Bayerisches Staatsballett
Jewels
Liebe Besucher,
 
wir melden uns frisch erholt aus der Sommerpause zurück! Am 21. September 2019 eröffnen wir mit George Balanchines Jewels die Spielzeit 2019/20. Im Herbst zeigen wir außerdem Christian Spucks Anna Karenina (vorerst die letzten Vorstellungen), die Premiere von Roland Petits Coppélia sowie die ersten Vorstellungsserien von Christopher Wheeldons Alice im Wunderland und Yuri Grigorovichs Spartacus. Planen Sie am besten gleich Ihren Ballett-Herbst!
Außerdem freuen wir uns besonders über die News der Woche: Igor Zelensky bleibt bis 2026 Ballettdirektor des Bayerischen Staatsballetts.
 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen in der Spielzeit 2019/20!
Ihr Bayerisches Staatsballett
»Spielzeiteröffnung
»Igor Zelensky als Direktor bestätigt
»Die weitere Saison 2019/20 im Überblick
»Kommende Vorstellungstermine
Spielzeiteröffnung der Saison 2019/20
am 21. September 2019 hebt sich der Vorhang für das Bayerische Staatsballett zum ersten Mal in der Saison 2019/20. Wir eröffnen mit zwei Vorstellungen des neoklassischen Meisterwerks Jewels in der Choreographie von George Balanchine, bevor im Oktober vier Vorstellungen von Christian Spucks Anna Karenina folgen.
 
ANNA KARENINA
Anna Karenina
 
Zum vorerst letzten Mal zeigen wir im Oktober an vier Terminen Christian Spucks Ballettadaption Anna Karenina, die große Liebes- und Ehebruchgeschichte nach dem Roman von Lew N. Tolstoi. In nur 100 Minuten bringt er das Gesellschaftsdrama um Leidenschaft, Loyalität und Vertrauen auf die Bühne, auf der Birkenwälder und die ausschweifenden Bälle des ausgehenden 19. Jahrhunderts anklingen. Das Bayerische Staatsorchester, dirigiert von Robertas Šervenikas, spielt Werke von S. Rachmaninow und W. Lutoslawski.
Sehen Sie mehr dazu in unserer Mediathek.
 
Karten Kaufen
 
Termine:
Do, 3.10.2019, 18:00 Uhr
Fr, 4.10.2019, 19:30 Uhr
So, 6.10.2019, 18:00 Uhr
Sa, 12.10.2019, 19:30 Uhr
 
  
JEWELS
Jewels, Emeralds
 
Mit Jewels gelang George Balanchine und dem von ihm gegründeten New York City Ballet 1967 der große Wurf: Inspiriert von funkelnden Rubinen, Smaragden und Diamanten schuf Balanchine ein abstraktes Ballett, bei dem jeder der drei Teile des Abends einem Edelstein gewidmet ist. In Kostümen, Bühnenbild und Choreographie finden sich die drei ganz unterschiedlichen Stile und Balletttraditionen der Länder Frankreich, Amerika und Russland, die Balanchine in seiner Karriere prägten.
 
Sehen Sie mehr dazu in unserer Mediathek.
 
Karten Kaufen
 
Termine:
Sa, 21.9.2019, 19:30 Uhr
Fr, 27.9.2019, 19:30 Uhr
 
  
Igor Zelensky als Direktor bestätigt
Igor Zelensky
 
Am Dienstag, den 10. September 2019 unterzeichnete Igor Zelensky im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Gegenwart von Staatsminister Bernd Sibler eine Verlängerung seines Vertrags um weitere fünf Jahre. Damit bleibt Igor Zelensky bis 2026 als Direktor an der Spitze des Bayerischen Staatsballetts.
 
Die weitere Saison 2019/20 im Überblick
Oktober/November
Coppélia
 
Im Oktober zeigen wir mit Roland Petits Coppélia die erste Premiere der Saison. Erstmals ist damit eine Choreographie des großen französischen Choreographen beim Staatballett zu sehen. Das romantische Ballett erzählt leicht und unterhaltsam eine Liebes- und Tüftlergeschichte um die Puppe Coppélia, mit all ihren Irrungen und Wirrungen.
 
Christopher Wheeldons opulentes Alice im Wunderland kehrt ab dem 1. November auf die Bühne des Nationaltheaters zurück, ebenso wie das Heldenepos Spartacus von Yuri Grigorvich ab dem 29. November 2019.
 
Dezember/Januar/Februar
Der Nussknacker
 
Was wäre die Weihnachtszeit ohne John Neumeiers Der Nussknacker? Folgen Sie Marie in die wunderbare Welt des Theaters und des Tanzes! Neun Vorstellungen zeigen wir ab dem 15. Dezember 2019.
Im Januar gibt es erstmals ein Wiedersehen mit den Choreographen aus der Reihe À Jour: Im Prinzregententheater sehen Sie ab dem 10. Januar 2020 drei Vorstellungen mit den Werken von Andrey Kaydanovskiy, Yuka Oishi und Edwaard Liang. Neben Spartacus sehen Sie außerdem im Februar: Die Liebesgeschichte um Armand Duval und Marguerite Gautier in Die Kameliendame von John Neumeier zur Musik von Frédéric Chopin.
 
 
März/April
Schwanensee
 
Am 10. und 13. März zeigen wir die vorerst letzten Vorstellungen des Dreiteilers Portrait Wayne McGregor, bevor am 21. März die Wiederaufnahme des größten Ballettklassikers überhaupt ansteht: Ray Barras Schwanensee kehrt nach mehr als zehn Jahren Abstinenz auf die Bühne des Nationaltheaters zurück.
Im April tanzen wir weitere Vorstellungsserien von George Balanchines Jewels sowie Roland Petits Coppélia.
 
Mai/Juni/Juli
Bedroom Folk
 
Der Mai steht ganz im Zeichen der Ballettfestwoche 2020. Vom 23. bis 31. Mai 2020 präsentieren wir an neun Tagen in Folge die Highlights des aktuellen Repertoires. Der moderne Triple Bill-Abend Ratmansky/Dawson/Eyal eröffnet die Ballettfestwoche mit zwei Premieren und einer Welturaufführung für das Münchner Publikum: Alexey Ratmanskys Bilder einer Ausstellung und Sharon Eyals Bedroom Folk werden erstmals in München zu sehen sein, während David Dawson im Frühjahr 2020 in München ein neues Werk für das Bayerische Staatsballett kreiieren wird. Weitere Vorstellungstermine von Ratmansky/Dawson/Eyal stehen im Juni auf dem Programm, bevor im Juli mit den Vorstellungen der neuen Premiere von À Jour - Zeitgenössische Choreographien 2020 die Saison endet.
 
 
Kommende Vorstellungstermine
Samstag | 19:30 Uhr · Nationaltheater
 
21.09. | JEWELS 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Freitag | 19:30 Uhr · Nationaltheater
 
27.09. | JEWELS 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Donnerstag | 18:00 Uhr
 
03.10. | ANNA KARENINA 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Freitag | 19:30 Uhr
 
04.10. | ANNA KARENINA 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Sonntag | 18:00 Uhr
 
06.10. | ANNA KARENINA 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Samstag | 19:30 Uhr
 
12.10. | ANNA KARENINA 
 
Karte
 
 
Infos
 
 
Folgen Sie uns!
FacebookTwitterYoutubeInstagram
 
Spielplan   |   Blog   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum