Berlin, 25.06.2022
Connemann und Jarzombek kandidieren
Für die Nachfolge von Carsten Linnemann als MIT-Vorsitzender sind zwei Nominierungen frist- und satzungsgerecht eingereicht worden: Die MIT NRW schlägt Thomas Jarzombek, Co-Vorsitzender der MIT-Digitalkommission, vor. Die MIT Niedersachsen schlägt Gitta Connemann, Co-Vorsitzende der MIT-Landwirtschaftskommission, vor. Die Wahl findet auf dem digitalen Bundesmittelstandstag am 11. Dezember statt. Wahlberechtigt sind rund 500 MIT-Delegierte. Die Tagung können Sie online live verfolgen.
   

Live-Duelle zum MIT-Vorsitz
Die beiden Kandidaten für den MIT-Vorsitz stellen sich in zwei Live-Duellen den Mitgliedern vor. Das erste findet am Samstag, 4. Dezember, 10 bis 11:30 Uhr statt und wird von „Welt“-Chefökonomin Dorothea Siems moderiert. Weiter geht es am Montag, 6. Dezember, 19 bis 20:30 Uhr. Moderator ist „Handelsblatt“-Büroleiter Thomas Sigmund. Die Duelle sind exklusiv für MIT-Mitglieder (Einwahllinks wurden verschickt). Mitglieder können bis morgen (Freitag) 10 Uhr Fragen einreichen.
   

Bundesmittelstandstag am 11. Dezember
Der Bundesmittelstandstag findet erstmals digital am Samstag, 11. Dezember, statt. Pandemiebedingt konnte der alle zwei Jahre stattfindende Kongress nicht wie geplant zweitägig in Dresden stattfinden. Die MIT wählt ihren neuen Bundesvorstand daher digital. Das Motto lautet „Neustart“. Die Tagung wird live und öffentlich übertragen. Tagesordnung, Antragsbuch, Leitantrag und alle weiteren Informationen finden Sie online.
   

CDU muss inhaltlich klarer werden
Der scheidende MIT-Vorsitzende Carsten Linnemann hat die CDU zu mehr Basisnähe aufgerufen. „Wir müssen unser Ohr wieder näher am Bürger haben. Wir müssen raus aus den Berliner Blasen und rein in den Alltag der Menschen“, sagte der Kandidat für den stellvertretenden CDU-Vorsitz (Link). Gegenüber dem Nachrichtensender „Welt“ kritisierte er, dass die CDU in vielen Themen „inhaltsleer“ geworden und „entkernt” sei. Er wolle seine Partei daher wieder inhaltlich klarer aufstellen.
   

Bundesverdienstkreuz für Markus Pieper
Der CDU-Europaabgeordnete Markus Pieper hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Das MIT-Vorstandsmitglied wurde im Beisein von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, ebenfalls MIT-Mitglied, für sein Engagement für Deutschland und Europa ausgezeichnet. EU-Vizepräsidentin Katharina Barley betonte in ihrer Laudatio Piepers langjährigen Einsatz für kleine und mittlere Unternehmen. Den Termin in Straßburg nutzte Pieper zudem für ein Gespräch mit Haushaltskommissar Johannes Hahn über die Fördermittelbürokratie.
 
Anzeige
Steigende Sozialbeiträge setzen Zukunftsinvestitionen aufs Spiel. Die rasante Ausgabenentwicklung der gesetzlichen Sozialversicherungen gefährdet wichtige Investitionen in Klimaschutz, Bildung und Digitalisierung. Wie sich der Finanzbedarf in den nächsten Jahren auf die Beitragssätze und den Bundeshaushalt auswirkt, zeigt ein Gutachten der Professoren Thiess Büttner und Martin Werding.
www.pkv.de

Neu in der MIT: Dr. Julia Dubowy
Julia Dubowy (36) ist Unternehmerin und trat der MIT Bergstraße bei. Sie promovierte nach einem VWL-Studium zum Thema Bürokratiekostenabbau im Steuerrecht. Anschließend bekleidete sie verschiedene Führungspositionen in mittelständischen Unternehmen. Mit einer Geschäftspartnerin gründete sie 2019 ein Unternehmen, das Programme für Führungskräfte entwickelt. Darüber hinaus führt sie ein Unternehmen, das sich auf Datenschutzlösungen spezialisiert hat.
   

Basis: MIT Viersen
Die MIT des Kreises Viersen hat den Mittelständler Pix-Software in Niederkrüchten besucht. Der Geschäftsführer David-Andreas Bergens berichtete unter anderem zu aktuellen Datenschutzthemen und erklärte die interne Kommunikationskultur im Unternehmen. „E-Mails sind der Tod eines jeden Unternehmens“, sagte Bergens. In seinem Unternehmen seien interne E-Mails schon vor langer Zeit verschwunden. Unter Mitarbeitern werde nur über Messenger-Dienste kommuniziert.
   
 
Anzeige
 
PS: Wenn Sie den MIT:Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht's hier.
 
 
Bleiben Sie informiert. Folgen Sie uns in den Sozialen Netzwerken!