Berlin, 25.06.2022
Inzidenzwert-Fixierung ist ein Fehler
Nach der Flutkatastrophe zeigt sich abermals, dass dieses Land in Krisen zusammenhält. Mit Blick auf den geplanten Wiederaufbaufonds ist MIT-Chef Carsten Linnemann zuversichtlich, dass alle Länder an einem Strang ziehen werden. Im „ntv-Frühstart“ warnt er davor, die Kosten von Flut und Pandemie allein über Schulden zu finanzieren. Angesichts der Corona-Lage fordert Linnemann zudem, sich von der Fixierung auf Inzidenzwerte zu lösen und mehrere Faktoren zu berücksichtigen.
   

Wachstum schaffen, Bürger entlasten
Die MIT hat sich anlässlich des Steuerzahlergedenktages am 13. Juli 2021 gegen weitere Belastungen der Steuerzahler ausgesprochen. Das von der Union geplante Entfesselungspaket aus Bürokratieabbau und Planungsbeschleunigung würde sehr schnell Wachstum schaffen. Die daraus generierten Spielräume müssten für die vollständige Soli-Abschaffung, für ein wettbewerbsfähiges Unternehmenssteuerrecht und für eine Absenkung des Mittelstandsbauchs genutzt werden.
   

Längere Arbeit muss sich lohnen
Die von der MIT durchgesetzte Flexirente wirkt: Mehr als eine Million Rentner, die 67 Jahre oder älter sind, sind im vergangenen Jahr einer Beschäftigung nachgegangen. Das zeigt, dass Arbeiten im Alter attraktiv ist und der Staat längeres Arbeiten belohnt. MIT-Chef Carsten Linnemann spricht sich für eine weitere Besserstellung berufstätiger Rentner aus: „Wer freiwillig länger arbeiten will, muss dafür auch bei der Rente belohnt werden. Deshalb müssen wir die Flexirente weiter ausbauen.“
   

Wunschkoalition Schwarz-Gelb
Carsten Linnemann sieht eine „Deutschlandkoalition“ aus Union, SPD und FDP kritisch: „Mir fehlt die Fantasie, wie das funktionieren soll.“ Die SPD verhalte sich wie eine Oppositionspartei, so Linnemann. „Ich sehe nicht, wie sie nach der Wahl aus diesem Modus herauskommen will.“ Der MIT-Vorsitzende präferiert eine Koalition aus Union und FDP. „Das hat sich in Nordrhein-Westfalen mehr als bewährt. Ich halte es auch im Bund noch für möglich.“
   
 
Anzeige
Die Private Krankenversicherung (PKV) ist ein ganz entscheidender Faktor für die industrielle Gesundheitswirtschaft, da sie als Innovationstreiber fungiert. Das betont Iris Plöger vom Bundesverband der Deutschen Industrie im Interview mit dem PKV-Verband. Auch beim Thema Nachhaltigkeit sieht sie die PKV in Zeiten des demografischen Wandels solide aufgestellt.
Zum Interview mit Iris Plöger

Mehr Modellregionen wagen
In Deutschland ist die „Einfach mal machen“-Mentalität abhandengekommen, schreibt Carsten Linnemann in seiner Kolumne auf Focus Online (vierte Folge). Man müsse sich ein Beispiel an Rostock und Tübingen nehmen und „Experimentierräume und Modellregionen schaffen, in denen Vorschriften beherzt aufgehoben werden“. In der fünften Folge seiner Kolumne bekräftigt er die MIT-Forderung, verpflichtende Sprachtests für Kinder einzuführen, basierend auf bundesweit gültigen Standards.
   

Deutliche Mehrheit für bundesweites Zentralabitur
In unserer vergangenen Umfrage wollten wir von Ihnen wissen: Braucht es ein einheitliches Zentralabitur in allen Bundesländern? Eine klare Dreiviertelmehrheit der Befragten ist dafür: 51 Prozent stimmten mit „Ja, auf jeden Fall“, 23 Prozent mit „Eher ja“. Ablehnend stimmten 21 Prozent ab (13 Prozent „Eher nein“, 10 Prozent „Nein, auf keinen Fall“). Vier Prozent enthielten sich.

Neu in der MIT: Tanja Bendele
Tanja Bendele (51) ist Neumitglied der MIT Essen. Sie ist Patentanwältin und Diplom-Chemikerin und gründete eine Kanzlei, die auf gewerblichen Rechtsschutz spezialisiert ist. Nach ihrer Promotion in Chemie mit Schwerpunkten in organischer Festkörperchemie sowie in Verfahrens- und Reaktortechnik baute sie zuvor die damals noch junge Patentabteilung eines international tätigen Generika-Unternehmens mit Sitz in Ulm auf.
   

Basis: MIT Kreis Viersen
Die MIT Viersen hat junge Mittelständler zu einem Festspielabend ins Schloss Neersen eingeladen. Bürgermeister Christian Pakusch berichtete von seinen ersten Monaten im Amt als Bürgermeister und sprach über den Wirtschaftsstandort Willich. Am Abend nahm sich Schauspieler Kalle Pohl Zeit, um mit den jungen Mittelständlern ins Gespräch zu kommen. MIT-Kreisvorsitzender Maik Giesen lobte abschließend das Engagement des Fördervereins, der die Festspiele maßgeblich unterstützt.
   
 
Anzeige
Auch in diesem Monat bietet EuroPrice den MIT-Mitgliedern die Möglichkeit, bei zahlreichen Sonderaktionen für Kleinwagen, Kombi, SUV oder Transporter viel Zeit und Geld zu sparen:
Hyundai Kona inkl. Select-Paket ab 58 €
BMW i3S 120Ah inkl. Business Paket ab 168 €
Renault Zoe Riviera ab 129 € / Lagerwagen, gültig bei Zulassung bis 31.07.2021
Audi Q4 35 e-tron ab 179 €
Weite Aktionen finden Sie auf unserer Homepage www.europrice.net
 
 
PS: Wenn Sie den MIT:Newsletter weiterempfehlen möchten: zur Anmeldung geht's hier.
 
 
Bleiben Sie informiert. Folgen Sie uns in den Sozialen Netzwerken!