Bayerisches Staatsballett
Schwanensee Marlon Dino, Daria Sokhorukova c) Tandy
Bayrische Staatsoper
Sehr geehrte Besucher,
 
der Saisonauftakt des Bayerischen Staatsballetts steht bevor und wir freuen uns schon sehr, endlich wieder für Sie tanzen zu dürfen. Und das im September vor immerhin 500 Zuschauern! Am 9. September eröffnen wir mit Ray Barras Schwanensee die Spielzeit 2020-2021, gefolgt von Giselle am 19. September. Beide Produktionen werden in leicht adaptierten Fassungen gezeigt, um den aktuell gültigen Hygieneauflagen zu entsprechen. Genaueres hierzu und wie Sie an Karten kommen lesen Sie in diesem Newsletter.
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Ihr Team des Bayerischen Staatsballetts
 
»Schwanensee
»Hinweise zu Ihrem Besuch
»Giselle
»Blog: Der neue Arbeitsalltag
»Ensemble-News
SCHWANENSEE
Schwanensee Lopatkina c) Tandy
Nach 11-jähriger Pause kehrt mit Schwanensee der Ballettklassiker schlechthin auf die Bühne des Nationaltheaters zurück. Am 9. und 11. September zeigen wir das Werk in leicht gekürzter Fassung. Dabei wird die Besetzung in den Gruppenszenen sowie in der Statisterie reduziert, Abstände werden erhöht, Auf- und Abgänge an das Rahmenhygienekonzept angepasst.
Das Wesen und der Inhalt des Werks bleiben aber selbstverständlich erhalten! Mehr dazu lesen Sie in unserem Blog.
Mi, 9. September 2020, 19.30 Uhr
Mit Prisca Zeisel (Odette/Odile), Jinhao Zhang (Prinz Siegfried), Emilio Pavan (Rotbart), Laurretta Summerscales (Charlotte)
 
Karten kaufen
Fr, 11. September 2020, 19.30 Uhr
Mit Laurretta Summerscales (Odette/Odile), Emilio Pavan (Prinz Siegfried), Jinhao Zhang (Rotbart), Madison Young (Charlotte)
 
Karten kaufen
Hinweise zu Ihrem Besuch
Informationen rund um Ihren Besuch, zum Beispiel zu Einlass, Theatergastronomie und Hygieneregeln, haben wir hier für Sie zusammengefasst:
 
Jetzt lesen
GISELLE
Giselle, Zeisel, c) Hösl
Mit Giselle folgt ab 19. September der Inbegriff romantischer Tanzkunst. Eifersucht, Wahnsinn, Tod – das Leben des jungen Bauernmädchens Giselle endet tragisch, doch es gelingt ihr zumindest, ihren Geliebten Albrecht vor den Wilis, geisterhaften Wesen aus dem Reich der Toten, zu schützen. Die modifizierte Choreographie basiert auf der originären Fassung von Jean Coralli, Jules Perrot und Marius Petipa.
Termine und Karten
Karten erhalten Sie online sowie via Telefon (+49.(0)89.2185 1920) und am Schalter (Marstallplatz 5, Mo-Sa, 10-19 Uhr). Bitte beachten Sie, dass nebeneinanderliegende Plätze nur per Telefon und am Schalter gebucht werden können.
Sa, 19. September 2020, 19.30 Uhr
 
Karten kaufen
Mo, 21. September 2020, 19.30 Uhr
 
Karten kaufen
Sa, 26. September 2020, 19.30 Uhr
 
Karten kaufen 26.9.
Blog: Thomas Mayr über den neuen Arbeitsalltag und die Modifikationen von Schwanensee und Giselle
Wir haben mit dem Leitenden Ballettmeister Thomas Mayr über den neuen Alltag im Ballett, Probenarbeiten und die Vorbereitung der kommenden Vorstellungen gespochen. Seit 27 Jahren ist Mayr als Ballettmeister beim Bayerischen Staatsballett tätig und übernimmt nun die Adaptionen von Schwanensee und Giselle, um die Werke gemäß den Vorgaben des Rahmenhygienekonzepts auf der Bühne zeigen zu können. Lesen Sie das gesamte Interview hier:
 
Blog lesen
Neuigkeiten aus dem Ensemble
Zu Beginn der Spielzeit begrüßen wir einige neue Gesichter im Ensemble. Aber auch drei bereits bekannte: Die Ersten Solisten Ksenia Ryzhkova und Jonah Cook kehren nach einer Spielzeit in Zürich nach München zurück, ebenso kehrt Nicholas Losada zurück ins Corps de ballet.
 
Als neue Solistin begrüßen wir die Amerikanerin Madison Young. Ihr Bühnendebüt wird sie bereits am 11. September als Charlotte in Schwanensee geben. Vladizlav Kozlov ergänzt ab sofort die Riege der Demi-Solisten. Neu im Corps de Ballet der Damen sind außerdem Rhiannon Fairless und Melissa Chapski.
 
Über den Sommer aus München verabschiedet haben sich die Erste Solistin Virna Toppi und der Demi-Solist Henry Grey. Virna Toppi kehrt nach ihrem Sabbatical aus privaten Gründen zurück an die Mailänder Scala. Henry Grey steigt beim Finnischen Nationalballett zum Solisten auf.
Folgen Sie uns!
FacebookTwitterYoutubeInstagram
 
Spielplan   |   Opernshop   |   Blog   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum