mitarbeitergruppen und Mitarbeiterlink
    Mitarbeiter können sich direkt zum Mitarbeiterpreis anmelden und ihre jeweilige Funktion angeben. Teilnehmerfragen werden ausgeblendet bzw. für Mitarbeiter spezifiziert.
  • Verschachtelte Anmeldekategorien
    Eine Antwort eröffnet eine neue Frage. Beispiel: "Ich möchte ein T-Shirt mit Freizeitlogo bestellen." ? Erst jetzt wird die Größe abgefragt.
  • Mailvorlagen
    Standardmailvorlagen bearbeiten und individuelle Mails je Veranstaltung anlegen.
  • Bilder bearbeiten mit GIMP (freies Softwaretool)
    Damit Bilder in der Bildergalerie einheitlich und interessant angezeigt werden.
  • Teilnehmermanagement
    Teilnehmer bestätigen, Rechnung erstellen, Teilnahmen und Rechnungen stornieren.
  • Kontakte und Kategorien + Outlook AddIn
    Kontakte mit Hilfe von Kategorien sortieren, zuordnen, anschreiben sowie Gültigkeiten verwalten.
  • Veranstaltungen ausschreiben
    Alles rund um die Veranstaltung: Wie stelle ich diese ein, welche Gestaltungsmöglichkeiten habe ich, wie schreibe ich sie aus?
Kontaktzeiten:
Di + Do 08:30 - 12:00
Mi 09:00 - 17:00

Ansprechperson ››

Anke Salzer | Telefon: 0711 9781-287 | anke.salzer@ejwue.de

Horizontal Divider

Weisheit

"Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
ist die vorüber, in der man kann."
- Marie von Ebner-Eschenbach -

 
Facebooktwittergoogleyoutubevimeorss

 

Facebook Ihnen hat unser Newsletter gefallen?
Teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden auf Facebook!

Auf Facebook teilen

Horizontal Divider

Kontakt

Horizontal Divider

 

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3, 70563 Stuttgart
Telefon (07 11) 97 81-210
Telefax (07 11) 97 81-30
E-Mail: service@ejwue.de
Geschäftsführer: Friedemann Berner